Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    bauoptimist1
    Gast

    Nässen der Filigrandecken bevor Auftragen des Ortbetons

    In der Verlegeanleitung der Filigrandecken steht, daß diese gut zu nässen sind vor Auftragen des Ortbetons. Sinn und Zweck?
    Danke und Gruß
    bauoptimist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nässen der Filigrandecken bevor Auftragen des Ortbetons

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bauworsch
    Gast
    Das Thema wurde hier schon mal diskutiert. Mal bei
    Nässen von Filigranelementen nachlesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    85

    @Bauworsch

    Grüß Gott wie es im Schwäbischen heist.
    Ich habe eine altes Posting von Ihnen gefunden, in welchem einer der führenden Fertighaushersteller angesprochen wird.
    Zitat:"
    Es handelt sich hier um einen der führenden Hersteller von Fertighäusern in Deutschland, die auch die Keller selbst herstellen und liefern. Es handelt sich in diesem Fall um einen Zwei-Wand-Tafel-Fertigkeller, Mauerstärke 24 cm, mit Wolf - Pentaflex - Abdichtungssystem." Ende Zitat

    Ähhm, kommt die betreffende Firma vielleicht aus O.....t-Sch.........n

    Ich will ja nicht indiskret sein, aber da hatte ich auch meine Erlebnisse. Wenn es die ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    bauworsch
    Gast

    Hersteller

    Hallöle, glaub ich eher heißt es in Schwaben, oder vielmehr Grüß Göttle
    Die von mir bezeichnete Firma kommt aus H........n, Ortsteil Ob........n, manche Bauherren schwören auf diese Firma.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    85

    nix da, des heist griß god

    ein Kollege hat mit der Firma gebaut. Ebenso den Keller.
    Die Kellerdecke wurde bei so +-35°C im Hochsommer betoniert.
    Keine Folie, keine Bewässerung.
    Und ich sach noch zum Kollegen: geh Dir nen Gartenschlauch kaufen und halt die Decke min. fünf Tage nass. Nein da passiert nix.
    Als das Haus gestellt wurde, habe ich mal reingeschaut. Da natürlich zu dem Zeitpunkt noch kein Estrich drin war, hat man so richtig toll die Struktur der Baustahlmatten sehen können.
    Total zerissene Decke. Aber was soll's. Schnell den Estrich drauf und man sieh nichts mehr.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790

    klar!

    struktur der baustahlmatten: zuviel wasser im beton, falsche abstandshalter.
    naja - solange die decke nicht kreuz- und quer zerrissen ist..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    85

    die Decke,

    bzw von oben gesehen der Fußboden war komplett mit Haarrissen übersät. Die Decke hat über die komplette Fläche wie ein Schachbrett ausgesehen. Wie groß sind bei einer Baustahlmatte die Quadrate, 10 x 10 cm ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. 30-jährige Haftung/Gewährleistung für "versteckte Baumängel"
    Von WMenzel im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 20:04
  2. Baumangel und Mangelrüge
    Von ARGE "Bauexpertenforum" im Forum Baubegriffe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 18:37
  3. Risse im Fließestrich
    Von Ramona im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 17:49