Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

rendeMIX 250 2x4 RH-jet-ST5: kälteres Wasser

Diskutiere rendeMIX 250 2x4 RH-jet-ST5: kälteres Wasser im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72

    rendeMIX 250 2x4 RH-jet-ST5: kälteres Wasser

    Hi,

    der rendeMIX ist, wenn ich das richtig verstehe für einen Kreis mit höherer Temperatur und einen Kreis mit niedriger Temperatur und Systemtrennung ausgelegt.

    Jetzt ist nun die Frage, ob ich mit dem Gerät auch beide Ausgangskreise und den Eingangskreis mit der selben Temperatur (niedrig) fahren kann ?

    Problem ist momentan folgendes, die Heizungsanlage soll installiert werden (Wärmepumpe), in einer Wohnung habe ich Fussbodenheizung, die bereits fertig installiert ist, in der anderen Wohnung sollen später entweder Wandheizung oder Radiatoren installiert werden, leider kann dies zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht definitiv entschieden werden, die Tendenz geht aber in Richtung Wandheizung. Für die bereits installierte Fussbodenheizung brauche ich definitiv eine Systemtrennung, da diese nicht diffusionsdicht ist und somit mein Puffer und ggf. die Radiatoren angegriffen werden. Wenn nun Wandheizung bräuchte ich allg. eine niedrigere Temp. und bräuchte dann die Wärmepumpe nicht hochquälen, aber eben die Option für Radiatoren sollte gegeben sein.

    Hat hierzu jemand eine geschickte Idee, mein Heizungsbauer scheint damit wohl etwas überfordert zu sein...

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. rendeMIX 250 2x4 RH-jet-ST5: kälteres Wasser

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Hoffentlich ist die Verrohrung zwischen Systemtrennung und FBH auch korrosionssicher.
    Ansonsten ... fault eben die wech und das sehr schnell.

    Ich seh bei ner WP nicht wirklich nen Vorteil vom Rendemixsystem.
    Ein Heizkreis *direkt* und einer ggf. mit niederer Temperatur.

    Wie alt ist die FBH ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72
    Die FBH wurde April 08 eingebaut, hat aber kein Verbundrohr nur einen Kunsstoffschaluch durch den man durchsehen kann...

    Alternativ zum RendeMix hat der Heizungsbauer noch einen Trenn-Puffer-Speicher genannt.


    Der Rendemix macht auch einen Kreis direkt und einen Kreis geregelt, der Heizungsbauer sagt, entweder mit dem RendeMix und einem normlen Puffer oder ohne RendeMix und mit Trenn-Puffer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ich kenne dein Anlagenkonzept nicht ... also kann ich zu den Aussagen nichts sagen.

    Wenn es sich um eine FBH April 2008 handelt ... wieso sollte das nicht diffusionsdicht sein ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72
    Mir wurde diesbezüglich gesagt, dass wenn im Fussboden kein speziell verarbeitetes Rohr insbesondere in Verbindung mit Metall, wie beim Verbundrohr üblich es nicht diffusionsdicht sein kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Manchmal tuts einfach nur weh ....

    Was wurde da für ein Rohr verbaut ?
    Fabrikat / Typ

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72
    So habe soeben mit meinem Baumenschen telefoniert und mir das Modell sagen lassen, es handelt sich um Schütz DuoFlex PE-Xa Rohr. So und das PE-X sagt mir eigentlich schon bereits, dass es diffusionsdicht ist...

    Also werde ich dem Heizungsbauer nun mitteilen, dass er sich die Systemtrennung sparen kann, wobei ich da schon erwartet hätte, dass der des weiss, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass da kein diffusionsdichtes Rohr verlegt ist...

    Oh ja, mit was man sich beim Bau alles rumschlagen muss, aber Wasser Sanitär Heizung ist eh ein Buch mit sieben Siegeln, da bleib ich lieber bei meinem Strom, der tropft wenigstens nicht und Kupferkabel ist Kupferkabel...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Das PE-X heisst zwar was anderes aber das Rohr ist diffusionsdicht nach DIN.
    Was der HZB mit dem Rest veranstalten will ist mir allerdings immer noch nicht klar.

    Was ist das für ne WP ? Luft/Wasser, Sole/Wasser ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72
    Es ist eine Luft/Wasser WP von AlphaInnotec LW 70M-A.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Die Type finde ich nicht ...
    Vor allem finde ich kein Leistungsdiagramm.
    7 kW bei A2/W35 könnte knapp werden.
    Wie er das mit dem Rendemix zurechtfummeln will ist im Moment noch ein böhmisches Dorf.
    Je nach Heizlast des Gebäudes riecht das nach hohem Anteil Elektroheizstab.
    Überzeugt mich nicht wirklich.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von SilentWarrior Beitrag anzeigen
    So habe soeben mit meinem Baumenschen telefoniert und mir das Modell sagen lassen, es handelt sich um Schütz DuoFlex PE-Xa Rohr. So und das PE-X sagt mir eigentlich schon bereits, dass es diffusionsdicht ist...

    Also werde ich dem Heizungsbauer nun mitteilen, dass er sich die Systemtrennung sparen kann, wobei ich da schon erwartet hätte, dass der des weiss, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass da kein diffusionsdichtes Rohr verlegt ist...

    Oh ja, mit was man sich beim Bau alles rumschlagen muss, aber Wasser Sanitär Heizung ist eh ein Buch mit sieben Siegeln, da bleib ich lieber bei meinem Strom, der tropft wenigstens nicht und Kupferkabel ist Kupferkabel...
    Ja aber Strom tötet lautlos!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72
    Das Dok habe ich mal unter hochgeladen:
    http://www.dimensions-network.de/lw.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Guckst du da mal auf Seite 18 .... Die hydraulische Einbindung der Wärmepumpe erfordert
    im Heizkreis einen Pufferspeicher.
    Wie dein HZB das Ersatzweise über den Rendemix machen will ---> ???

    Anschließend guckst du auf Seite 30 die Leistungskurve ... von den 7 kW Heizleistung bei +3 Grad bleiben bei Außlegungstemperatur für Esslingen noch 4,5 kW übrig.
    Welche Heizlast dein Gebäude hat weiss ich nicht ....aber die Differenz zwischen 4,5 kW und Bedarf macht der Heizstab. Das ist grundsätzlich nicht dramatisch aber es kommt eben drauf an, welchen Anteil das ausmacht. Da besteht ein direkter Zusammenhang zur Drehzahl deines Stromzählers ......
    Dem stehen dann ~10 kW Heizleistung kurz vor dem Abschalten des Heizbetriebs im Sommer gegenüber. Diese 50% Leistungsschwankung der WP kannste nur über nen Puffer mindern.
    Die das über den Rendemix gehen soll ....keine Ahnung.

    Hydraulische Schaltbilder gibts vom Hersteller sicherlich ebenfalls in rauhen Mengen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Esslingen
    Beruf
    Hardwareentwicklungsing.
    Beiträge
    72
    Mhh, die Pumpe kommt mir auch etwas klein vor, aber laut HZB sollte die locker für meine knapp 160m² ausreichend sein...naja wir werden sehen, was anderes bleibt mir eh net übrig.

    Zum geplanten Aufbau:
    Heizung

    Auf Seite 1 habe ich mal den rendeMIX eingezeichnet, an der Stelle, wo der HZB ihn anbauen wollte. Dies funktioniert dann aber auch nur dann, wenn ich mindestens einen Hochtemperaturkreis fahre, der dazu dann noch ungeregelt (Mischer/Injektor) wäre. Sind aber beide Kreise niedrig wird der rendeMIX so seine Probleme mit dem zweiten Kreis haben.

    Seite 2 ist ein Plan, bei dem ich nun zu dem Entschluss gekommen bin, nachdem ich auch mit dem Hersteller telefoniert hatte, dass dies definitiv die bessere Lösung darstellt, zumal ich dann auch einen grösseren Puffer habe, was die Pumpe nicht ständig anspringen lässt, was wiederum zu längerer Lebensdauer führen soll. Und ich bekomme dadurch zwei geregelte Heizkreise.

    Hoffe mal die Lösung iost soweit sinnig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Das Problem beim Rendemix liegt wo anders ....
    Du kriegst keine hydraulische Entkopplung WP/Heizkreise.

    Die WP benötigt einen hohen Volumenstrom (schau mal im Datenblatt nach) und die Wassermenge kriegste nicht über die Heizkreise. Folge : Schneller Temperaturanstieg --> takten.

    Von daher kann ich nicht nachvollziehen was die Schaltung bringen soll.

    Beim System 2 sollte man nicht vergessen ... jedes Grad Temperaturhub der WP das unnötiger Weise gebraucht wird kostet dich ~2,5% Wirkungsgrad, heisst je größer die Temperaturüberhöhung ist, die der WP abverlangt wird, desto mieser wird der COP bzw. der Jahresnutzungsgrad.
    Von da her sollte auf jede unnötige Temperaturüberhöhung verzichtet werden. Deswegen würde ich für den Heizkreis mit der höheren Temperaturanforderung keinen Mischer mehr einsetzen ... wenn der anfängt zu regeln und die Heizkreistemperatur zu drosseln läuft dein WP-Kreis mit zu hoher Temperatur ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen