Ergebnis 1 bis 4 von 4

Aussendämmung mit Holz Rhombus Profilen

Diskutiere Aussendämmung mit Holz Rhombus Profilen im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Grossraum Darmstadt
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    6

    Aussendämmung mit Holz Rhombus Profilen

    Guten Abend

    Ich hätte ein paar Fragen bezüglich einer Fassaden Dämmung.
    Nach einigem rumsuchen im Netz sind mir die Fassaden aufgefallen die aussen mit Lärchen-Rhombusprofilen verkleidet sind.Da mir das recht gut gefällt wollte ich die Aktion,wenn das Wetter besser wird,angehen.Allerdings bin ich mir mit dem Aufbau des ganzen noch etwas unsicher bzw. möchte ich kein Fehler machen und das ganze wieder abreissen.

    Gedacht hatte ich mir den Aufbau folgendermaßen

    Dämmung über Erdreich:
    Waagerechte Lattung aus Kanthölzern mit dazwischenliegender Dämmung(denke da an mind 8cm Dämmung)
    Senkrechte Kreuzlattung zwecks Hinterlüftung und Klemmen der Dämmung
    Schwarzer Sichtschutz
    Waagerechte Verkleidung mit o.g. Profilen

    Dämmung an erdberührten bereichen:
    XPS überfälzt und zusätzlich gedübelt
    Armierung
    Putz?

    Ich denke man sieht das die ganze Planung noch ein wenig in den Kinderschuhen steckt

    Nun zu meinen Fragen:
    1: Welche Dämmung bietet sich zwischen der Traglattung an?
    Dachte an Mineralwolle
    2: Welche Folie kann ich als Schwarzen Sichtschutz verwenden?
    Habe mal so eine Art schwarzes Vlies gesehen,allerdings habe ich da bedenken zwecks
    Ungeziefer und durchfeuchten der Dämmung
    3: Muß ich hierbei noch eine Dampfbremse einziehen oder gibt es eventuell eine Schwarze Dampfbremse die gleichzeitig als Sichtschutz fungiert?
    4: Macht es Sinn erstmal eine komplette Dämmung aufzubringen und dann die Kanthölzer auf die Dämmung zu schrauben?

    Grüße aus Hessen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aussendämmung mit Holz Rhombus Profilen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Meister_Hans
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Ansbach/Mfr.
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    252
    Hallo,

    ich hab bei so einer Konstruktion Stamisol FA verwendet. Allerdings war das ein Holzständerbau den der Archi so vorgab (von Innen nach Außen):

    GKF 12,5 mm
    OSB 15 mm luftdicht verklebt
    Holzständer/Dämmung Rockwool 035 120 mm
    Konstruktionshölzer Quer/Thermohaut aus Rockwool 035 120 mm
    Stamisol FA stoßverklebt mit Stamicoll als Schlagregenschutz/Sichtschutz
    senkrechte Lattung aus Rahmen 40/60 hochkant (für 60 mm Hinterlüftung)
    Rhombusschalung Lärche

    Wie Du das bei einer Sanierung bzw. nachträglichen Aussendämmung aufbaust fragst Du am besten jemanden der da eine Ahnung davon hat und hinterher auch Details wie z. B. die Fensteranschlüsse und Be- bzw. Entlüftung plant...

    Da sollte man sich auf jeden Fall mal das Vorhaben aus der Nähe angucken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Meister_Hans
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Ansbach/Mfr.
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    252

    Hm, die 5 Minuten zum ändern waren um...

    Ach ja, die Dämmung erst aufbringen und dann die Hölzer aufschrauben??? Du meinst die MiWo mit den Hölzern an die Wand klemmen? Würde ich nicht machen, da die Dämmung im Bereich der Hölzer verdichtet wird und so auch nicht mehr so dämmt wie sie soll. Das Ganze spielt sich dann auch nicht nur direkt unter dem Holz ab sondern auch ein Stück neben den Hölzern...

    Ich würde hier zwei Lagen machen, eine senkrecht und die zweite Waagerecht, darauf dann die Stamisol und die Konterlattung. Vorteil ist, daß die Hölzer immer mit einer halben Dämmstoffstärke überdeckt werden.
    Geändert von Meister_Hans (01.03.2009 um 11:03 Uhr) Grund: Tippfehler beseitigt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Grossraum Darmstadt
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    6
    Guten Abend.

    Danke erstmal für die prompte Antwort.
    Dann werd ich mir mal bei Gelegenheit jemanden krallen der mich da vor Ort beraten kann.
    Werde mich mal demnächst mit Stamisol auseinandersetzen.Hab ich noch gar nichts von gehört.Allerdings eignet sich die Hersteller-Seite zum stöbern.

    Grüße aus Hessen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen