Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Moormerland
    Beruf
    kfm. Ang.
    Beiträge
    8

    Untergrundaufbau unter Bodenplatte

    Hallo,
    wir planen gerade einen Neubau. Die tragende Bodenplatte liegt auf einer Perimeterdämmung (20cm), die an den Seiten übersteht, um mit dem WDVS der Fassaden angeschlossen zu werden. Die Perimeterdämmung liegt auf Höhe der Straßenoberkante, in ebenem Gelände. Auf beiden Seiten laufen in ca. 4m Abstand Entwässerungsgräben. Also garantiert kein drückendes Wasser von unten.
    Jetzt scheiden sich die Geister an der Beschaffenheit und dem Aufbau unterhalb der Dämmung. Archi will einen umlaufenden Magerbetonstreifen, um ein Unterspülen, oder wegdrücken des Untergrundes Richtung der Gräben zu verhindern. Innerhalb des "Ringes" ein verdichtetes Sandbett. Von einer "Frostschürze" kann man sicher nicht sprechen, da thermisch vom Gebäude entkoppelt und Beton nicht gerade dämmt.
    Jetzt hab ich gehört, ich solle auf keinen Fall Sand als Untergrund nehmen, da nicht kappilarbrechend (?) und damit nicht frostsicher -> also Schotter und Splitt unter die Perimeterdämmung.
    In diesem Zusammenhang habe ich auch schon mal den Begriff "Sauberkeitsschicht" gehört. Was ist das?
    Weiss jemand Rat, wie es denn "richtig" wäre?
    Vielen Dank schonmal!
    Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Untergrundaufbau unter Bodenplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    traust du deinem archi nicht?
    dein archi, hätte dich eigentlich auf ein baugrundgutachten hinweisen müssen, ebenso auf einen statiker. damit wären jetzt 3 kompetende ansprechpartner für dieses problem vorhanden.
    wir kennen weder den untergrund, noch das thermische oder statische konzept.

    oder gibt es ein baugrundgutachten? ... was steht da drinne?
    gibt es eine statik? ... was will der statikus?

    sollen wir dich jetzt hier kirre mache ohne zu wissen was sich deine baupartner dabei gedacht haben?
    bitte begründe deine zweifel!

    es gibt nämlich kein absolutes RICHTIG! oder FALSCH, weil die randbedingunen nicht bekannt sind.

    perimeterdämmung sollte kapilarbrechend wirken und auch eine sauberkeitsschicht ersetzen können.
    es stellt sich nur die frage, warum so geplant wurde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen