Ergebnis 1 bis 2 von 2

Ausblühungen im Sockel(außen)bereich, weißer Schimmelplüsch

Diskutiere Ausblühungen im Sockel(außen)bereich, weißer Schimmelplüsch im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    53639 Königswinter
    Beruf
    Werbekaufmann
    Beiträge
    3

    Ausblühungen im Sockel(außen)bereich, weißer Schimmelplüsch

    Hallo aus dem Rheinland,

    ich möchte Euch um Hilfe, bzw. Euren Rat bitten. Wirüberlegen gerade, ob wir uns ein - in unseren Augen - wunderschönes Haus kaufen sollen, aaaaber........

    Dieser große Altbau aus 1925 befindet sich auf dem Weg in die Zwangsversteigerung und steht seit rd. 1 Jahr leer. Von der Bank bekamen wir für einen Tag den Schlüssel zum Haus und waren uns eigentlich recht sicher, es kaufen zu wollen. Das Gutachten zeigte keine großen Mängel auf, jedoch bekamen wir (arge Laien) dann doch Bedenken:

    1.) Das Walmdach, ursprüngl. mit Schiefer gedeckt, wurde vor rd. 10 Jahren mit Betonpfannen einegdeckt. Wir haben Bedenken, ob die Dachkonstruktion, die für leichtenSchiefer ausgelegt war, dies tragen kann.

    2.) Die Ausblühungen im Sockelaußenbereich, bzw. die Abplatzungen und Risse im Sockelputz, die der Gutachter als "Baujahres typisch" bezeichnet, sollen lt. Aussage eines Bekannten eher auf aufsteigende Feuchtigkeit hindeuten. Er empfiehlt eine Drainage, mit welchen Kosten muessten wir hier rechnen ( bei rd. 50 lfd. Hausmetern und 2 m Kellerhöhe)?

    3.) Einige (wenige) Kellerwände haben weißen Schimmelplüsch, insgesamt riecht der Keller jedoch nicht feucht und auf den Kellerinnenwänden sind auch keine Wasserkränze o.ä. zu sehen, jedoch sind einige der alten Fliesen (50er Jahre) abgefallen.

    Ich weiß, dass es aus der Ferne schwer zu beantwortende Fragen sind, ich soll der Bank jedoch ein Angebot machen - hierfür muesste ich die maximalen Kosten in etwa schätzen können. Da jetzt -blöderweise- noch ein Mitinteressent aufgetaucht ist, bin ich in Handlungsdruck.

    Könnt Ihr mir bitte mit Erfahrungswerten (von-bis für die Drainagemaßnahmen komplett mit aufbuddeln, isolieren und und und mit rd. 20 qm Pflasterarbeiten, 40 qm Gehwegplatten) dienen?

    Mir geht es nur um grobe Anhaltspunkte, damit wir uns finanziell nicht selber ausradieren. Kann man ca. Werte für den Meter Drainagierung, bzw. Kellerentfeuchtung/Sockelsanierung nennen, falls die erforderlich sein sollte?

    Ganz lieben Dank im voraus, Gruss

    Helmut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausblühungen im Sockel(außen)bereich, weißer Schimmelplüsch

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    1. Nehmt euch einen Fachmann der das Beurteilen kann.

    2. Der bekannte hat unrecht denn Bodenfeuchte/Kapillarwasser braucht keine Dränung die hilft dagegen nicht

    3 das weiße ist kein Schimmel sondern Salze
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen