Ergebnis 1 bis 5 von 5

Hohlraum in Ytong Wand bei Wanddurchführung eines Edelstahlkamin

Diskutiere Hohlraum in Ytong Wand bei Wanddurchführung eines Edelstahlkamin im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Offenburg
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    34

    Frage Hohlraum in Ytong Wand bei Wanddurchführung eines Edelstahlkamin

    Hallo liebe Experten,

    letzte Woche wurde bei mir ein Kaminofen mit Doppelwandedelstahlschornstein montiert. Für die Rauchrohrdurchführung wurde ein ca. 30 cm breites Loch in unsere ungedämmte Ytong Aussenwand gebohrt.

    In dem dadurch entstandenen "Tunnel" ist mir an der rechten Innenwand der Bohrung ca. in der Wandmitte ein hühnereigroßer Hohlraum aufgefallen. Offensichtlich ist hier durch das Bohren ein Stück von einem Ytong Stein herausgebrochen.

    Auf meine Frage hin, ob dieser Hohlraum nicht erst geschlossen werden sollte winkte der Ofenbauer ab und führte seine Arbeit fort. In die Wandöffnung wurde dann ein Edelstahlrohr gesteckt. Der Hohlraum zwischen Bohrung und dem Rohr wurde schließlich mit Steinwolle ausgestopft.

    Ich gehe allerdings davon aus, dass durch das Ausstopfen um das Edelstahlrohr herum der erwähnte Hohlraum nicht oder nur teilweise ausgefüllt wurde.

    Kann es in diesem Hohlraum zu irgendwelchen Wärme-, oder Kältebrücken kommen? Kann sich dort ggf. Feuchtigkeit durch Kondensation an der, in unbenutztem Zustand kalten Edelstahlrohraussenwand bilden und die Wand durchfeuchten?

    Vielleicht bin ich hier etwas übervorsichtig, aber nachdem ich an einer anderen Stelle schonmal durch Kondensationsfeuchte erhebliche Bauschäden hatte gehe ich lieber auf Nummer sicher.

    Viele Grüße

    Baulaie78
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hohlraum in Ytong Wand bei Wanddurchführung eines Edelstahlkamin

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    hühnereigroßer Hohlraum
    Die Hohlräume, die durch die Grifftaschen an jedem Stein enstehen, sind mindestens genauso groß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    @Bauwahn: Da offensichtlich sein "Loch" genau in der Mitte ist, hat man beim Bohren ja vermutlich genau so ne Grifftasche angeschnitten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    vermute ich auch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Offenburg
    Beruf
    Geschäftsführer
    Beiträge
    34

    das könnte tatsächlich sein

    Danke für Eure Antworten. Es könnte tatsächlich die Grifftasche sein.

    Dennoch stellt sich mir die Frage ob dies evtl. dennoch problematisch ist, da der Hohlraum unmittelbar an das Edelstahlrohr angrenzt. Dieses dürfte in unbenutztem Zustand sehr kühl sein da es die Kälte von aussen annimmt. Kondensiert da dann keine Feuchtigkeit vom warmen Innenraum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen