Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Thema: Schimmel

  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Klimatechniker
    Beiträge
    21

    Schimmel

    Hallo

    Ich weiß net ob ich in der richtigen Rubrick bin, wenn ja gut,wenn nicht bitte verschieben.

    Wir haben eine Eigentumswohnung ca 12 Jahre alt EG. vollunterkellert, 6 Wohneinheiten, keine Dämmung.

    Mein Problem:

    Wir haben im Wohnzimmer an der Aussenwand oben in der Ecke Schimmel dort ist auch der Balkon von der oberen Wohnung genauso in der Küche, im Schlafzimmer ist es auch oben in der Ecke dort habe ich mit etwas abstand zur Ecke Hängeschränkchen hängen, dort habe ich jetzt festgestellt dass im Schranck schon T-Shirts Schimmlig sind und der Schrank auch, mein Nachttischschränkchen hat auch so ausgesehen, das habe ich aber sammt Bett mit abstand an der Wand stehen. Wenn dort etwas auf dem Boden liegt ists nach ner stunde Klamm und kalt.
    An den Kunstoffenstern läuft im Winter fast immer das Wasser von den Scheiben.Das ist nicht untertrieben.
    Raumfeuchte ist bei ca 60% oder höher nur nach dem lüften kurzzeitig darunter, temp ca 21-22°C.

    Ich lüfte so gut es geht aber mit einem Kleinkind und nem säugling ist das im Winter net so einfach.
    Ich weiß von anderen Mietern im Haus das es bei denen genauso aussieht.
    Sind wir alle zu blöd zum Lüften?
    Wenns nicht unsere wohnung wäre, wärs mir ziemlich egal.

    was soll ich machen?
    erstmal bei der Hausverwaltung Alarm schlagen?
    oder nen Gutachter hohlen der sich das ansieht?

    Gesund ists ja auch net.

    Dank für die Antworten

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Deine Berufsbezeichnung entbehrt in dieser Situation nicht einer gewissen Komik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Als erste Maßnahme mal nen Luftentfeuchter aufstellen.

    Dann ne AO Eigentümerversammlung einberufen und dort ausloten, ob mehrheitlich Bereitschaft/Finanzierbarkeit zur Anbringunf einer Außendämmung besteht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Klimatechniker
    Beiträge
    21
    Hallo

    ich bin nicht fürs Wetter zuständig

    Kann ich mit Lüften was ändern?

    Ein entfeuchter frisst ein haufen Strom, habe schon Trocknungs granulat probiert bringt aber net viel.

    gruß
    markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Klimatechniker
    Beiträge
    21
    Hallo

    Wo finde ich nen Gutachter/Sachverständigen der sich das ansieht, bzw. wer macht sowas?

    Habe noch festgestellt das die Rolläden auf der Fensterseite immer nass sind und sehr schnell sehr dreckig werden.

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Frag mal bei der örtlichen Handwerkskammer / Industrie und Handelskammer an. Die haben Fachleute dafür. Die sollten ihren Sachverstand bereit mit Qualifikationen bewiesen haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Nasal500 Beitrag anzeigen
    ich bin nicht fürs Wetter zuständig
    Für das draußen nicht - aber sehr wohl für das IN Deiner Wohnung!

    Kann ich mit Lüften was ändern?
    Soll das bedeuten, Du hast es noch gar nicht versucht...?
    Scheint so.
    Selbstverständlich könntest Du mit ausreichendem Lüften und Heizen der Savhe entgegenwirken!
    Möglicherweise ist das (also falsches Heiz- und Lüftungsverhalten) sogar die entscheidende Ursache...

    Ein entfeuchter frisst ein haufen Strom, habe schon Trocknungs granulat probiert bringt aber net viel.
    Soviel Strom kann ein Entfeuchter gar nicht fressen, wie das unsinnige Granulatzeugs kostet! Und im Gegensatz dazu hat er eine anhaltende Wirkung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Klimatechniker
    Beiträge
    21
    Moin

    Natürlich lüften wir aber wie oben geschrieben mit nem Neugeborenen nicht so einfach bei einer 3 Zimmer Wohnung.
    Ich meinte ob dem mit noch mehr lüften beizukommen ist.
    Ich versuchs so gut wie möglich und immer die Frau im Rücken die gleich friert.

    Das mit dem Strom ist richtig.

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    mit nem Neugeborenen nicht so einfach bei einer 3 Zimmer Wohnung.
    so lange man nur jeweils ein Fenster aufreißt (2-3 Minuten) besteht da kaum Gefahr. Baby sollte halt nur nicht direkt der Zugluft ausgesetzt sein. Ansonsten wirkt ein Strom Kaltluft auch durchaus schlaffördernd
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,502

    ähh

    Moin,

    Wir haben eine Eigentumswohnung ca 12 Jahre alt EG. vollunterkellert, 6 Wohneinheiten, keine Dämmung.

    Gabs da die WSchVO 95 nicht schon??

    Das mit dem Frieren der Frauen ist allgemein medizinisch anerkannt, nutzt denen aber nix, da müssen die durch
    Bei Ihnen hilft in erster Linie Stoßlüften. 60% Rlf ist zwar bei 21 °C noch im "grünen Bereich", der Schimmel aber nicht mehr.

    Und: gerade jetzt, wo es draußen so richtig knackig kalt ist, bekommen Sie die Bude schnell trocken gelüftet. Das spart zudem Energie, da sich trockenere Luft erheblich besser und schneller erwärmt. Nebenbei ist das Wohlfühl-Gefühl deutlich besser. Ihre Frau wird bei einer trockeneren Umgebung wesentlich weniger frieren als jetzt.

    Wie stellen Sie fest, ob die Bude ausreichend trocken ist?
    Ein wesentlicher Indikator für mich ist immer der: wenn Morgens die Scheiben auf der Innenseite Tauwasserausfall anzeigen, dann ist die Hütte zu feucht.

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Mir ein wenig zu allgemein Stefan. 60% bei 21 Grad währen nur schadfrei bei Oberflächentemperaturen oberhalb 12,9 Grad!

    u.U. ist es auch eine Schimmelgattung welche bereits bei einer Oberflächenfeuchte aW Wert von 0,7 also 70% rel Feuchte gedeiht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wenn das Wasser wie beschrieben täglich in Massen innen an den Fensterscheiben runterläuft, ist in meinen Augen vor allem erst einmal die Luftfeuchtigkeit zu hoch!
    Und dagegen können (und müssen!) die Bewohner etwas tun.

    Was die geometischen (und ggf. anderen) Wärmebrücken ja nicht ausschließt.
    Aber da selbstnutzender Eigentümer, sind bauliche Maßnahmen wohl deutlich teurer als verstärktes Lüften und ggf. Heizen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Klimatechniker
    Beiträge
    21
    Hallo

    Am Dienstag kommt ein Gutachter der sich das mal ansieht.

    Habe mit nem Infrarotthermometer die oberflächentemperatur der schimmelstellen gemessen lag überall unter 13°c bei ca 0°c aussentemperatur.
    In den Ecken wo´s Schimmelt klingts von innen, wen man auf den Putz klopft, wie wenn isolierung drunter wäre nur an den schimmelstellen ist´s nicht so, im Wohnzimmer sieht man die Fugen der iso Platten.

    Wenn ich nen Luftentfeuchter aufstelle, langt dann einer oder sollte in jedem Raum einer stehen?

    Gruß
    markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Ich habe mir gestern in meiner Firma das IR Thermometer ausgeliehen und bin mal messen gegangen (3-Parteien Haus, Baujahr 1964, Warmwasserbereitung über Gastherme, 1cm Luftspalt unter der Eingangstür, wir sind beide berufstätig), im Schlafzimmer am Boden an der Außenwand 8°C bei 20°C Raumtemperatur, Wohnzimmer alles ok, ein kleines Zimmer mit 12°C unten an der Außenwand. Wir haben zum Glück seit 4 Jahren kein Schimmel (ich möchte aber nicht wissen, wie es hinter dem Schlafzimmerschrank aussieht. Der Grund dafür ist aber wohl einzig und allein darin zu suchen, daß wir tagsüber nicht zu Hause sind. Gelüftet wird nur morgens mal. Luftfeutigkeit ist aber immer unter 60%. Bei der Wohnung von Nasal500 muß also mehr gelüftet werden. Niedrige Wandtemperauren bedeuten nicht unbedingt Schimmel.
    Wären dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung eine Lösung? Das günstigste von Bayerluft kostet ja nur 400€. Im Schlafzimmer kann man es ja tagsüber mit voller Leistung laufen lassen, nachts mit der niedrigsten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Hallo.
    Also, wenn du schon bei 0Grad Aussentemperatur und ca 20Grad innen unter 13Grad an der Wand hast solltest du ernsthaft über eine sinnvolle Fassadendämmung nachdenken. Du verheizt doch bestimmt ordentlich Geld. Das könnte auch dein Schimmelproblem lösen (gemeinsam mit guter Lüftung). Dein Wandaufbau wäre mal interessant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen