Ergebnis 1 bis 6 von 6

Dachgaube so richtig?

Diskutiere Dachgaube so richtig? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT
    Beiträge
    7

    Dachgaube so richtig?

    Hallo,

    und nochmal eine Frage Richtung Dach. bzw. Dachgaube. Wir bekommen ja eine neue Dachdeckung mit 140er Zwischensparrendämmung und 100er Holzfaserplatten zzgl. natürlich Dampfsperre und Diffusionsfolie.

    Dazu bekommen wir noch eine neue Gaube über ca. 9 m.
    Der Zimmermann plant die Gaube so, das oben auf dem Dach der Gaube auf 22er OSB Platten zwei Bitumbahnen gezogen werden um das Dach dicht zu bekommen(keine Zigel oder sonstiges, ist ja eine Flachgaube und sieht man ja eh nicht). Sonst nichts. Um den Innenausbau der Gaube wollten wir uns selber kümmern. Geplant ist nach Absprache mit dem Zimmermann unter die OSB Platten 200er Dämmung, dann direkt wieder OSB Platten (dann bräuchte man dort keine zusätzliche Dampfsperre?) und davor dann versetzt Rigips und natürlich Putz und Tapete/Farbe.
    An den Gaubenwänden soll es innen genauso werden, nur das dort anstatt der Bitumbahnen Schieferplatten direkt auf den OSB Platten angebracht werden.

    Nun die Frage, ist die Gaube vom Aufbau so in Ordnung. Ist das wirklich so das ich die Dampfsperre bei OSB Platten weglassen darf bzw. sollte?

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachgaube so richtig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT
    Beiträge
    7
    So, wir machen es jetzt wohl so. Von aussen nach innen:

    Schieferplatten, Folie, 22er OSB Platten, 200er Dämmung, Dampfsperre, 6er Holzlattung um Leitungen zu verlegen, dann 15er OSB Platten, direkt darauf Rigips, dafür Putz und dann Tapete/Anstrich. Ich denke das sollte so gehen.

    Oben auf dem Dach der Gaube natürlich weiterhing 2 Lagen Bitum.

    Hat da noch jemand bedenken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Cannon Beitrag anzeigen
    Der Zimmermann plant ......
    Ah ja. Warum tut er Dinge, die er nicht kann. Weil er so gerne in die Planerhaftung geht?

    Zitat Zitat von Cannon Beitrag anzeigen
    Von aussen nach innen:
    Schieferplatten, Folie, 22er OSB Platten, ...
    Woher bekommt der Zimmerer denn eine OSB mit BAZ für Aussen ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT
    Beiträge
    7
    keine Ahnung, bin ja kein Experte. Wenn da etwas nicht in Ordnung ist, dann sag es....

    Für mich hört sich das ganz gut an, aber wie gesagt, bin kein Experte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Elektronikentwicklung
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    ...
    Woher bekommt der Zimmerer denn eine OSB mit BAZ für Aussen ???
    Warum zählt das als als Aussenbereich ? (evtl. Tauwasserbelastung ?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Prof. Dr.-Ing. Bauingenieurwesen
    Beiträge
    110
    Eigentlich zählt die OSB-Platte in der Einbaulage nicht als Aussenbauteil, da ein konstruktiver Bauteilschutz (Bitumenschweißbahn) vorliegt.
    Aber so eine Gaubenkonstruktion ist ja eher was für die Gartenlaube, denn für das Dach eine Wohnraumes.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen