Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829

    Kosten FBH Mischer

    Was kostet ein Mischer um eine FBH in eine bestehende normale Heizungsanlage zu integrieren? Hintergrund ist, das wir im Wohnzimmer eine FBH bekommen und nun überlegen auch gleich ein paar andere Räume mit zu machen, die Bäder aber dämlicherweise bei der Sanierung vor 3 Jahren keine Wandheizung/FBH bekommen haben und die genau zwischen den Räumen liegen. Ergo, wir bräuchten fast für jeden Raum so einen Mischer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten FBH Mischer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Gebäude nicht unterkellert ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin Achim,

    hast Du verstanden, was Sven machen will?

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Moin Achim,

    hast Du verstanden, was Sven machen will?

    Gruß

    Bruno
    er will eine FBH Mischergesteuert an seine bestehende Heizungsanlage anschliessen.
    Er hat nur die falsche Vorstellung, dass er für jeden Raum einen "Mischer" brauchen würde.

    ...@Sven: Es wird nur ein Mischer benötigt wenn alle Räume an einem Mischerkreis hängen und etwa gleiche Vorlauftemperaturen benötigen. Dazu noch einen Mischermotor und die Regelung einschl eines Aussenfühlers. Ein Keller wär da vortielhaft, man könnte die Teile aber auch im Haus einbauen und einen Schrank davor stellen/bauen. Etwas Platz für eine Verteilung wird auch gebraucht...

    Der Heizungsbauer deines geringsten Misstrauens kriegt das schon hin...

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Naja, das muss einem begriffsstutzigen Menschen ja gesagt werden

    Ich hatte in letzter Zeit 2 Telefongespräche mit verschieden Fragestellern, denen wurde auch ein Mischer in die vorhandene Verteilung reingebaut. Nur wurde beim Öffnen des Mischers der Rest der Anlage nicht mehr warm. Ich verstehe meine Kollegen nicht, wie man sich sich zu solchen Basteleien hinreißen lassen kann

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Moin Leute. Das ich nur einen Mischer brauche, wenn verschiedene Räume an einem Kreis hängen war mir schon klar.
    Nur leider ist meine Bude ein Reihenhaus über 3 Etagen mit dem Treppenhaus in der Mitte und gegenüber dem Bad. Die Heizung wird in den Etagen von einem zentralen Strang aus verteilt der im Bad hochläuft. Das Bad trennt also die Räume in den beiden Obergeschossen. Da ich aber eigentlich das Bad, das nur über einen Handtuchtrockner beheizt wird, nicht wieder aufmachen will brauch ich wirklich für jeden Raum einen Mischer. Dämlich aber leider kaum zu ändern.

    Die Entscheidung ob wir auch die anderen Räume mit FBH ausstatten ist noch nicht gefallen, da will ich mir erst noch ein Bild von den Kosten machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    bad hall
    Beruf
    installateur
    Beiträge
    2
    is eigentlich ganz einfach rücklauftemp begrenzer in die heizungsleitung einbauen
    Multi-UP-Einzelraumregelung

    Fußbodenheizung und Heizkörper an einem Strang

    Die USH-Einzelraumregelung mit RTL- und Axial-TH-Ventil regelt die Rücklauftemperatur des Heizmediums
    in der Heizschlange (RTL-Ventil) und gleichzeitig die Raumtemperatur (Axial-TH-Ventil) an einem bestehendem
    Heizkörperkreis. Ausgerüstet mit manueller Entlüftung im isoliertem UP-Kasten mit Schnellfixierung.
    Einsetzbar bis max. 100 lfdm. Rohr oder 20m2 Heizfläche mit 17mm Durchmesser Rohr.




    Multi-UP-Einzelraumregelung - Kombi-Version -
    mit nach vorne stehendem TH-Ventil und nach oben stehendem RTL-Ventil

    mit Heimeier VD-Kopf
    Artikel-Nr.: N 3341.00

    mit Ferneinsteller
    Artikel-Nr.: N 3353.00

    für Stellantrieb
    Artikel-Nr.: N 3351.01


    Multi-UP-Einzelraumregelung - TH-Version -
    mit nach vorne stehendem TH-Ventil

    mit Heimeier VD-Kopf
    Artikel-Nr.: N 3340.00

    mit Ferneinsteller
    Artikel-Nr.: N 3352.00

    für Stellantrieb
    Artikel-Nr.: N 3352.01
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das Thema RTL Ventil wurde hier schon ausführlich diskutiert. Es ist keinesfalls ein adäquater Ersatz für eine FBH Regelung.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    @ mp23

    Na, dann erklär Du als Fachmann mir mal bitte, wie so eine Rücklaufregelung die Eintrittstemperatur des Heizmediums am Anfang der Fußbodenheizungsrohre begrenzen kann...!
    Wollte ich schon immer mal wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Das ist doch egal, Hauptsache warm. Nee, richtig gemacht, gibt es die dezentrale Wohnungsverteilung wirklich. Hier auf Seite 5 wird das beschrieben.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Rostock
    Beruf
    Apotheker
    Beiträge
    43

    Frage Fragen zur dezentralen ERR der FBH

    Ein freundliches Hallo allerseits,

    unsere HT-Planerin hat uns die zentrale ERR der FBH vorgeschlagen.

    Nun haben wir etliches zu dem Thema in diesem Forum und im WWW
    gelesen, aber leichte Verständnisprobleme.

    Wir haben es soweit verstanden, daß ERR normalerweise bei einer gut geplanten FBH mit hydr. Abgleich gar nicht nötig wäre, aber dummerweise vorgeschrieben ist. Wenn wir keine Befreiung von der ERR erreichen, tendieren wir aber eher zur dezentralen Lösung mit den von OldBo ins Spiel gebrachten Bypassreglern (s. Link)

    http://www.oventrop.de/article.asp?art=1022662

    1. In dem Beitrag, den OldBo zitiert, wird von einer Einrohr- und einer Zweirohrverteilung gesprochen. Welches sind die Vorteile der teureren Zweirohrverteilung?

    2. Muß die Floorbox auf jeder Etage des EFH installiert werden?

    3. Lohnt sich überhaupt dieser Aufwand für ein EFH, abgesehen von der kürzeren Aufheizzeit?

    4. In einem älteren Thread http://www.bauexpertenforum.de/showt...elraumregelung hatte R.B.
    geschrieben: Die ERR hat die Aufgabe Störeinflüsse zu kompensieren. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür investiert man 20-30,- € pro Raum, und das war´s.

    Welche Lösung ist da gemeint? Zentral elektrisch gesteuertes Thermostatventil?

    Viele Grüße

    Ralf

    EFH ca. 180 m² Wohnfläche, Wohnkeller (WW) mit Glasschaumperimeterdämmung, 30 cm T14 + 10 cm WDVS (Steinwolle) + Putz, KWL mit WRG (Favorit: Paul Santos F 370 DC) , Gasbrennwerttherme für FBH und Warmwasser (Modell + Leistung noch nicht geplant)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen