Ergebnis 1 bis 9 von 9

KWL mit WRG, Kamin und Gasheizung

Diskutiere KWL mit WRG, Kamin und Gasheizung im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    124

    KWL mit WRG, Kamin und Gasheizung

    Hallo,

    wir möchten einen Doppelhaushälfte mit 2 Wohnungen bauen. Ca. 100qm pro in EG, ca.100qm in OG, ca.110qm KG und ca.40qm in DG. Es soll ein Kamin in EG und OG montiert werden. Vielleicht sogar mit zusätlicher Wassererwärmung. Grundstück hat 500qm.

    Was meint ihr zu der Kombination KWL mit WRG und Gasheizung?

    MfG Jesse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KWL mit WRG, Kamin und Gasheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Gegenfrage: Was meint dein Geldbeutel dazu?
    Investitionskosten für Gas inkl. Hausanschluß, Abgasführung, Speicher, Kaminöfen etc. schon mal gerechnet?

    Die Kaminöfen sind etwas für die Gemütlichkeit. Ob sich damit so viel einsparen lässt dass sich die Mehrinvestition amortisiert?

    Machbar isses auf jeden Fall. Ist dann eben keine 0/15 Anlage mehr die nahezu jeder Heizi einigermaßen hinbekommt. Da sollte der Heizi etwas mehr auf dem Kasten haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Zitat Zitat von alex2008 Beitrag anzeigen
    snip.
    Die Kaminöfen sind etwas für die Gemütlichkeit. Ob sich damit so viel einsparen lässt dass sich die Mehrinvestition amortisiert?

    snipn.
    Muß sich immer alles amortisieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von joegeh Beitrag anzeigen
    Muß sich immer alles amortisieren?

    Eigentlich nicht, aber man soll es sich doch einmal überlegen. Z.B. machen Alufelgen und Breitreifen ein Auto auch nicht schneller und trotztdem werden sie aufgezogen


    Wenn man genügend Geld und Holz hat, spielt es eine untergeordnete Rolle, ob da Energieschleudern reinkommen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Ich habe z.b. Kunden die haben sich einen Holzofen mit Anschluß an die Zentralheizung einbauen lassen ohne das nur einmal die Frage nach der Amortisation gestellt wurde.
    Die wollten halt einfach nur das Feuer im Wohnzimmer sehen die gemütliche (darüber kann man streiten) Wärme des Ofens spüren. Verbrauchskosten spart der Ofen auch noch ein.....

    Wer rechnet sich allen Ernstes aus wie schnell sich sein neues Auto amortisiert?
    Bei einem neuen Auto ist auch ein gewisser Spaßfaktor dabei.
    Warum nicht bei einer neuen Heizanlage, Solaranlage, einem Kaminofen?
    Ich freue mich immer wenn meine Solaranlage meinen Puffer geladen hat und ich "umweltfreundlich" baden kann.

    Gruß Josef
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Hobby
    Benutzertitelzusatz
    Wärmepumpenbetreiber
    Beiträge
    730
    Ja, unsere Solarthermie kommt vielleicht in fünfzehn Jahren auf eine schwarze Null, aber bis dahin hat sie bei mir viel gute Laune produziert...

    Man sollte sowas aber im Vollbesitz der geistigen Kräfte und Tatsachen entscheiden :-)

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    124
    Ich bin hin und her gerissen was die Heizung angeht. Welche Heizung würdet ihr mit empfehlen wenn es um einen Zweifamilienhaus geht? Es gibt eine Möglichkeit für Gasanschluss. Es kommen Kaminöffen in EG und OG, vielleicht auch in KG. Das Haus ist 11,20x11,49 groß mit einer Dachschräge von 28°. Grund ist 500qm groß/klein.
    Die Bohrung für WP finden wir sehr teuer. Solar könnte natürlich auch in frage kommen. Über eine Lüftung machen wir immer mehr Gedanken.

    In welche Richtung was die Heizung angeht sollen wir uns umschauen?

    MfG Jesse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin Jesse,

    tja, was soll man machen? Ich stehe selber vor einer Entscheidung (Renovierung) und jede Woche habe ich ein neues Konzept. Ich glaube, ich warte noch ein Jahr

    Wenn Du dann einmal hier reinguckst, dann verstehst Du sicherlich, warum es nicht einfach ist, zu einer Entscheidung zu kommen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Ofenbauer
    Gast
    Hallo Jesse

    Ich möchte mich anschließen und da wir aus der gleichen Berufrichtung stammen (Elektrotechnik) hatte ich auch null Ahnung nur unheimlich viele Ideen. Ich habe mich mit meinem befreundeten G u. W Installateur zusammengesetzt und meine Anlage mal unter die Lupe genommen. Ich besitze eine elektriche Blockspeicheranlage mit 4 700L Boilern und da hat er mir eine Solaranlage und einen Feststoffofen integriert. Was das amortisieren anbelangt habe ich hinten angestellt muß ich erhlich zugeben aber gut 15000 Euro sind draufgegangen.
    Aber in deiner Situation hätte ich anders entschieden nur ich komme sehr günstig an Holz und hatte das problem das unser alter Ofen das betreffende Zimmer immer überheizt hat und ich wollte es besser verteilen können und das ist gelungen obwohl er nur 7KW Leistung hat (Wasserseitig). Und bei der Solaranlage kann ich mich auch immer freuen wenn die mir die Heizung und das W.Wasser unterstützt.

    Gruß Dietmar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen