Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Ingenieur Nachrichtentechnik
    Beiträge
    42

    Frage L/W-Wärmepumpe - Montage Luftkanäle

    Liebe Experten,

    wir haben eine L/W-Wärmepumpe der Fa. Wolf im Keller stehen. Über Lichtschächte wird die Luft zu- und abgeführt. Die Luftkanäle der Wärmepumpe sollen laut Montageanleitung min. 15cm in die Außenwand eingelassen werden. Dies ist nicht passiert, stattdessen enden die Schächte an der Kellerwand und sind mit einer Art Kompressionsband gegen die Wand abgedichtet (nicht ganz dicht).

    Nun haben wir festgestellt, dass sich am Abluftschacht nicht nur Kondenswaser bildet, sondern sogar Eis (!), das Temperaturgefälle in der Wand zum Schacht hin nach Begehung mit Wärmebildkamera beträgt 13 Grad auf einem Meter. Ich bin geneigt, das für zu halten.

    Aber lustig wird's erst jetzt: Unser Heizi traute sich nicht zu, uns in die Anlage einzuweisen (die er installiert hat...), also tat dies ein Techniker der Fa. Wolf. Dieser bestätigte uns auch, dass die Montage so nicht in Ordnung sei. Also Mängelanzeige an unseren GÜ bei der Abnahme.

    Mittlerweile hat der GÜ ein Schreiben der Fa. Wolf weitergeleitet das besagt, dass die Montage so in Ordnung sei. Begründung: Die Luftführung ist nicht behindert. Um die mache ich mir auch keine Sorgen, sondern um meine Wand. Ich will nicht glauben, dass die Montage so akzeptabel ist. Was sagen die Experten? Der Schimmel ist doch vorprogrammiert, die Dichtung am Auslass ist permanent feucht (bei 50% und weniger Luftfeuchte)

    Danke,
    Günther
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. L/W-Wärmepumpe - Montage Luftkanäle

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ghneumann Beitrag anzeigen
    ...Dieser bestätigte uns auch, dass die Montage so nicht in Ordnung sei. Also Mängelanzeige an unseren GÜ bei der Abnahme.

    Mittlerweile hat der GÜ ein Schreiben der Fa. Wolf weitergeleitet das besagt, dass die Montage so in Ordnung sei. Begründung: Die Luftführung ist nicht behindert. ...
    Ja was jetzt?

    Ich würde denen genau meine Bedenken mitteilen und auch die Sache mit der Eisbildung (Rostgefahr?). Dann frage ich mich, wie es mit der Schallentkopplung aussieht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen