Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Toreinfahrt

  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Tramfahrer
    Beiträge
    17

    Toreinfahrt

    Hallo, wer ist für den Gehweg VOR dem Tor zuständig ?? Situation : Strasse --> Betonplatten --> verdichtete Erde --> unser Tor... Die Betonplatten haben Risse und Absenkungen die immer schlimmer werden ( ist ja öfftl. Strassenland deswegen auch die befestigte Erde). Was meint Ihr, soll ich und wenn ja wen, irgendjemanden Bescheid sagen wegen der Absenkungen der Platten und muß ich das bezahlen weil die Stadt mit ne "Auffahrt pflastert" ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Toreinfahrt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    bei uns müsstest du beantragen , den von dir befahrenen gehweg pflastern lassen zu dürfen inkl. eventueller bordstein/randsteinabsenkung .
    du nutzt ihn doch zum drüberfahren , also bist du in der pflicht , den bereich auch befahbar zu machen .

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Tramfahrer
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    bei uns müsstest du beantragen , den von dir befahrenen gehweg pflastern lassen zu dürfen inkl. eventueller bordstein/randsteinabsenkung .
    du nutzt ihn doch zum drüberfahren , also bist du in der pflicht , den bereich auch befahbar zu machen .

    j.p.
    Hi befahrbar ist der Weg ja nur er bricht an vielen Stellen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    24
    Wenn der Weg bricht, ist er auch NICHT befahrbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Gärtnermeister/Galabau
    Beiträge
    24
    In den hiesigen Kommunen ist es festgelegt, dass die Gemeinde/Stadt dem Grundstück eine Zufahrt (incl. Bordsteinabsekung und eigentlich auch dann Pflaster) stellt, also eine, die auch befahrbar ist. Und das ist in Deinem Fall ja nicht ganz gegeben.
    Ich würde mich beim (Tief-)Bauamt erkundigen.

    Gruß, Danni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    die Platten im Gehweg haben Stolperkanten?

    Nun dann frag bei der Gemeinde mal nach Wer zahlt wenn da jemand stolpert und sich verletzt.

    Für öffentliche Verkehrswege hat die Kommune eine Verkehrssicherungspflicht.
    Dazu gehören auch Schlaglöcher und Stolperkanten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen