Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Bodengutachten

Diskutiere Bodengutachten im Forum Begleitende Ingenieurleistungen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kleinwallstadt
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    63

    Bodengutachten

    hi,

    mal eine rechtliche frage:
    was sichert eigentlich ein bodengutachten ab?

    habe ich bei bedarf, wenn es probleme bezüglich des bodens (setzungen, wasser, etc.) am haus gibt (man hört ja so allerhand) was in der hand, wo ich schadensersatz fordern kann?

    oder dient es wirklich ausschließlich nur dazu mal zu schauen, was so im boden ansteht? auch das ist ein zweischneidiges schwert. ich mach 2 borungen und genau 3 meter daneben......

    danke für die antworten

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodengutachten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ein Bodengutachten sagt etwas aus über die Tragfähigkeit des Bodens und die zu erwartende Belastungs des Bauwerks durch Nässe/Wasser.

    Eine absolute Sicherheit gibt es nicht - auch nicht MIT Bodengutachten. Selber erlebt.
    Baugrund mit Verdacht auf Gestein in der Baugrube.
    Drei Sondierungen gemacht.
    Einmal Gestein innerhalb der Grubentiefe, zweimal weit genug unter Gründungsniveau.
    Als der Bagger kam zeigte sich, dass die beiden "tiefen" Aufschlüsse jeweils in eine Spalte zwischen grossen Gesteinsflächen getroffen hatten.
    80% der Baugrubenfläche lagen innerhalb von Gestein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von hobo1995 Beitrag anzeigen
    .. schadensersatz fordern ..
    wegen was? das ist DEIN baugrund ...

    zum thema restrisiko mag sich ein baugrundler äussern

    schon 100-mal geschrieben: die filetstücke sind weg. die wahrscheinlichkeit,
    ungünstigen baugrund zu erwischen, steigt.

    min. 50-70% der von geplanten gründungen hätten ohne bgga anders ausgesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    War die Tage wieder im Pfuschsehn.
    Bauherren bauen ohne Baugrundgutachten, jetzt klappt das Haus langsam auseinander. Schaden (gerichtlich festgestellt) 140T€.
    Architekt hatte nix gefordert, nu isser mit dran.

    Wenn Sie also an einen Planer mit Ahnung geraten, wird der sich OHNE aus der Haftung freizeichnen lassen.
    Wenn er schlau ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    War auch im Fernsehen:
    das rathaus welches sich erdwärme zu nutze machen wollte und dabei eine gipsschicht getroffen haben soll. das land lässt nun ein bodengutachten für 300.000,-- € erstellen. Hoffentlich halten die häuser der innenstadt noch solange.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    gast3
    Gast

    es hängt ...

    Zitat Zitat von hobo1995 Beitrag anzeigen
    was sichert eigentlich ein bodengutachten ab?

    habe ich bei bedarf, wenn es probleme bezüglich des bodens (setzungen, wasser, etc.) am haus gibt (man hört ja so allerhand) was in der hand, wo ich schadensersatz fordern kann?

    oder dient es wirklich ausschließlich nur dazu mal zu schauen, was so im boden ansteht? auch das ist ein zweischneidiges schwert. ich mach 2 borungen und genau 3 meter daneben......
    mal ganz stark davon ab, was und von wem du ein BG machen lässt, für 400 aus dem Netz ?

    Wenn du eine vernüftige Aussage haben willst, musst du auch einen entsprechenden Aufwand bezahlen - eben nicht 2 Sondierungen sondern eben 4 oder auch mehr - je nach Untergrund ...

    Das bietet dir dann eine gehörige Portion Rechtssicherheit aber eben nicht für 400 und das was bei unserem Gegenstück zu my Hamm... angeboten wird ist eben auch dort meist


    Gruß


    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kleinwallstadt
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    63

    aus dem schneider?

    ja ich weis:

    baugrundrisiko ist bauherrenrisiko.

    aber mal folgendes angenommen:
    - ein gescheites bodengutachten beauftragt
    - bei mehreren bohrungen nix gravierendes festgestellt und den keller entsprechend nach gutachten gebaut.

    - dann entstehen bauschäden auf grund von doch schlechterem boden, etc....


    bin ich jetzt aus dem schneider, habe ich zu mindestens die möglichkeit was beim bodengutachter einzuklagen oder bin ich auch wie mit ohne gutachten gekniffen.


    danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    klagen kannst du immer. stellt sich natürlich die erfolgsfrage:
    • versicherung vorhanden?
    • versicherung wirksam?

    wirksam=leistungsbereit (laienlatein)
    bei offenkundiger schlechtleistung des bgga wird die versicherung dankend ablehnen.
    e. billige, angeblich versicherte, pseudoleistung zu beauftragen, macht also auch nicht
    zwingend glücklich.
    der versuch, einen maroden+unversicherten AN in regress zu nehmen, gehört auch nicht
    zu den grossen annehmlichkeiten.

    davon abgesehen: an schäden durch bgga glaub ich nicht so recht .. kanns geben, kenn
    ich aber nicht. schäden durch verzicht auf bgga kenn ich schon. das sind
    mahnmale für planer UND bauherren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ich bin sogar der Meinung das ein gutes Baugrundgutachten Geld sparen kann wenn nicht "Sicherheitshalber" Bettungen und mittelsteife Lagerung angenommen wird

    Beim Schaden wäre es eh billiger geworden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen