Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Lärm mit Korkboden

Diskutiere Lärm mit Korkboden im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160

    Lärm mit Korkboden

    Hallo zusammen,

    der neue Korkboden liegt endlich - und prompt gibt es Probleme. Darunter wurde (da sich wiederum darunter eine alte Holzdielendecke befindet) extra noch zusätzlicher Trittschalldämmer verlegt. Habe gerade nochmal geschaut, der ist genau für die Zwecke und soll 19 db abhalten. Dabei wurden auch in die Decke noch neue Schrauben eingezogen, weil es überall quietschte. Das Quietschen ist jetzt weg, dafür donnert der Tritt auf dem Korkboden ausgesprochen laut, so daß jeder Schritt und auch jedes Möbelverschieben (leichtes Verschieben) in der Etage darunter richtig laut zu hören ist. Was tun?

    Danke für Tips.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lärm mit Korkboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Hi @mona,

    das Nachschrauben (von vorhandener Dielung) vorab ist gewiss erstmal okay.

    Der dann zusätzlich eingebrachte Fußbbodenaufbau muß dann schwimmend und damit auch schallentkoppelt verlegt werden!

    Das erfordertert eine hinreichend wirksame Trittschalldämmschicht (inkl. Randdämmstreifen).

    Wie wurde das im kokreten Fall ausgeführt?

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Hi,

    hab ich natürlich nicht selber gemacht und ich arbeite gerade daran es herauszufinden. Bisher habe ich nur die Auskunft erhalten Kork wäre immer lauter (ich frag extra im Vorfeld nach was leisem!) und es wäre Dämmung drunter und mehr ginge nicht.

    Was bedeutet schwimmend? Habe ich schon gehört, sagt mir aber nichts.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von buddelchen333
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Wirtschaftsmathematiker
    Beiträge
    615
    das klingt irgendwie nach pfusch....und kork wäre immer lauter, also verarschen kann mich selbst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Hi,

    ich behaupte mal, da ist mehr Nicht-Wissen als Pfusch am Werk. Daher suche ich ja nach einer Lösung, die dann sicherlich auch umgesetzt wird.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Kork verklebt? Klick-Kork? Welche Stärke? Welche Trittschalldämmung (Perlite)? Wie Wandanschluss ausgeführt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was befindet sich unter den "Dielen"?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Hi,

    schon mal auf die Frage nach den Dielen (den Rest muß ich schauen). Keine Ahnung. Das Haus ist etwas über 100 Jahre alt und ich vermute mal, daß es die Decke schon länger gibt, mindestens schon seit einer Aufstockung aus dem Jahre 1955/56. Und ich glaube es hat sich seither keiner mehr die Mühe gemacht darunter zu schauen.

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    "leiser" ist relativ.
    Kork ist sicher leiser als Parkett oder gar Fliesen, aber natürlich lauter als Weich-PVC oder gar Teppichboden.

    Daher die Fragen:
    -was war denn vorher als Oberbelag vorhanden?
    -haben in Zuge der Bodenbelagserneuerung auch die Nutzung oder die Nutzer gewechselt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Hi,

    der Nutzer bin immer noch ich. Vorher lag Teppichboden und ein Linoleum-Belag unten drunter. Da hatte ich noch gefragt, ob es nicht eventuell sinnvoll wäre den zu belassen.

    Jetzt hört es sich für mich zur Zeit an, als ob ich Fliesen hätte...

    Gruß,

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Mona64 Beitrag anzeigen
    Hi,

    der Nutzer bin immer noch ich. Vorher lag Teppichboden und ein Linoleum-Belag unten drunter....
    Da fällt der Unterschied zu Kork natürlich auf.
    In Zukunft gibt´s keine Schuhe mehr, sondern nur noch dicke Baumwollsocken.

    Der Grund warum ich gefragt hatte, was unter den Dielen ist, war, daß bei den alten Häusern die Zwischenräume mit irgendwas aufgefüllt wurden oder manchmal sogar nur ein Hohlraum übrig blieb. Dadurch kann sich der Schall schön über die ganze Decke verteilen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Hallo? Jemand zu Hause? Sag doch mal, was für ein Kork verbaut wurde und wie stark der ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Hi,

    der Korkbelag ist 2,5 mm, die Trägerplatte 6 mm, die Trittschalldämmung darunter 1,5 mm. Es handelt sich um Clic-Kork (braucht Ihr auch noch die genaue Bezeichnung). Darunter wurden noch Trittschalldämmplatten ausgelegt, die speziell dafür geeignet sind auf einen Holzdielenfußboden verlegt zu werden. Das ganze soll 17 db Schallschutz haben. Es handelt sich um eine Ökolit Parkett-Unterlage.

    Was braucht Ihr noch?

    Gruß,

    Mona.

    PS: Hab auch gefragt, ja der Boden wäre schwimmend verlegt worden. Ich verstehe auch die Nachfrage nach dem, was unter den Holzdielen ist. Aber das weiß wirklich niemand, da sie wahlweise 110 Jahre oder mindestens 50 Jahre alt sind und niemand eine Ahnung hat, was damals gemacht worden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Köln
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    160
    Huhu,

    jetzt hab ich alles brav eingegeben, jetzt würde ich mich auch sehr über eine Antwort freuen.

    Mona.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Tja, nach Deiner Beschreibung wurde eine korrekte Ausführung gewählt.
    Wenn nicht Fehler passiert sind (z.B. fehlender Randabstand), dann ist insoweit kein höheres Schalldämmaß zu erwarten.

    Daß diese Ausführung "lauter" sei würde als der vorherige Teppichaufbau, mußte jedoch klar sein.

    Jetzt kann man z.B. mit draufgelegten Teppichen dämpfen.
    Oder ggf. auch anderes Schuhwerk versuchen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen