Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427

    HolzGarage & Feuchte

    Guten Abend,

    habe mal eine Frage an die Experten.
    UNsere Doppelgarage in Holzständerbauweise, die an einen Massivbau (T9) angebunden (gedämmt) ist.
    Als als Boden eine dicke Bettonplatte hat, beplankt mit Holzplatten und außen mit Rockpanel, ein großes Tor und gegeüber sowie nebendrann eine Nebentüre hat.
    Hierin haben wir bei der aktuellen Witterung nie unter 75% Luftfeuchte.
    Am Montag waren es gar 91%.
    Die Nebentüre gegenüber des Tores mache ich tagsüber einen Spalt auf und gelegentlich auch die zweite Nebentüre, so dass es ein wenig auslüften kann. Aber es scheint nix zu bringen.
    An und für sich würde mich die Luftfeuchte nicht so stören. Nur habe ich heute schon die ersten perlen am Chrom meines Wägelchens entdeckt. Und da hört nun lustig auf.
    Ab März wollte ich noch das alte Cabrio mit reinstellen. Das wäre unter den Umständen Fatal.

    Wenn ich Räume im Haus Lüfte, so sinkt hierin dadurch die Luftfeuchte. Wieso nicht auch in der Garage?. Stelle ich den Messer raus, ist die Luftfeuchte wie erwartet geringer.

    Ich kann doch nicht das Tor jeden tag offen lassen.

    Hat hier wer einen "Abhilfe Tipp" ?

    Besten Dank für Tipps & Tricks
    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. HolzGarage & Feuchte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren