Ergebnis 1 bis 14 von 14

T14, Putzfrage...

Diskutiere T14, Putzfrage... im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446

    T14, Putzfrage...

    Vielleicht war meine Rundumschlag Frage zu unpräzise:

    Darf der Poroton T14 mit Kalk-Zementputz OHNE Leichtzuschlag verputz werden???

    Gruss, Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. T14, Putzfrage...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Dürfen darf man, aber warum? KZM ohne Leichtzuschläge sind eigentlich nur auf sehr harten und isotropen Steinen mit hohen E-Modulen zu "empfehlen" (KS). Selbst da aber in der Regel nur noch als Sockelputz, mindestens mit 1 Lage Gewebe oder Gewebespachtelung drauf. LUP ist auch nicht teurer, weil ergiebiger!
    Könnte n`bischn reissen sonst.................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    ...............und weil ich Deine Bedenken hinter der Frage vermute:
    Es gibt Leichtputze OHNE EPS ("Styropor") als Leichtzuschlag!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Hi,

    1. D.h. ich brauche einen Kalk-Zement Leichtputz, wenn ich keinen Gipsputz will. Kann ich den so filzen lassen, dass ich ihn weiss streichen kann, ohne Tapete???
    Welche Farbe sollte ich hierfür verwenden?

    2. Im Keller gibt es nur KS Mauerwerk und Beton. Hier dann K-Z Putz ohne Leichtzuschlag - oder???

    Gruss, Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Und welche empfiehlst Du im Wohnbereich, welche im Keller???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Welche Vorteile bzw. Nachteile haben die einzelnen Produktgruppen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Ich würde Silikat oder Kalkfarbe verwenden. Auf KS und Beton könntest Du auch "normalen" KZM verwenden, macht aber keinen Sinn (siehe 2. Beitrag, LUP ist nicht teurer!). Bei Beton vorher eine Rillenspachtelung oder einen Spritzbewurf aufbringen (Vorspritmörtel oder Armierungsmörtel). Alternativ den Beton mit einem dünnen Filz-Haftputz direkt verputzen, spart Material und Arbeit.
    Bei Kalksandstein 2/3 und dann 1/3 der Gesamtschichtdicke auftragen. Die erste Schicht 2/3 (~1cm) auftragen und aufkämmen (Putzkamm). Wenn Du zügig eine Wand gemacht hast das letzte Drittel auftragen. Die obere Lage trocknet dann nicht so schnell aus und zieht recht gleichmäßig. Kannst Du auch direkt filzen, aber eines vorweg: Du erreichst mit einem einlagigen Grundputz (Q2) nicht die gleiche Oberflächenqualität wie bei einem gesonderten Filzputzauftrag (Q3). Ist für einen Laien auch nicht so einfach, einen Grundputz abzufilzen. Versuche es am Besten zuerst im Keller, dann siehst Du wie sich das Material verhält.

    Jetzt schreibe ich hier voll die Anleitung, bevor ich mal einen Gedanken daran verschwende ob Du das überhaupt selbst machen möchtest??? Machts eine Firma?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Sie haben die Vor- und Nachteile alle "Experten" in "Glaubensgrüppchen" zu sortieren. Filzputz gibt es übrigens in weiss und in allen möglichen Farben eingefärbt, den musst Du gar nicht mehr streichen! Ein paar Euro teurer als Grundputz abgefilzt, aber dafür hast Du die Anstrichkosten direkt gespart..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    ich würde auch die silikatfarbe nehmen. ist hoch diffussionsoffen und nicht schimmelanfällig. ob mans braucht ist aber glaubensfrage.

    ich bin mir gerade blos etwas unsicher was die streiflichtempfindlichkeit von innensilikatfarben angeht. wenn du große glatte decken mit viel streiflicht hast macht es vielleicht sinn, an den decken eine andere farbe zu nehmen. und dann muß man gucken, ob oben genannten vorteile den mehraufwand lohnen, decken und wände unterschiedlich zu streichen, wenn es eh ein farbton werden soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Fraglich was mit den Decken passieren soll? Auch abgefilzt, oder glatt gespachtelt/geputzt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Danke für die super Antworten. Den Keller werde ich wohl selbst verputzen, die Wohnräume lieber nicht. Da kommt's doch etwas auf das Finish an!

    Im Keller dann Kalkfarbe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Achja: Die Decken sind Filigranelemente, da muss ich die Stösse spachteln. Das will ich selbst machen. Mit Betonspachtel, Ardex oder so???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    kalkfarbe macht i.d.R. nur im altbau sinn. dein keller sollte ja trocken sein, oder?

    wenn du nur die fugen verspachtelst wirst du wahrscheinlich die lunkerlöcher im beton nach dem anstrich sehen. entweder damit leben, oder vollflächig spachteln oder vlies kleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Wenn ich im Keller selbst verputzt habe, dann sind die Lunkerlöcher das geringste Problem... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen