Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Neue Bodenpalatte im Altbau

Diskutiere Neue Bodenpalatte im Altbau im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Linz
    Beruf
    Immoilienbesitzer
    Beiträge
    15

    Neue Bodenpalatte im Altbau

    Ich saniere ein Haus aus den 60er Jahren.

    Estrich wurde entfernt und die Bodenplatte überprüft. Da Sie nur 2-3 cm dick ,gesprungen und feuchtes erdreich darunter war wurde Sie auch entfernt.
    Häuser aus dieser Bauepoche haben ja Fundamente unter den Tragenden Mauern und statisch hat die Bodenplatte keinen Einfluss. Jetzt bin ich am Erdreich abgraben und frage mich was ein guter Aufbau wäre.

    Folgende Ansätze.
    Die entfernte 1cm Styropordännunf würde ich gerne unter der neuen Bodenplatte einbringen.
    Ausschottern würde ich gerne nicht so viel da es umständlich - viel Arbeit - ist und stattdessen liefer wasserfesten Beton verwenden. also plane ich flogenden Aufbau
    Restschutt - Styropor - PE Folie -wasserfeste Betronplatte mit Bewährung

    Ist das ok so?
    Wie stark ist die Bodenplatte zu machen?


    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neue Bodenpalatte im Altbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Weitersweiler
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Dipl. Ing (FH)
    Beiträge
    2
    Hallo
    das Styropor würde ich weglassen um eine eventuelle nachträgliche Setzung der Bodenplatte zu vermeiden. Wenn Du als Grundlage den Restschutt wirklich benutzen willst so muss dieser gut verdichtet werden und darf nicht zu große Brocken beinhalten (ähnlich wie Recyclingmaterial). Besser als den Restschutt als Sauberkeitsschicht zu benutzen wäre es eine Magebeton in einer Stärke von 5 cm aufzubringen. Anschließend 2 Lagen PE-Folie und eine Bodenplatte mit d >= 20 cm. Eventuell gilt es noch den Anschluss Bodenplatte an das vorhandene Mauerwerk abzudichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Lieber Mixie ...

    ... Du machst Bauleitung von zu Hause aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Linz
    Beruf
    Immoilienbesitzer
    Beiträge
    15
    Hallo Mixie

    danke für die antwort. wollte eigentlich etwas dämmung unter der bodenplatte aufbringen und daher dachte ich an das styropor.

    deine vorgeschlagene stärke kommt mir etwas kräftig vor denn es ist ja keine tragende bodenplatte sondern nur zwischen den fundamenten. und natürlich will ich ja auch nicht alzutief abgraben #.
    meinst du wirklich dass 20 cm stärke nötig sind?
    die sauberkeitsschicht mit dem magerbeton wäre natürlich eine gute sache ... soll ich darunter noch schotter oder isoeriung aufbringen?

    "Eventuell gilt es noch den Anschluss Bodenplatte an das vorhandene Mauerwerk abzudichten"
    wie würdest du denn das vorschlagen? pe folie?

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen