Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ausgleichsmaterial für Fußboden

Diskutiere Ausgleichsmaterial für Fußboden im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Neukeferloh
    Beruf
    Spezialist
    Beiträge
    12

    Ausgleichsmaterial für Fußboden

    Hallo zusammen,

    wollte wissen, was im Moment Stand der Technik ist beim Ausgleichsmaterial für verlegte Lüftungsrohre am Boden, sprich 8cm Höhe müssen ausgeglichen werden, dann darauf die Fußbodenheizung, etc.

    Angeboten wurde mir Styropor. Habe aber erfahren, dass dieses nach sich absenken kann, besser wäre Steinwolle von Rockwool oder Isover. Die Peise sind aber 3x so hoch ...

    Hat jemand Erfahrung damit ?

    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausgleichsmaterial für Fußboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es wäre vielleicht nicht schlecht wenn Du den kompletten Aufbau, so wie er geplant ist, hier einstellen würdest. Mit "etc." kann man nicht viel anfangen.

    Was für eine FBH soll eingebaut werden? (Trockenestrich, Nassestrich) und von was für einer Nutzung reden wir überhaupt (privates EFH, Büro, Industrie.....)?

    Angeboten wurde mir Styropor. Habe aber erfahren, dass dieses nach sich absenken kann,...
    EPS Platten gibt es mit unterschiedlicher Druckfestigkeit. Richtig eingesetzt senkt sich da nichts.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Neukeferloh
    Beruf
    Spezialist
    Beiträge
    12
    Nutzungsart: privates EFH
    Estrich: Heizestrich, Calciumsulfatfließestrich steht im Angebot
    Fußboden-Aufbau ist wie folgt: insgesamt ca. 18cm
    Rohbetonboden
    Ausgleichsmaterial für Lüftung 8cm
    Trittschall 3cm dann FBH auf Noppenmatte verlegt
    Estrich ca. 6cm
    Fließenboden (Steinzeug) 1cm

    Angeboten wurde Styropor WAB 80, schätze das ist ganz normales Styropor. Was gibt es für Alternativen ?

    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Was wie gemacht wird, sollte der Estrichleger entscheiden, denn der muss nachher dafür geradestehen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Neukeferloh
    Beruf
    Spezialist
    Beiträge
    12
    Gute Idee den Estrichleger zu fragen. Hat jemand noch eine Idee bezüglich Material ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wichtig ist auch, ob und welche Wärmedämmeigenschaften "das Zeuchs" haben muss. Wenn darunter Erdreich oder unbeheizte Räume sind hat es nicht nur höhenausgleichende Funktion
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Neukeferloh
    Beruf
    Spezialist
    Beiträge
    12
    Keine Dämmung erforderlich, soll nur Ausgleichsmaterial sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    89

    36 cm dicke Decken, nicht schlecht

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen