Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Fußbodenheizung kaputt gefroren !!!

Diskutiere Fußbodenheizung kaputt gefroren !!! im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wiedenbrück
    Beruf
    Verkaufsleiter
    Beiträge
    13

    Fußbodenheizung kaputt gefroren !!!

    Hallo liebe Forum Nutzer,

    wir bauen seit September mit einem sehr guten Bauträger ein EFH. Fußbodenheizung im EG, und OG.
    Der Sanitär-und Heizungsbauer hat Ende November die Heizung verlegt und mit Wasser abgedrückt. Nachdem keine undichten Stellen aufgetreten sind, kam am 01.12 der Estrich drauf.
    Seit Ende der vergangenen Woche wird die Fußbodenheizung jetzt sehr langsam aufgeheizt.
    Gestern stellte der Bauunternehmer fest, daß auf dem Estrich die ersten großen Wasserflecken zu sehen sind, sowohl im EG als auch im OG.
    Der Sanitär- und Heizungsbauer hat wohl vergessen, das Wasser entsprechend abzulassen als es Frost mit mehr als - 15 Grad gegeben hat .
    Eine Haustür und Rolläden waren bis Mitte letzer Woche noch nicht eingebaut, dementsprechend froren sogar 20 Liter Eimer Wasser im Haus komplett durch. Einen Hinweis von mir hat der Handwerker wohl zu spät registriert.

    Jetzt wird der Estrich und die Fußbodenheizung wohl wieder komplett entfernt werden müssen. Jetzt zu meiner Frage:
    Was gilt es zu beachten? Kann man durch das entfernen des Estrichs (hört sich so leicht an, ist aber bestimmt ne Schweine Arbeit) etwas anderes zerstören? Ich denke da an Presslufthammer und die Decke, z.b., was ist ein sogenannter Hybrid Estrich der danach wohl gegossen werden soll? Was ist mit späteren Folgeschäden?

    Wir brauchen uns zum Glück, da schlüsselfertig und wie gesagt guter Bauunternehmer, um nichts kümmern, aber Sorge habe ich da schon daß etwas kaputt geht und wir keine Ahnung haben was. Oder das dieser Hybrid Estrich nicht so gut ist wie der andere, etc. etc.

    Ich bitte um Rat.

    Viele Grüße aus OWL bei + 3 Grad, leider zu spät:-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung kaputt gefroren !!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wiedenbrück
    Beruf
    Verkaufsleiter
    Beiträge
    13
    Ergänzung: Das mit dem Hybrid Estrich vergeßt mal. War wohl ein Mißverständnis. Es geht um einen extrem schnell bindenden Estrich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Michael6996 Beitrag anzeigen
    Ergänzung: Das mit dem Hybrid Estrich vergeßt mal. War wohl ein Mißverständnis. Es geht um einen extrem schnell bindenden Estrich.
    Anhydritestrich?...

    wär mal interessant zu wissen welches Material und welche Verlegung: Kunststoffrohr oder Verbundrohr, Tackersystem oder auf Gittermatten...letzteres dürfte etwas aufwändiger sein..
    -
    und die Heizkreisverteiler nicht vergessen...

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wiedenbrück
    Beruf
    Verkaufsleiter
    Beiträge
    13
    anhydritestrich, kann sein. schreibe es noch einmal wenn es so ist.
    Es ist ein Verbundrohr verlegt worden. Nicht auf einer Gittermatte.

    Eines ist mir gerade schon aufgefallen, unser im OG auf der Betondecke verlegtes Dunstabzugrohr wird die entfernung des Estriches wohl nicht überleben ... :-(

    Aber was ist mit weiteren Schäden??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Hmm vll. das ein oder andere Elektrokabel... Hat dort zwar glaube ich nichts zu suchen aber man weiss ja nie. Du müsstest doch am besten wissen was unter deinem Estrich für Sachen liegen. Und genau diese Sachen sind dann schwer in gefahr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Michael6996 Beitrag anzeigen
    Eines ist mir gerade schon aufgefallen, unser im OG auf der Betondecke verlegtes Dunstabzugrohr wird die entfernung des Estriches wohl nicht überleben ... :-(

    Aber was ist mit weiteren Schäden??
    ..gut so! Das gehört da auch nicht hin (Schallprobleme?)

    weitere Schäden: Aus der Distanz schwer zu sagen...alles in dem Wasser drin ist oder war:
    Wasserrohre, Speicher, Putz....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Michael6996 Beitrag anzeigen

    Jetzt wird der Estrich und die Fußbodenheizung wohl wieder komplett entfernt werden müssen.
    Wurde überhaupt überprüft ob die FBH Schaden genommen hat? Gab´s Risse im Estrich?
    Was ist mit den Anbindungen zum Heizkreisverteiler? Stammleitungen?
    Wurde noch einmal eine Druckprüfung durchgeführt?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Wurde ein "Frostbrief" ausgefüllt? Wenn nicht, dann sehe ich schwarz für den Heizungsbauer.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Schon komisch, das bei allen Beteiligten bei -15 bis -17° Hochsommer ist.
    Manche Tiefflüge muss man nicht wirklich begreifen.
    Das sieht ganz einfach nach : 1x rattat, 1x neu aus.

    Und das ganz umsonst, weil es war ja Hochsommer .... mit zufälligem Frosteinbruch.
    Muss man nicht wirklich verstehen.
    Aber der Herrgott lässt ja Gras wachsen ... irgendwoher kennt der seine Rindviecher.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Was geschädigt werden kann ???
    Alles, was auf der Rohbetondecke verlegt wurde.
    Eltkabel, Lüftungsrohre, Wasserleitungen, Abdichtungen....

    Aber - wenn weder Türen noch Fenster drin waren - was hat dann der Estrich zum Frost gesagt und wie sollen die Türen nachträglich innen abgedichtet werden??

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Baufuchs
    Gast

    Na ja

    Fenster waren ja schon eingebaut, "nur" die Rollo-Kästen wohl noch offen.....

    Hoffen wir mal, dass der Heizungsbauer nicht mit "Z" anfängt, der hat gerade in Langenberg so ein ähnliches Ding abgeliefert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Also ich nehme mal an, es ist der helle Anhydritestrich. Der ist nicht so fest, das da noch sonst viel zerstört werden wird,

    ABER: Ein Ausfall der Heizung kann auch später immer mal wieder vorkommen. Wie wäre es denn, den Heizkreisverteiler jetzt ein Stockwerk tiefer im Keller zu montieren.

    Da kann im Falle eines Falles das Heizwasser leichter abgelassen werden, als bei einem Verteiler auf dem gleichen Stockwerk.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ja - und die Luft hält sich auch besser im System
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    ordentlich gespült geht das schon einige Zeit, aber toll ist das nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ach was, ne geübte Hausfrau macht das schon!
    Da kommt womöglich beim Befüllen einfach etwas Backpulver mit hinein...
    (jetzt weiß ich endlich, warum Speisewasser so einen lebensmittelichen Namen hat )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen