Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Studierender
    Beiträge
    3

    Wärmebrückenverlustkoeffizienten WB-Korrekturfaktor

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und hätte gleich mal eine Frage.

    Für eine Bauphysik Klausur muss ich den Wärmebrückenverlustkoeffizienten
    und den WB-Korrekturfaktor berechnen können.
    Leider ist im Skript nichts zur berechnung dieser 2 Größen und komme somit nicht weiter bei meiner Klausurvorbereitung (ich schreibe am freitag).
    Kann mir jemand was Empfehlen wo es beschrieben steht? oder gar selber kurz erklären?

    vielen Dank

    Pablo Buchholtz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmebrückenverlustkoeffizienten WB-Korrekturfaktor

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Die WB-Verlustkoeffizienten ...

    ... einzelner Konstruktionen findest Du im Beiblatt 2 der DIN 4108.

    Du hast 3 Möglichkeiten um den Korrekturfaktor Delta UWB zu bestimmen:
    - Du kümmerst Dich nicht um die Wärmebrücken und setzt ihn pauschal mit 0,10 an.
    - Du planst nach den Beispielen des Beiblatts 2 - dann kannst Du ihn mit 0,05 ansetzen.
    - Du führst einen Einzelnachweis aller Wärmebrücken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Studierender
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für die Antwort!

    es geht aber konkret um die Berechnung.

    So lautet die Aufgabenstellung:

    "Berechnen Sie den Wärmebrückenverlustkoeffizienten und den Wärmebrückenkorrekturfaktor Uwb für das Bauteil mit holzstiel."

    und es sind Randbedingungen definiert.

    (ich poste die Aufgabenstelung nicht um sie berechnet zu bekommen, es geht nur um Information zur Berechnung)

    lg

    Pablo Buchholtz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Psi-Wert Berechnung nach DIN EN ISO 10211-1 und DIN EN ISO 10211-2 mit den Randbedingungen aus DIN 4108, Bbl.2

    Ohne Software (Heat, Therm, Argos, Antherm...) kommst du da eigentlich nicht weit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Meiner Ansicht nach ...

    ... ist die Aufgabenstellung nicht ganz korrekt.

    Der Wärmebrückenkorrekturfaktor Delta UWB betrifft immer das ganze Gebäude und nicht ein einzelnes Bauteil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Studierender
    Beiträge
    3
    vielen Dank für eure Antworten.

    diese Aufgabenstellung stammt aus der Klausur vom letztem jahr. Bin echt etwas aufgeschmissen. Wir haben sonst auch nur mit HEAT gearbeitet und es nicht selber berechnet. naja, hoffen, dass es nicht in der Klausur dran kommt.

    vielen Dank

    Pablo

    PS: RJ hast du in hildesheim studiert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen