Ergebnis 1 bis 2 von 2

90 Jahre Bauhaus - und wie weiter?

Diskutiere 90 Jahre Bauhaus - und wie weiter? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000

    90 Jahre Bauhaus - und wie weiter?

    Folgender Artikel ist lesenswert und regt zum Nachdenken an, wenn auch die Frankfurter Schule (Sozialphilosophie) und die Frankfurter Entwicklung der modernen Küche schlicht unterschlagen werden:

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,607862,00.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 90 Jahre Bauhaus - und wie weiter?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Mampfarotti
    Gast
    Wer will, kann im Minimalismus eine Anknüpfung ans Bauhaus sehen. Die 90er Jahre kann man durchaus als das Jahrzehnt des Minimalismus in der Architektur betrachten. (Im Grunde genommen hat man der Architektur das Etikett "Minimalismus" aufgepappt, weil es in den 60er Jahren bereits eine derart genannte Kunstrichtung gab (Donald Judd & Co.).)

    Einen Unterschied zum Bauhaus sehe ich in der Technikfeindlichkeit: Architekten wie John Pawson oder Claudio Silvestrin versuchen sogar, alle Steckdosen und Lichtschalter zu verstecken. Ein weiterer Unterschied ist vielleicht die Verweigerung der Ergonomie: Die angepriesenen Holz- und Steinbänke sehen alles andere als bequem aus. Kein Vergleich zu den Cesca- oder Brno-Stühlen.

    Gemeinsam ist Bauhaus und Minimalismus, daß sie die Einfachheit betonen, aber sich nur begüterte Menschen diese Einfachheit leisten konnten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen