Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Meckenbeuren
    Beruf
    Statik
    Beiträge
    41

    Parkett - Akazie

    Hallo Experten,

    wir planen im EG einen Akazie-Parkett zu verlegen, und zwar im Bereich Wohnen, Essen und Küche.
    Das Ganze liegt auf einem Zementestrich mit FBH. Geplant ist ein vollflächig verklebter 2-Schicht Parkett.

    Was meint ihr, ist Akazie eine gute Wahl, bzgl. hoher Beanspruchung und FBH? Die Optik würde uns gefallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Parkett - Akazie

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Hi!

    Was erwartest Du hinsichtlich der Beanspruchbarkeit und wie ist Deine FBH ausgelegt?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Akazie? Oder doch Robinie? (Heißt auch Scheinakazie und wird mitunter als Akazie verkauft)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Meckenbeuren
    Beruf
    Statik
    Beiträge
    41
    ich denke es ist akazie, keine robinie.

    die beanspruchung wird eher hoch sein. küche, kinder, katzen, etc.

    die fussbodenheizung läuft über pellets und solar. um die solar optimal nutzen zu können, wäre eine möglichst niedrige vorlauftemperatur sicher günstiger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    wäre eine möglichst niedrige vorlauftemperatur sicher günstiger.
    Auf welche Temp. ist sie denn ausgelegt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Meckenbeuren
    Beruf
    Statik
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von morten25 Beitrag anzeigen
    ich denke es ist akazie, keine robinie.

    die beanspruchung wird eher hoch sein. küche, kinder, katzen, etc.

    die fussbodenheizung läuft über pellets und solar. um die solar optimal nutzen zu können, wäre eine möglichst niedrige vorlauftemperatur sicher günstiger.
    uups fehler, wahrscheinlich wird es sich um eine scheinakazie (robinie) handeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Meckenbeuren
    Beruf
    Statik
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Auf welche Temp. ist sie denn ausgelegt?
    kann ich ad hoc nicht sagen (müsste ich beim heizungsbauer nachfragen), aber ich vermute mal (bin kein experte auf dem gebiet), dass sie mit 35-40° warmen wasser aus der solaranlage auch wärme in den raum bringen sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Ich mag Robinie, solange ich sie nicht schleifen muss. Sie gibt bestimmt auch schönes Parkett ab und hat auf jeden Fall eine beständige Oberfläche, da sie sehr hart ist. Mit Akazie habe ich weniger Erfahrung, das Probestück, das ich besitze erscheint mir auch recht hart, aber bei solchen importierten Hölzern gibt es oft sehr unterschiedliche Qualitäten. Teilweise werden auch gänzlich verschiedene Hölzer unter einem Namen gehandelt, wie oben schon erwähnt.

    Nachdenken solltet ihr über die Art der Oberflächenbehandlung. Wollt ihr die Oberfläche lediglich ölen oder wachsen braucht ihr ein hartes Holz. Wenn ihr sowieso lackieren wollt, könnt ihr einen harten Lack wählen, welcher dann einen Grossteil der Belastung abbekommt, in diesem Fall wäre die Härte des Holzes nicht ganz so wichtig.

    Wenn ihr ein Holzmuster habt solltet ihr einen Probeanstrich mit verschiedenen Mitteln ausprobieren, die Optik ändert sich dadurch z.T. stark. Drückt auch ruhig mal brutal den Daumennagel rein, tretet mit einem Splittsteinchen im Profil darauf o.ä.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Meckenbeuren
    Beruf
    Statik
    Beiträge
    41

    Lächeln hmm

    schade, dass hier niemand (schein)akazie eingebaut hat...

    dann bin ich dann wohl der erste..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Von Robinie sagt man im allgemeinen, dass sie ein gutes Stehvermögen hat. Das bedeutet: Wenn sie erstmal trocken ist arbeitet sie bei (den üblichen) Feuchtigkeitsänderungen verhältnissmässig wenig.
    Wenn du dir die Robinie als Baum ansiehst wirst du feststellen, dass das oft ziemlich verdrehte Krüppel sind. Entsprechend sieht das eingeschnittene Holz dann manchmal aus. Vor dem Kauf einer grösseren Menge Parkett solltest du dir die Qualitätskriterien, nach welchen der Händler anbietet, genau ansehen.
    Ich denke, dass Robinie, bei entsprechender Qualität, mindestens so gut geeignet ist wie Eiche. Allerdings beschränkt sich meine Erfahrung mit dieser Holzart auf den Bogenbau (Robinie hat hervorragende Festigkeitswerte bei dynamischer Belastung).

    Ich würde mich über ein Foto des fertigen Fussbodens sehr freuen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Vorsicht beim Schleifen und Sägen, Robinie ist giftig. Wenn die Dielen einmal drinliegen, dürfte es aber kein Problem mehr sein. Eine Hundehütte würd ich nicht draus bauen (wegen dran rumknabbern), für Pferdeställe ist es glaube ich verboten.

    Wird wohl Robinie - Scheinakazie sein, richtige Akazie dürftest Du kaum bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Anfauglir Beitrag anzeigen
    Wollt ihr die Oberfläche lediglich ölen oder wachsen braucht ihr ein hartes Holz. Wenn ihr sowieso lackieren wollt, könnt ihr einen harten Lack wählen, welcher dann einen Grossteil der Belastung abbekommt, in diesem Fall wäre die Härte des Holzes nicht ganz so wichtig.
    Hi,

    das sehe ich aber anders. Wenn man einen harten Lack auf einen weichen Untergrund bringt, was soll das, außer Schäden in der Beschichtung, bringen?
    Wo Schichten gebildet werden können Schichten versagen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Holz Großhandel / Holz Technik
    Beiträge
    29
    Hi

    Ich denke das du Black Locust angesehen hast. So nennt man die Robinie die hier gehandelt wird.
    Anderer Name ist Robinia pseudoacacia die zur Familie der Leguminosae gehört.
    Hier nennt man Sie Scheinakazie .. ist eigentlich aus Kanada gekommen. Wird aber mittlerweile viel in Ungarn (25% aller Bäume in Ungarn sind Robinie/Akazie) verarbeitet.
    Es gibt allerdings am Markt wenige die die echte Akazie anbieten. Die echte Akazie wächst in Afrika bzw. Australien. Schwer zu finden.

    Aber die Firmen die es machen sind recht gut da Sie die Sheet´s (Holzdecks) mehrfach sortieren. Wir verarbeiten die Robinie von Weitzer.

    Finger weg von Massivware und dann selber bearbeite ... (denn die Rohware hat naturbedingt bis zu 15% Verzugsanteil)

    Lange rege kurzer Sinn ... Robinie ist ein altes Holz was wieder in ist.
    Zu den Zeiten der Seefahrer hieß es Robinia rectissima übersetzt heißt es "Schiffsmastrobinie"

    Viel Spaß mit deinem neuen Boden

    Steffen
    Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker
    Geändert von Lukas (27.02.2009 um 23:27 Uhr) Grund: ...NUB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von NormHolz Beitrag anzeigen
    Finger weg von Massivware und dann selber bearbeite ... (denn die Rohware hat naturbedingt bis zu 15% Verzugsanteil)
    Händlergewäsch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Zitat Zitat von NormHolz Beitrag anzeigen

    .. ist eigentlich aus Kanada gekommen.

    Ich weis, , aber:

    "Die Robinie stammt aus den Vereinigten Staaten, wo vermutlich das ursprüngliche Vorkommen auf die Appalachian Mountains und die Vorberge von Pennsylvanien bis Georgia beschränkt war." (Aus: Paul Guggenbühl - Unsere einheimischen Nutzhölzer, Vlg. Stocker-Schmid)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen