Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Avatar von Bugs
    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Österreich / NÖ
    Beruf
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Beiträge
    252

    Baustellen: Gestern und Heute

    Ein Bauherr äußert den Wunsch, ein Hausnummernschild an einen Holzpfahl
    zu nageln.

    -----------------------------------------------------------------------
    1960:

    Ein Bauarbeiter nagelt das Schild an, bedankt sich für eine dafür
    erhaltene Flasche Bier und geht.

    Dauer: 20 Sekunden.


    -----------------------------------------------------------------------
    1970:

    Bauarbeiter geht zu Polier. Der gestattet das Einschlagen des Nagels und
    nimmt wohlwollend die Flasche Bier und eine Leberkässemmel in Empfang.

    Dauer: 20 Minuten


    -----------------------------------------------------------------------
    1980:

    Bauarbeiter geht zu Polier; der zum Bauleiter. Dieser bespricht die
    Problematik mit dem Bauherrn bei einem Mittagessen, das der Bauherr bezahlt.

    Dafür verrechnet er dem Bauherrn nur eine Regiestunde sowie eine
    Schachtel Nägel.

    Dauer: 2 Stunden


    -----------------------------------------------------------------------
    1990:

    Bauleiter holt (nach dem Mittagessen) drei Offerte bei Subunternehmern ein.

    Vergibt den Auftrag an den Billigstbieter, schlägt 3%
    Generalunternehmerzuschlag auf und legt dem Bauherrn eine Rechnung + 20%
    Ust.

    Dauer: 2 Wochen


    -----------------------------------------------------------------------
    2000:

    Bauleiter informiert Firmenchef. Dieser holt fünf Angebote bei
    Einmanngesellschaften ein. Den Zuschlag bekommt der Billigste,
    verrechnet wird der Teuerste plus 7% Generalunternehmerzuschlag.

    Dauer: 2 Monate


    -----------------------------------------------------------------------
    2009:

    Gleiche Prozedur wie 2000, jedoch zusätzlich:

    Behördenbescheid, in dem ein statischer Nachweis verlangt wird sowie die
    Zustimmung des Architekturbeirates. Parallel dazu läuft eine
    Umweltvertäglichkeitsprüfung an. Der Arbeitsvorgang wird in den
    Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan der Baustelle eingearbeitet.

    Sicherheitsfachkräfte werden tätig. Der Hammer wird CE- zertifiziert,
    der Nagel aus einer Liste EU- zugelassener Befestigungsmittel
    ausgewählt. Der Arbeiter wird akademisch unterwiesen, wie der Nagel
    einzubringen ist. Er muss jedoch vorher noch zum Arbeitsmediziner, der
    seine geistige und körperliche Eignung für die Tätigkeit "Nagel
    einschlagen" attestiert. Wenn alles gut geht, die
    Umweltverträglichkeitsprüfung positiv ausgeht und die Bedenken des
    Architekturbeirates abgeschmettert werden können, darf der Nagel
    eingeschlagen werden.

    Ein Ziviltechniker beobachtet mit Argusaugen den ordnungsgemäßen Vorgang
    und siegelt das Abnahmeprotokoll. Nagelstatik und Abnahmeprotokoll
    fließen in die "Unterlage für spätere Arbeiten" ein.

    Der Generalunternehmerzuschlag wird auf 30% nachjustiert.

    Dauer: 2 Jahre
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Baustellen: Gestern und Heute

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    jetzt musst Du mir nur noch erklären, was diese Tatsachenbeschreibung in der Rubrik "Humor" verloren hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    Klasse!!...

    ...

    Und noch ne Ergänzung:

    in einem bekannten Bauforum wird die Frage gestellt, ob es nicht irgendeine DIN gibt, die die korrekte Höhe der Hausnummern +/- eines mm vorgibt.

    Worauf es wieder zu einer Generaldiskussion zwischen GU/Architekt kommt.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Und der Bauherr pauschal 20 % abzieht, weil:
    a) der Nagel nicht aus Edelstahl war
    b) die Höhe nicht seiner gefühlten DIN entspricht
    und c) sowieso und überhaupt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    Abstand zur Grundstücksgrenze eingehalten???


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Müssen Hausnummern nicht auch so beschaffen und angebracht sein (Größe, Farbkontraste, evtl. Beleuchtung, Höhe), dass man sie als Autofahrer ohne Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit rasch und sicher (noch zu definieren entsprechend bestimmten augenmedizinischen Grenzwerten unter Einbeziehung der passend verordneten Brillen - wegen der Abgrenzung der Verantwortlichkeiten) erkennen kann? Insofern gehört das Thema öffentlicher Verkehr eigentlich unbedingt mit hinein! Man sollte dies mal lobbymäßig fordern, denn immer wieder kommt es vor, dass Autofahrer, ächzend den Kopf schief zwischen Lenkrad und Scheibe eingeklemmt, versuchen, an Hauswänden viel zu hoch oder gar versteckt oder gar nicht angebrachte Hausnummern zu erkennen, evtl. während sie mit einer Taschenlampe versehentlich den Gegenverkehr blenden und ein parkendes Moped übersehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    länder / gemeindesache!
    http://www.sinsheim.de/servlet/PB/me..._l1/index.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Da fällt mir doch gleich dies wieder ein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Bei unserer Hütte kennt niemand die Hausnummer, selbst das Amt nicht. Kein Scherz - Tatsache. Da die Hütte über 100m von der Straße weg steht ist es wohl egal und zum Glück gibts in dem Dorf nur einen Bahnhof.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    471
    Als jemand der berufsmäßig nachts Hausnummern sucht kann ich nur sagen: Wegen jedem Scheiß kommt ein Büttel, nur das wird nie überwacht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Eigentlich müsste sowas auch nicht überwacht werden. Den Leuten müsste nur klar werden, daß ihnen selbst sowas nutzen kann. Bei Rauchmeldern scheints doch auch zu funktionieren.

    Habt Ihr kein Navi im Rettungswagen?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Wunderbar, ich sollte nach Sinsheim umziehen!

    Und Zottel kann ich nur beipflichten. Als ebenfalls ehemaliger Profi-Hausnummernsucher (Taxifahren während des Studiums) weiß ich, wovon wir sprechen. Gott sei Dank hat nie ein Moped vor mir geparkt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Noch zur Erläuterung (Sche.. 5 Minuten Eieruhr!): Es gibt ja nur wenige bekannte Adressen wie den Bahnhof, die Arztpraxis Dr. Dingsbums, die Kneipe Sowieso, die Bar "Oase" oder das "Knusperhäuschen". Unbekannte Privatadressen haben oft ihre Tücken.

    Einmal wurde ich sogar zu einem Notfall gerufen: "Mein Sohn ist wieder betrunken und liegt gefährlich in der Badewanne. Bitte kommen sie schnell und helfen sie, ihn herauszuziehen!"

    Alles kein Problem!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    typisch deutsch möchte man sagen...

    aber die nummern dienen der eigenen sicherheit.

    wenns mal brennt und auf minuten ankommt
    (damit ist nicht die feuerwehr gemeint, sondern der notarzt)
    können sie leben retten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Als ehemaliger Waschmaschinen-Ausfahrer fordere ich: Vor allem müßten die Behörden dazu verdonnert werden, Hausnummern nicht nach dem Lottozahlen-Prinzip zu verteilen. Oder so Schwachsinns-Sachen wie ein Ort mit drei Ortsteilen und dabei dreimal "Dorfstraße" als Straßennamen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen