Ergebnis 1 bis 10 von 10

Nasse Stellen in Höhe der Fußpfette

Diskutiere Nasse Stellen in Höhe der Fußpfette im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kirkel
    Beruf
    Eventmanager
    Beiträge
    3

    Nasse Stellen in Höhe der Fußpfette

    Hallo liebe Experten,

    wir haben ein kleines Problem, wie wahrscheinlich viele hier ;-).

    Wir sind im April letzten Jahres in unser Haus eingezogen. Leider haben wir nun seit einiger Zeit an verschiedenen Stellen im DG feuchte Stellen, alle in Höhe der Fußpfetten - jedoch nur auf einer Seite des Hauses.
    Das Dach wurde von einer Firma aufgeschlagen, von unserer Seite kam dann die Dämmung (200mm Styropor), die Dampfbremse sowie die Rigips-Verkleidung - alles nach genauer Anleitung unserer Bauleiterin/Architektin bzw. der Handwerker. Vor die Fußpfette kam ebenfalls eine Dämmung, die dann zusammen mit der Außenwand verputzt wurde (von Fachhandwerkern).

    Unsere Architektion gab uns den Rat, zur Lüftung des Speichers erstmal die Folie am Dachfirst (unter der halbrunden Ziegeln) aufzuschneiden und die Zwischensparrendämmung soweit wie möglich zu entfernen. Diese Dämmung wurde dafür jetzt in die "Decke" gelegt. Leider war das aber wohl nur eine kurzfristige Lösung denn gestern habe ich einen neuen Wasserfleck entdeckt.

    Hat jemand eine Ahnung, woher das Wasser kommt, wer Schuld ist, was man dagegen machen kann?? Fragen über Fragen... Ich hoffe, jemand von Euch kann helfen.

    Vielen Dank schon mal!

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nasse Stellen in Höhe der Fußpfette

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    Hat jemand eine Ahnung,woher das Wasser kommt,
    kondensat

    wer Schuld ist,
    von unserer Seite kam dann die Dämmung (200mm Styropor), die Dampfbremse sowie die Rigips-Verkleidung
    also ihr!

    was man dagegen machen kann?? Fragen über Fragen... Ich hoffe, jemand von Euch kann helfen.
    dicht machen, event. vorher einen test mit nebel oder so. lies mal hier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kirkel
    Beruf
    Eventmanager
    Beiträge
    3
    Hallo planfix,

    schon mal danke hierfür.

    Aber können Sie mir sagen, wieso es nicht dicht ist? Denn das Dach wurde ja von den Dachdeckern gedeckt und die Architektin meinte ja sogar, wir sollten die Folie wieder aufschneiden...

    Von daher sollte es doch eigentlich dicht gewesen sein, oder??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    holz arbeitet, dichtungen, im nicht poetischem sinne, sind eine defizile sache. es gelten material, verarbeitung aber auch hirnschmalz in der planungsphase.
    deine beheizte hülle muß komplett (zu 100%) gedämmt sein. kleine fehlstellen wirken sich extrem aus. davor gehört innenseitig die dampfsperre. und die MUSS 100% dicht sein!
    vllt. wurde sie nachträglich beschädigt?
    vllt. liegt der fehler schon ganz wo anders, da ihr ja schon was ändern musstet.
    eine fehleranalyse lässt sicht nicht virtuell machen, die geht nur vor ort.
    ein blower door test und ein nebeltest können wichtige hinweise geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Beschreib noch mal wie das an der Fusspfette gemacht wurde :

    Vor die Fußpfette kam ebenfalls eine Dämmung, die dann zusammen mit der Außenwand verputzt wurde
    Auch hier muss raumseitig eine Folie davor !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kirkel
    Beruf
    Eventmanager
    Beiträge
    3
    Die Folie ist hier auch raumseitig davor und mit dem "Extra-Dampfbremse-Kleber" ans Mauerwerk geklebt worden.

    Aufbau an der Fußpfette von außen nach innen:
    Fußpfette
    Dämmung (quasi-Platzhalter - um auf die Stärke der Wand zu kommen)
    Folie von der Schräge kommend und am Mauerwerk verklebt.

    Frage ist halt, wo das Kondenswasser her kommt bzw. warum sich das nur auf der einen Seite niederschlägt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Norderney
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    125
    wenns überhaupt Kondenswasser ist ... vielleicht auch mal AUF dem Dach nachsehen, vielleicht gibts da nen Problem .... wenns regnet sucht sich Wasser seinen weg ....

    Entlüfter prüfen, evtl. nicht richtig angeschlossen und es zieht warme Luft in die Dämmebene , dann wieder Kondenswasserproblem ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Norderney
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    125
    Und wenn Ihr an der Fußpfette nasse Stellen habt und im Bereich der Firstpfette offen, dann muss, wenn es Kondenswasser sein soll, auch oben die Öffnung feucht sein. Einfach mal mit den Fingern reingehen ... Wenns trocken ist, ist Kondenswasser nicht die Ursache.

    Ich würde mir auch mal nen Dachfenster (Anschlüsse) ansehen, wenn vorhanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Ferndiagnosen sind ja immer so eine Sache, aber überprüft mal die Variante: Die Dampfbremse funktioniert, aber die Dämmung ist fehlerhaft. Die Dampfbremse kühlt aus, an der Rauminnenseite bildet sich Kondensat, läuft ab und bildet nasse Flecken. Wenn es so sein sollte seht ihr bei entsprechenden klimatischen Bedingungen das Wasser an der Folie.
    Wenn die nasse Seite der Hauptwetterrichtung entspricht solltet ihr mal die Regeldachneigung für eure Dacheindeckung prüfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Da fehlt eine Schnittzeichnung oder ein Foto.

    Am besten beides einstellen.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen