Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Student
    Beiträge
    1

    Hilfe bei Garagendach abdichten/sanieren (m.Fotos)

    Für dieses Frühjahr ist dringend die Abdichtung unserer Garage angesagt. Ich habe versucht die Situation so gut es geht zu fotografieren, ich hoffe, die Bilder machen die Probleme deutlich. Mit Garagendächern habe ich leider keine Erfahrung, obwohl ich viel an unserem Haus selber gemacht habe.

    Die äußere Verschalung besteht aus 2 Reihen „unechten“ Schiefer (die genaue Bezeichnung ist mir entfallen) welcher auf Speerholzplatten vernagelt ist, da der Klinker nur bis ca. 40cm unterhalb der Dachkante hochgezogen wurde.



    Der Efeu, den wir in den letzten Jahren sträflicherweise nicht zurechtgeschnitten haben, ist nun sowohl unter den Schiefer als auch unter das Sperrholz(!) nach oben gewachsen bis unter die Kante in die Dachpappe rein. An einer Stelle ist er sogar durchgebrochen und hat so ein Loch in die Pappe gerissen, wodurch die Decke logischerweise undicht geworden ist. Auch an den Rändern ist es teilweise schon wasserdurchlässig.




    In der Garage kommt daher schon der Putz von der Decke – es wird also Zeit!



    Der grobe (evtl. naive) Plan sieht so aus:
    Wenn das Wetter mal wieder für ein paar Tage trockener werden soll wollen wir anfangen. Zunächst werden der Schiefer und die Speerholzplatten abgenommen und später komplett ersetzt. Das Loch soll mit einer kleinen Schweißbahn wieder abgedichtet werden, die Verbindung zwischen Dachpappe und Aufkantung (die ist an einigen Stellen auch schon undicht) soll auch abgedichtet werden. Den Rest des Dachs wollen wir mit einem flüssigen Dachdichtstoff streichen. Nachdem Innen alles wieder richtig weggetrocknet ist wird neu verputzt und gestrichen.
    Also kurz und knapp – Verschalung neu, das Dach selber nur ausbessern.

    Nun die Fragen:
    Meint ihr das grundsätzlich ein ausbessern ausreicht – oder ist es schon soweit das man das Dach komplett neu machen sollte (also komplett neue Abdichtung, Schweißbahnen etc.)?

    Womit dichte ich die Verbindung zwischen Pappe und Kante am besten ab – irgendwelche Erfahrungen?

    Könnt ihr irgendwelche Werkstoffe empfehlen? Wie gehe ich am besten vor?

    Grundsätzliche Probleme, Dinge die ich noch nicht beachtet habe??

    Vielen Dank schon mal im Voraus, da dies mein erster Post ist hoffe ich, dass ich nicht zu viele Fragen auf einmal gestellt habe Für jede Hilfe bin ich dankbar..

    Gruß,
    Erklärbär
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe bei Garagendach abdichten/sanieren (m.Fotos)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Dein "unechter Schiefer" heisst allgemein Schablonen. Es gibt nur Schiefer, aber keinen "falschen" (Hasen).
    In der Fläche sind Undichtigkeiten eher selten zu erwarten. Wenn ich aber die Anschlüsse an den rändern sehe, sehe ich genug
    Es sollte reichen, das Loch und die Attika richtig einzudichten. Mit was....? Am besten natürlich mit dem gleichen Werkstoff. Ob die Folie Bitumen verträglich ist, weiss ich nicht. Regenschirme sehe ich keine.
    Auf jeden Fall, sollte auch dieses Dach besser gewartet werden. Dann kann man solche Schäden weitestgehend vermeiden.

    EDIT: Vergessen..was ist den das für eine Blende? Einteilig? Besseres Foto wäre gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Es gibt Schieferit Platten, die sehen ganz entfernt wie Naturschiefer aus, ist aber eine Kunststoffplatte. Von Braas gab es eine ähnliche, wie die hießen ist mir allerdings entfallen.
    Zu Ihrem Garagendach, so wie das auf den Fotos aussieht, würde ich eine Dachdeckerfirma damit beauftragen, das Dach komplett zu erneuern. Eine Reparatur würde ich mal ausschließen denn der Verschmutzungsgrad ist doch ziemlich hoch. In diesem Zusammenhang wird Ihnen die Dachdeckerfirma auch einen vernünftigen Abschluß an den Dachrändern (Attika) anbieten.
    Fragen Sie bei der für Sie zuständigen Handwerkskammer nach einem Innungsbetrieb.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Aussendienst-Mitarbeiter
    Beiträge
    5

    Garage abdichten

    Grundsätzlich empfehle ich bei so einer Fläche diese komplett neu einzudichten.
    Man investiert Geld und Zeit für den Dachrand, macht vieleicht innen als neu und schön und spart dann bei der Fläche ein paar Euro ein, das macht nach Meiner Ansicht wenig Sinn.
    Anstriche bringen gar nichts, und erfüllen nach den Fachregeln auch keine abdichtende Funktion. Hierzu müsste schon ein Polyestervlies in den Flüssigkunststoff miteingearbeitet werden. Da hier von nahezu allen Anbietern mind. 3 kg/qm verwendet werden müssen ist diese Variante natürlich nicht die günstigste. Für den Aufwand kann man dann auch eine hochwertige Abdichtungsbahn verwenden.
    Ich empfehl hier auch die Arbeiten durch einen Fachbetrieb ausführen zu lassen und die Dachfläche dann mind. 2 x im Jahr zu reinigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen