Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915

    Gipsplatten im unbeheizten Keller ?

    Hallo!

    Ich möchte in unserem Kellerflur eine kleine Ecke (hauptsächlich das "Dreieck" unter der Treppe) mit einer kleinen Trockenbauwand abtrennen.
    Dahinter kommen dann Regale zum Lagern von Krimskrams,erreichbar durch eine kleine Türe. Da unser Keller unbeheizt ist und damals bei der Auswahl des Putzes ganz klar gesagt wurde das Gips im unbeheizten Keller nichts zu suchen hat bin ich mir unschlüssig was ich da für Material nehmen kann/soll.

    Jetzt war ich heut beim Baustoffhändler (kein Baumarkt, sondern ein richtiger Baustoffhandel bei dem ich auch sonst alles fürs Häuschen bezogen habe) und hab um Rat gebeten.
    Der Fachberater sagte das ich im unbeheizten Keller ohne weiteres die grünen Gipskartonplatten nehmen kann. Die wären ja sogar für Feuchträume geeignet?

    Hat der liebe Mann Recht oder nur keine Ahnung? Eigendlich war der immer recht kompetent, aber mir kommt das spanisch vor. Gips bleibt Gips, oder?!

    Welches Trockenbaumaterial ist für den unbeheizten Keller sinnvoll? Kann ich wirklich die grünen Gipsplatten nehmen?

    Danke und Gruß,

    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gipsplatten im unbeheizten Keller ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Richtig feucht sollte Dein Keller nicht sein, dann geht es auch mit Gipskarton.

    Ich würde auf alle Fälle schauen, dass der Bereich weiterhin gut belüftet bleibt, also unten und oben Schlitze lassen.

    Wie alt ist das Haus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hallo!

    Neubau von 2006/2007, Kellerwände mit Kalkputz verputzt.
    Letzten Sommer ( an den wenigen heissen Tagen) hat man schon gemerkt das im kühlen Keller eine deutlich erhöhte Luftfeuchtigkeit herrschte. Aber kein Schwitzwasser oder Modergeruch oder so. Nur halt deutlich feuchtere Luft.


    Gruß,

    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Dann seh ich wirklich keine Gefahr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Nur halt deutlich feuchtere Luft
    Darum im Sommer auch die Fenster geschlossen halten im Keller (und nicht dauerlüften), nur so am Rande.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hallo!

    Danke für eure Hilfe. Dann werd ich euch und meinem Baustoffhändler mal vertrauen und die Trockenbauwände in GK erstellen.

    @Herr Nilsson: Ist logisch, damit im Sommer keine warme/feuchte Luft im kalten Keller kondensieren kann. Trotzdem Danke für den Hinweis!

    Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    keine Einwände gegen impr. Platten, aber um sicher zu gehen, mach doch in die Türe zwei Lüftungsgitter....


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen