Ergebnis 1 bis 10 von 10

Risse im Ortbeton auf Filigrandecke

Diskutiere Risse im Ortbeton auf Filigrandecke im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    bauoptimist1
    Gast

    Risse im Ortbeton auf Filigrandecke

    Der Ortbeton wurde auf die Filigrandecken aufgebracht. nachedem der beton nun trocken ist, zeigen sich Risse z.t. 1m lang,
    2mm breit und ca 0,5cm tief. Irgendwelche
    nachteilige Folgen? Müssen diese nachgearbeitet werden. Falls ja, wie?
    Danke u. Gruß v. bauoptimist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Risse im Ortbeton auf Filigrandecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bauingenieur / Tragwerksplanung
    Beiträge
    78
    Wo sind denn die Risse? (Oben, unten, in Feldmitte....)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    bauworsch
    Gast
    Sehen die Risse in etwa so aus?
    -
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    bauoptimist1
    Gast
    Ja, Herr Worsch so sehen sie aus Die Risse, mal länger mal kürzer sind über die ganze Decke verteilt.
    Ca. 1 mm breit und ca 0,8mm bis 1,2 cm tief.
    Gruß v. bauoptimist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Nachbehandlung vergessen ... Elementdecke Nicht gewässert vor einbringen des Beton ?
    -
    Gut ist das NICHT ... nen Statiker drüberschaun lassen schadet NICHT ... leider kann man da NICHT mehr viel machen ... höchstens mit Epoxy-Harz verschliessen bringt ABER statisch NICHT sehr viel :-(

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    MB
    Gast
    Die Frage von Herrn Brunn ist noch nicht beantwortet worden. Wir wissen bis jetzt nur, daß die oben sind. Oder nicht? 1,2 cm Tiefe ist schon ganz schön heftig. Am Anfang waren es ja "nur" 0,5 cm. Waren das andere Risse oder dieselben?
    Was für eine Decke ist das überhaupt? Und wann genau wurde denn der Beton gegossen (Wetter)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    bauoptimist1
    Gast
    Das sin dieselben Risse. Es handelt sich um vorgefertigte Filigrandecken, die angeliefert werden und auf das Mauerwerk
    gelegt werden.Die Risse befinden sich oben im ortbeton, der auf die Filigrandecken aufgebracht wurde.Die Decken wurden nicht vorgenässt (obwohl es in der Verlegeanleitung des Filigrandeckenherstellers ausdrücklich drinstehthaben wir leider zu spät gelesen).
    Rohbauer meinte, daß nur bei großer Hitze vorgenässt wird.
    Witterungsverhältnisse bei Einbringen des Ortbetons (Festigk.kl:B25/BI, Konsistenzber:KR,Größtkorn: AB 16,
    Zement III/A32,5,Zusatzmittel Flugasche, Zusatzmittel: BV):ca 16 Grad morgens,
    kühler sonniger Tag mit mittlerem Wind, so auch die drei folgenden Tage.
    Gruß bauoptimist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    66663 Merzig
    Beruf
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Beiträge
    260

    Es muss

    immer vorgenässt werde. Die Platten sind relativ trocken oder schon ganz durchgetrocknet und es muss verhindert werden ,daß dem Frischbeton Zementleim enmtzogen wird ,der in der trocknen Betonierfuge verbrennt d. h. nicht ordnungsgemäß abbinden kann.

    Gruß Jupp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Profi Benutzer Avatar von Markus Gräfe
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    427

    Kann das denn auch anders herum passieren?

    Bei mir sind die Risse (zwar sichtbar aber sie bewegen sich im Hundertstel-Bereich) in den vorgefertigten Filigrandecken. Ich bin davon ausgegangen, daß dies durch die Verarbeitung schon fast "normal" ist und daß die eigentliche Festigkeit durch den Ortbeton und die Bewehrung (ist ja noch zusätzlich in den Filigrandeckenteilen) kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    66663 Merzig
    Beruf
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Beiträge
    260

    Allgemeines zu Rissen

    Zur klarstellung ist zu sagen,daß diese ganzen Rissgeschichten mit Abstand zu betrachten sind. Es darf nicht dazu führen, daß hier eine Rissphobie ausbricht. Risse im Stahlbeton hat es immer gegeben und wird es immer geben. Es gibt einen Spruch der heißt:" DIE STAHLBETONBAUWEISE IST EINE GERISSENEN BAUWEISE". Es ist nicht möglich ungerissen zu bauen. Man sollte nur die Risse in gefährliche,statisch relevante und ungefährliche wie hier an der Oberseite von Deckenplatten vorkommenden Rissen unterscheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse Fertiggarage
    Von Mueller-Ralf im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 15:01
  2. Risse über dem Türrahmen
    Von Jerolin im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 00:36
  3. Risse im Mauerwerk
    Von werot im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2003, 08:42
  4. Filigrandecke liegt nicht auf!!?
    Von bauoptimist 1 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 13:45
  5. Risse in Filigrandecke
    Von Nanusch im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.07.2002, 22:28