Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Naturstein oder Pflasterstein?

Diskutiere Naturstein oder Pflasterstein? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kirchbach
    Beruf
    Arbeiterin
    Beiträge
    7

    Naturstein oder Pflasterstein?

    Möchte vorm Haus pflastern, bin aber noch unschlüssig was ich nehmen soll. Ich wollte eigentlich Naturstein ( brasilianischer Quarzit oder Porphyr). Nachdem ich mir aber ein paar fertige Plätze angeschaut habe sind mir ein paar Sachen negativ aufgefallen. Zum einen ist die Oberfläche doch ziemlich uneben und da meine ich nicht die Platten sondern die Fugen die tief reingehen, da stell ich mir das zusammenkehren schon ziemlich aufwendig vor. Außerdem setzt sich in den Fugen auch Moos an und das war eigentlich auch ein Grund warum ich keine Pflastersteine nehmen wollte.
    Wer hat den schon Erfahrung mit Naturstein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Naturstein oder Pflasterstein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ist alles eine Geschmacksfrage. Ich finde vermooste Fugen in Natursteinpflaster z.B. schön, andere möchten es nicht.
    Betonpflaster haben meist schmälere Fugen und sind auch so ebener hinzubekommen und Naturstein gibt es natürlich auch in Plattenform.
    Zum Schneeschippen z.B. ist ein kleinformatiges Pflaster mit breiten Fugen immer schlechter als ein ordentlich verlegter belag aus größeren Platten.
    Meine Schwiegermutter würde ihres (Basalt?) im Hof am liebsten los sein, ich würde es am liebsten ausbauen und mitnehmen. Nur werde ich kaum die Zeit haben zwei Einfahrten zu pflastern und eine zu demontieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    richig gemacht ist eine natursteinpflasterung zeitlos schön........

    kunststeinpflaster verliert seine optischen reize in 2,3,5spätestens nach7-8 jahren (hängt von preis=>qualität ab)wobei die kunststeine im oberen qualitäts/preissegment zum teil teuerer sind als naturstein .

    ein m.a.n. guter kunstgriff ist eine gemischte/kombinierte gestaltung der flächen , kunststein für praktisch (da kann man/frau dann einfach/preiswert nehmen) und naturstein für schön . denkbar sind dann mehrreihige einfassungen , raster und wwi.......

    ausserdem sind gerade quarzitte durch ihr schichtiges brechverhalten relativ glatt an der oberfläche , so dass eine durchaus glatte oberfläche ohne grosse schwierigkeiten herzustellen ist .........

    (pflaster)klinker ist auch eine denkbare lösung , farbstabil(uv-beständig) und durchaus zeitlos...http://www.brakelmann.de/naturst.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Ob es Moos in den Fugen gibt hängt nicht vom Material des Steines ab sondern von der Lage der Fläche.

    Sauberfegen lassen sich Natursteinflächen wie Betonsteinflächen. Den Mehraufwand würde ich als minimal abtun.

    "Winterdienst" ist auf Natursteinflächen etwas schwieriger.

    Natursteinpflaster ist allerdings nur etwas für Leute die von diesem Handwerk auch etwas verstehen.

    Ansonsten siehe wasweisich. Betonpflaster in einem passenden Verband verlegt und mit Natursteinen kombiniert kann schon mächtig was her machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Betonpflaster ist halt was fürs Praktische. Auf großen Flächen wäre es mir zu steril. Aber für Naturstein muss man wirklich ein "Händchen" haben.

    http://www.gärten-und-bäume.de/pro-platz.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    dein link ist aber eher was in richtung besonders rustikal.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Rum? Da sind doch auch Bilder von Natursteinplatten, Betonpflaster und gemischte bei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Dipl. Inform
    Beiträge
    47
    Es gibt Betonsteine mit Natursteinvorsatz. Bei denen ist die obere sichtbare Schicht aus Naturstein (1-2cm). Damit kombiniert man die Vorteile von Beton- und Naturstein. Ich habe sowas bei mir im Hof liegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    wasweissich
    Gast
    der vorsatz hat einen künstlich gebundenen natursteinanteil , das ist die sorte , die 5 jahre gut aussieht..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Dipl. Inform
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    der vorsatz hat einen künstlich gebundenen natursteinanteil , das ist die sorte , die 5 jahre gut aussieht..........
    Tjo, unserer liegt fast 10 Jahre und sieht immer noch gut aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen