Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    bald im EFH :-)
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    36

    Schallschutz durch Begrenzung, was empfehlt ihr?

    Hallo,

    leider wurden uns direkt vor die Nase 3 Glassammelbehälter gestellt. Was dies für eine Lärmbelästigung bedeutet, muss ich wohl niemandem erzählen. Vor allem, da unsere Straße schon zu 3 Supermärkten + der Tankstelle führt. Also entleert jetzt jeder seine leeren Gläser bei uns am Gartenzaun

    Als schützende Grenzbebauung habe ich mir gedacht, dass ich dort halt einfach auf ca. 2,50m Kaminholz (gespalten, 2x30cm geschichtet) am Zaun lagere. Lt Sächsischem Nachbarschaftsgesetzt muss ich dafür einen Zaunabstand von 1m einhalten. Ist ja kein Problem.

    Frage: Weiß jemand aus Erfahrung, ob diese Maßnahme überhaupt effektiv wirkt? Was würdet ihr alternativ vorschlagen? Ich möchte ungern eine 2-3m hohe Ziegelwand dort hochziehen. Denn generell sind wir gegen dieses allgemein übliche "einmauern", egal ob aus Beton oder Hecken. Aber das ist ja nun leider Notwehr

    Erbitte eure Meinungen / Erfahrungen hierzu.

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schallschutz durch Begrenzung, was empfehlt ihr?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    bald im EFH :-)
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    36
    Hat wirklich gar keiner eine Meinung dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Gegen das Klirren von zerbrechendem Glas gibts sicher keinen Baustoff, der den komplett eindämmt.

    Dennoch wird hier sicher nur Masse weiterhelfen. Und zwar nicht nur Höhe sondern auch Tiefe (Dicke). Ob Holz deinem Ergebnisanspruch gerecht wird bezweifel ich.

    Sollte Dir eine herkömmliche Mauer nicht zusagen, überlege mal an einer Gabionenmauer und dann in 100 cm Dicke. Die kannst Du doch wie einen Zaun auf die Grenze bauen.

    Nicht gerade günstig, aber in Anbetracht der erforderlichen Notwehr schon eine Investition für einen guten Zweck mit maximal möglichem Ergebnis. Das soll aber nicht 100% heißen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen