Ergebnis 1 bis 8 von 8

Aussentreppe sanieren mit Granit?

Diskutiere Aussentreppe sanieren mit Granit? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Rehlingen
    Beruf
    Industriemeister
    Beiträge
    16

    Aussentreppe sanieren mit Granit?

    Hallo,
    habe mich gerde neu hier angemeldet, da ich vor einigen kleinen Problemen stehe!

    Ich habe eine Aussentreppe aus Beton. Darauf möchte ich Granitplatten (30x30x3 cm) kleben.

    Auf der Betontreppe waren mal irgendwelche Kalksandsteine geklebt welche alle abgegangen sind, bzw lose waren. Die alten Steine hab ich restlos entfernt.Die Oberflaäsche der tReppe ist uneben, sodass ca mit bis zu 2cm Kleber unterfüttert werden müsste!

    Wie muss die Treppe vorbehandelt werden? (Grundierung? Haftgrund?)
    Mit was klebt man am besten Granitplatten?
    Müssen Dehnfugen irgendwo hin?

    Danke schonmal für die Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aussentreppe sanieren mit Granit?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Fabrikarbeiter
    Beiträge
    65
    Hallo,
    Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, da es auch noch viele andere gute Produkte gibt.
    Ich kann dir Fertigmörtel und Kleber von LUGATO empfehlen. Schau mal auf LUGATO.DE, dort findest du auch viele Anleitungen und Tipps für viele Bauthemen.

    Ich würde alles säubern und dann mit dem Ausgleichs- und Gefällemörtel die ca. 2 cm auftragen. Damit kannst du auch bereits ein sehr leichtes Gefälle zur Stufennase hin realisieren. Darauf kannst du bereits nach ca. 3 Stunden die Platten mit dem speziellen Granitkleber aufkleben.
    Auf einer Treppe dürften ja keine grosse durchgehende Flächen verlegt werden, weswegen in den Stufen kaum Dehnungsfugen Sinn machen würden.
    Bei der ersten und letzten Stufe, je nach Konstruktion, wäre eine Flexible Anschlussfuge schon sinnvoll.

    Hofe dir etwas weiter geholfen zu haben.
    Gruss
    GRASSHOPPER
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    30x30er platten sind auf einer aussentreppe

    wie hoch ist der auftritt??

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,452
    Tja, eigentlich müßte unterm Granit eine Abdichtung drunter. Sonst platzt das in wenigen Jahren wieder.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Emmerthal
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    28

    Granitplatten 30x30

    wo sollen die verlegt werden?
    Als Auftrittsstufen oder Podest
    Vieleicht mal Foto von der Rohtreppe machen
    Gruß Helmut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    stell-legestufen
    auf seite 11
    http://www.lithonplus-steinmanufaktu...ebiet_Nord.pdf

    wie hoch ist der auftritt??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Ludwigsfelde
    Beruf
    Baustoffhändler
    Beiträge
    18
    1. Fläche säubern
    2. Haftschlämme aufbringen
    3. Fläche mit Betonspachtel spachteln
    4. Zementäre Abdichtung aufbringen
    5. Platten ins Dickbett legen min. 2cm mit Natursteinverlegemörtel oder Trasszementmörtel

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655

    lass es

    Als überzeugter Selbermacher sage ich Dir schweren Herzens: lass es bleiben. Du sparst eine Menge Geld und Ärger (mit Deiner evtl. vorhandenen Herzensdame).

    Aus Deinen Fragen ist ersichtlich, daß Du Dich mit dem Thema schon mal beschäftigt, aber trotzdem keinen Schimmer von der Materie hast. Gerade im Außenbereich kannst Du so viel falsch machen... Auch wenn es einige Euronen kostet, der Fliesenleger Deines Vertrauens weiß, worauf es ankommt.


    Gruß
    Erdferkel

    PS: Bitte denke auch über Trittsicherheit nach (geflammt sollte schon sein).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen