Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Luftdichte Rohrdurchführung

Diskutiere Luftdichte Rohrdurchführung im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Wien
    Beruf
    Nachrichtentechniker
    Beiträge
    104

    Luftdichte Rohrdurchführung

    Hallo,

    meist ist ja die wasserdichte Rohrdurchführung ein Thema, mich beschäftigt aber gerade die luftdichte.

    Folgendes Szenario:

    Weisse Wanne (30cm WU Beton). Für die Verbrennungsluft des Kaminofen brauche ich eine luftdichte Wanddurchführung. Druckwasserdicht ist nicht erforderlich, da die Ansaugung über GOK erfolgt.

    Zwei Varianten würden mir einfallen:

    1) RDS Durchführung mit einem Kanalrohr. An dieses Kanalrohr erfolgt dann der Anschluss des Spiralrohres für die Zuluft.

    Vorteil: Die RDS Durchführung kann bereits bei der Schalung eingebracht werden. Sollte luftdicht sein und eine saubere Durchführung ermöglichen. Der Übergang Kanalrohr zu Spirorohr kann luftdicht abgeklebt werden.

    Nachteil: Die Durchführung stellt eine Wärmebrücke dar. Das Mauerwerk darum wird stärker abkühlen. Gefahr durch Kondenswasser?


    2) Kernbohrung und Spiralrohr direkt durchführen. Die Abdichtung muss ausgeschäumt werden.

    Vorteil: Wärmebrücke könnte behoben werden. Kein Übergang von Kanalrohr zu Spirorohr.

    Nachteil: Welcher Schaum ermöglicht eine dauerhaft luftdichten Abschluss??


    Welche Variante würdet ihr verwenden und warum? Andere Möglichkeiten?

    Viele Dank für eure Hilfe!
    lg
    Bax
    Mir ist aber kein luftdichter Schaum bekannt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftdichte Rohrdurchführung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Vielleicht hilft ... das ...weiter?

    MfG aus Erfurt

    KPS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Wien
    Beruf
    Nachrichtentechniker
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von KPS.EF Beitrag anzeigen
    Vielleicht hilft ... das ...weiter?

    MfG aus Erfurt

    KPS
    Leider auch nicht, da nicht erkennbar ist ob das Produkt einen dauerhaften luftdichten Abschluss ermöglicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Dazu sollten Sie das Prüfzeugnis für dieses Produkt abfordern

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Wien
    Beruf
    Nachrichtentechniker
    Beiträge
    104
    Danke.

    Gibt es sonst noch Ideen der mitlesenden Experten wie hier die beiden Themen "lufticht" und "Wärmebrücke" sauber gelöst werden können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Keine der Varianten ist empfehlenswert. Bitte einem Fachmann den Aussendurchmesser des Zuluftrohrs benennen und eine dazu passende Quetschringdichtung - Fabrikat Doyma o. glw. - auswählen. Mit dem Aussendurchmesser der Dichtung eine Kernbohrung bestimmen und bohren lassen. Die Dichtung an der Aussenseite der Wand anbringen. Das Spaltmaß zwischen dem Rohr und der Bohrung kann bis zur Raumseite mit Dämmung gefüllt werden.

    100 %-ige Luftdichtheit wird es mit Paste auch nicht geben, Luft kann durch fast jede Fuge.

    Die Lösung ist nicht billig aber bei sorgfältiger Ausführung wirkungsvoll.

    Viele Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen