Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Mauerwerkslücken aufspüren mit Thermografie?

Diskutiere Mauerwerkslücken aufspüren mit Thermografie? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27

    Mauerwerkslücken aufspüren mit Thermografie?

    Hallo,
    ich habe schon eine ganze Zeit im Forum gestöbert und setze jetzt meinen ersten Beitrag.
    Ich habe in 2006 ein EFH bauen lassen, 2 Etagen ohne Keller mit flach geneigten Dach mit Schweißbahn. Mauerwerk aus Liaplan, Obergeschossdecke und Dachdecke mit Beton. Es ist so einiger Murks passiert, einen Großteil habe ich schon in den letzten 1,5 Jahren behoben. Eines steht allerdings noch aus, was noch geklärt werden muss: Die Maurer haben ein paar Spalten beim Hochmauern gelassen. Der Rohbauer wollte dies nachträglich mit Bauschaum ausfüllen lassen. Ich kann im nachhinein aber nicht mehr sagen, ob dies auch geschehen ist, da der bauleitende Archi eine Katastrophe war und die Rohbauer den Aussenputz vor einer Inaugenscheinnahme aufbrachte. Er meinte die Putzer hätten geschäumt.....und gerade das will ich überprüfen lassen.

    Meine Frage: ist es überhaupt sinnvoll mit einer Wärmebildkamera vorzugehen, oder sollte man die Kirche im Dorf lassen und es gut sein lassen? Immerhin kann (wenn nicht ausgeschäumt wurde) die Luft in den Maueritzen nicht zirkulieren. Ist es trotzdem eine Kältebrücke oder isoliert die Luft so gut wie der Stein selber?

    Hier ein paar Daten zum Stein, ich kann damit nichts anfangen:
    Liaplan Ultra 010; 30er Wandstärke; 24,6cm Länge; 24,8cm Höhe; HBL2;
    Rohdichteklasse 0,50; Wärmeleitfähigkeit (W/mK) 0,10; U-Wert (w/m²K)
    0,30; Schalldämm- Maß R´w (dB) 46

    Die Lücken (etwa 10 an der Zahl) sind also 25cm hoch (Steinhöhe) und 30cm tief (bis zum Innenputz) und etwa 1-2cm breit.

    Es wäre sehr nett, wenn mir einer weiterhelfen könnte.

    Gruß


    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mauerwerkslücken aufspüren mit Thermografie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    und wie breit ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27
    ...naja, etwa 1- 2cm breit sind die Lücken schon. Irgendwie immer im Bereich der Stürze, bzw. der Rollokästen.

    Gruß

    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    DAs wäre natürlich falsch genau wie der Bauschaum (wenn es sich um Stoßfugen zwischen Steinen handelt), die Stoßfugen hätten mit Dämmörtel geschlossen werden müssen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Bauschaum hat auf dem Bau nichts zu suchen!!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27
    ...und nun? Dämmt die Luft oder sollte ich mir Gedanken machen? Wie bekommt man eine Mauerwersklücke von 1cm breite vollflächig mit Mörtel gefüllt? Was ist eigentlich an Bauschaum so falsch?

    Gruß

    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Eigentlich denke ich da zuerst an Rissbildung.

    Derart große Fugen können mit Dämmörtel ausgeworfen werden, kleinere beidseitig Oberflächlich geschlossen.

    Weil Schaum da einfach nicht hingehört.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27
    ....oberflächlich geschlossen sind sie ja (aussenputz-Innenputz). Reicht das wegen der Wärmedämmung, oder ist zu einer Thermografie zu raten und was ist an Bauschaum falsch?

    Gruß

    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Also Punkt eins bei Bauschaum fällt mir spontan die dauerhaftigkeit ein. Die ist nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Zitat Zitat von donnerwetter Beitrag anzeigen
    Ist es trotzdem eine Kältebrücke oder isoliert die Luft so gut wie der Stein selber?
    Stehende Luftschichten bis 50cm können mit ca. 0,17 angesetzt werden:

    http://www.ruhr-uni-bochum.de/bauko/...20Internet.pdf

    Ich würde mir darüber nicht so viele Gedanken machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von jman Beitrag anzeigen
    Stehende Luftschichten bis 50cm können mit ca. 0,17 angesetzt werden:



    Ich würde mir darüber nicht so viele Gedanken machen.
    Danke für den Hinweis.
    Nur was heißt das jetzt? Ich bin bauphysikalisch eine absolute Nullnummer. Lohnt es sich einen Wärmebildabgleich anfertigen zu lassen (Kosten ca. 500.- bis 700.- € Brutto), kann es zu Schimmel- und /oder Stockflecken kommen oder ist in Anbetracht der physikalischen Eigenschaften des Steins (Liaplan) im Verhältnis zu den Lückenalles im "Grünen Bereich"? Ich habe nochmal auf meinen Bildern nachgeschaut, es paßt ein Zollstock mit Gelenk gerade so in den Spalt. Also sind die Lücken eher kleiner 1cm. Eigenartigerweise haben die Maurer nur im OG die Spalten gelassen.....

    Gruß

    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27
    ...ich möchte mir nicht selber antworten, sondern mich mal hier nach vorne drängeln. Die Frage ob oder ob nicht Thermografie steht demnächst an. Wer kann mir einen Rat geben?

    Gruß

    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    nachdem die Lücken von bis zu 2 cm auf unter 1 cm geschrumpft sind, keine Rissbildung im Putzsichtbar ist, oben beschrieben wurde das eine Dämmung auf Grundlage eingeschlossener Luft funktioniert, war doch alles gesagt und die Entscheidung bleibt im Ende jedem selber überlassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen