Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57

    RTL oder Festwert???

    Hallo,

    ich habe mich hier angemeldet da es bald mit unserem Neubau los geht! Nun habe ich verschiedene Heizungsangebote eingeholt und ich benötige nun ein paar Infos ! Wir werden im gesamten Haus Heizkörper bekommen! Ausser im Bad und im Wohnbereich! Der Wohnbereich ist ca.57m2 groß und hier wurde uns empfohlen entweden FBH über RTL und dann die Thermostate in der Wand! Das wären dann 3 Stück und 3 Bereiche die seperat zu schalten wären! Eine andere Variante wäre nun einen großen Bereich über ein Festwertspeicher oder so mit einem Thermostat/Regler in der Wand! Hier wären angeblich die Vorlauftemperaturen geringer und somit besser ?!?!?! Ich hab dann einen 2 Heizkreis? Teurer?

    Was empfiehlt ihr bei diesem Zenario? Es wurden uns die Thermn Bruderus GB162 und eine Rapido Econpact angeboten! Giibt es hier auch unterschiede?

    Gruß Colli!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. RTL oder Festwert???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die Variante mit einem sogenannten "Festwert-Regelset" ist eindeutig besser. Es wird dabei aus dem Heizkreis für die Heizkörper (mit hoher Temp.) durch Mischung auf eine feste niedrigere Temperatur heruntergemischt.
    Die Mehrkosten gegenüber der RTL-Variante, die ich nicht nehmen würde, belaufen sich auf ein paar Hunderter. Einen genauen Preis kann man nicht nennen, da mir nicht bekannt ist, wie Dein Fachmann die Materialpreise kalkuliert und ob bzw. wie hoch er den zusätzlichen Montageaufwand ansetzt.

    Abgesehen davon, würde ich sowieso auf eine gemischte Installation verzichten und überall FBH verwenden. Aber vermutlich hat man Dir erzählt, daß FBH sooo teuer ist.

    Bedenke, je niedriger die Temperatur die zum Beheizen ausreicht, um so flexibler bist Du bei der Wärmeerzeugung. Das fängt bei der Einbindung einer Solaranlage an und hört bei einer Wärmepumpe als Wärmeerzeuger auf.

    Zu den beiden Thermen kann ich nicht viel sagen. Jeder hat seine Favoriten. Mein Favorit wäre hier die GB162. Sie dürfte das modernere Gerät sein und die Regelung ist flexibler.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Meine Meinung - Weder noch!
    Sowas geht als Zusatzheizung, meinetwegen auch noch als Heizung für ein Bad, aber nicht als FBH für einen Wohnraum.

    Wenn in Teilen FBH, dann Mischerkreis an der Therme oder gleich konsequent alles mit FBH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57
    Das komische ist hier das wir bei 4 Installateuren gewesen sind und keiner für die komplette FBH tendiert hat! Komisch wenn das nicht so teuer ist! Was gibt es denn für einen NAchteil bei den RTL's?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Tja, es hat sich immer noch nicht rumgesprochen, dass Neubauten nur noch FBH haben sollten. Es dauert eben. Dann evtl. noch eine KWL und das Haus ist für alle Optionen offen.

    Einen ordentlichen HB erkennt man an der richtigen Planung

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    Student
    Beiträge
    117
    Es gibt hier eiegntlich nur eine sinnvolle Variante:

    Überall FBH!

    Wenn (warum auch immer) nur teilweise FBH gewünscht wird, dann über einen eigenen Heizkreis mit Mischer und eigener Hocheffizienzpumpe.
    Der GB 162 kann einen zweiten Heizkreis ansteuern, das kann aber jede gängie Gastbrennwerttherme.

    Festwertregelungen und RTL-Ventile kann man bei Nachrüstung von FBH verwenden wenn ein zentraler Mischer unmöglich ist bzw. die bestehende Regelung nicht wirtschaftlich aufgerüstet werden kann.
    Und dann auch nur, wenn die mit FBh beheizten Flächen nur einen geringen Teil der Heizfläche ausmachen.

    In einem Neubau ist ein FBH über Festwertregelung bzw. RTL Ventil Billig-Pfusch!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57
    Das bedeutet der GB162 ist schon der richtige Kessel? Dann wenn ich also im Wohnbereich der fast 60m2 ist mit einem eigenen Heizkreis steuern! Was macht ihr der Mischer und die Pumpe ist das dann ne FBH mit diesen Stellwerken oder wie kann ich mir das vorstellen? Ist die Variante teurer als Das was ich vorhatte?

    Gibt es einen Hezungsbauer im Raum Osnabrük der zu empfehlen ist?
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Colli Beitrag anzeigen
    Ist die Variante teurer als Das was ich vorhatte?
    Einen eigenen Heizkreis aufzubauen ist normalerweise nicht viel aufwendiger als die Festwertregelung. Evtl. müssen ein paar Meter Rohr mehr verlegt werden.
    Das wäre dann aber ein richtiger "geregelter" Fußbodenheizkreis. Die Therme kann diesen auch abhängig von der Außentemperatur regeln.

    Wie Du siehst, bin ich mit meiner Meinung "nur FBH" nicht alleine.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57
    Also soll ich bei meinem nächsten Angebot was ich mir einhole genau das dem Heizungsbauer sagen? 2 Heizkreis für den Wohnbereich mit eigenem MIscher und Hocheffizienzpumpe und natürlich Außentemperatur gesteuert! Hier würde auch der Bruderus GB162 gehen?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wie wäre es, wenn Du mal einen Fachmann die Planung und Angebotseinholung machen läßt.
    Der kann an Hand Eurer Vorstellungen sagen, welches System für Euch das Beste ist und Angebote auf einer vergleichbaren Basis einholen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57
    Aber sind denn die HB nicht die Fachleute ?? Naja das wären ja schon wieder Extrakosten! Wie gesagt habt ihr nen ordentlichen im Raum OS parat müsste der mich doch auch vernünftig beraten oder? Was wäre denn jetzt wichtig zu wissen?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Bitte nicht falsch verstehen, aber für mich klingt das alles ein wenig nach "muss günstig werden".
    Die Therme gehört schon nicht zu den Luxusmodellen (die Rapido schon zweimal nicht). Dann HK, und damit´s nicht ganz so billig wirkt, ein bischen Pseudo-FBH.

    Das Ganze planlos zusammengeschustert, Hauptsache macht warm.

    Wer hat denn bisher geplant? Du mußt daran denken, so lange da keiner ist der den Heizern die Marschrichtung vorgibt, wird Dich jeder mit einer neuen Lösung überraschen. Vergleichbar ist dann gar nichts. Das entscheidende Kriterium wird dann, wie so oft, der Preis rechts unten sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57
    Ja da hast du recht und damit ich die Angebote vergleichen kann brauche ich erstmal ein System was für mich in Frage kommt! Also Mischung zwischen HK und FBH! Was heisst muss günstig sein nehmen ich den günstigsten liege ich immoment bei Heizung bei 7.000 und beim teuersten bei 12.000!
    Anbieter komme alle aus der Gegend! Nur alle haben auch was verschiedenes Angeboten! Um jetzt da eventuell nochmal hinzulaufen muss ich wissen wies kommen soll und dazu hoffe ich einfach eure Hilfe zu bekommen!!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich verstehe ja Dein Engagement, aber glaube mir, es wird Dir nicht gelingen vergleichbare Angebote zu bekommen. Da beissen oftmals selbst Fachleute auf Granit.

    Allein die Vorbereitung so einer "Ausschreibung" kostet richtig Zeit.

    Es geht ja nicht nur um eine Therme, sondern auch um einen Schornstein, Fußbodenheizung, evtl. Heizkörper, und die ganzen Kleinteile sollte man auch nicht vergessen. Das ganze sollte so dimensioniert sein, daß es auch zum Haus passt (Stichwort Heizlast).

    Nur ein Beispiel.
    Die Fußbodenheizung, sagen wir mal 100qm. Bei 10cm Verlegeabstand brauchst Du etwa 1.000m FBH Rohr, bei 20cm nur 500m. Im ersten Fall brauchst Du auch größere Heizkreisverteiler, und der Montageaufwand ist auch unterschiedlich. In beiden Fällen 100qm FBH, aber im ersten Fall sicherlich 1.000,- € mehr nur an Materialkosten. Dafür aber eine FBH die mit niedrigeren Temperaturen auskommt.

    Es ist sehr gut möglich, daß das Angebot für 12T€ das deutlich bessere und unter´m Strich auch günstigere Angebot war. Leider kriegt oftmals derjenige den Auftrag der im Angebot am meisten vergisst.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Tanzlehrerin
    Beiträge
    57
    Ja da hast du wohl recht das Angebot für 12.000 Euro hatte aber die Lösung mit den RTL Ventilen! Aber das Angebot war sonst sehr umfangreich und auch mit der BEratung war ich ansich gut zufrieden! Sonst fahre ich da nochmal hin und frag die Mehrkosten für einen zweiten Heizkreis mit Mischer und Pumpoe und so!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen