Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    63

    Fliesen auf frischen Estrich

    Hallo,

    wir bekommen bald unseren Estrich in unseren Neubau. Fast im ganzen Haus FBH mit fließestrich. Im Heizungskeller wird es Zementestrich. Und da ist auch meine Frage. Wir bekommen eine innen aufgestellte Luft-Wasser WP. Diese sollte natürlich zügig aufgestellt in in Betrieb genommen werden. Ausserdem muss nch ein Wasserspeicher aufgestellt werden ca. 1m Durchmesser 2m hoch.
    Nun zu meiner Frage: Darf/Kann ich die beiden Ecken "direkt" (nach wieviel Tagen) fließen? Damit die Geräte aufgestellt werden können. Der Rest würde dann später nach austrocknen der restlichen Estrichfläche passieren.
    Ich bin einwenig in der Zwickmühle, da ich die Geräte schnellst möglcih ans laufen bekommen muss/sollte, aber halt die Trockenzeit bzw. den Estrich etc. nich gefärden will.

    Vielen Dank für die Antworten und Tips.

    Gruß Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen auf frischen Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Fliesen auf Estrich

    Der Estrich muss trocken sein. Bei normalem Zementestrich lautet die Faustformel 1 Woche Trockenzeit pro Zentimeter Estrichdicke.

    Wenn es beschleunigt gehen soll, dann sollten Sie einen Schnellestrich verwenden, der nach einer Woche belagreif sein kann, kostet aber mehr.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    63
    ups
    Sorry, vielleicht blöde frage. Aber was passiert bein "normalem" Estrich, wenn man den nach ca. 1 Woche auf 2 von 10m² fliest? Trocknet diese Stelle nichtmehr aus (Schimmel etc.)? Geht der Estrich an dieser Stelle kaputt?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Gruß Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Zitat Zitat von Thomas75 Beitrag anzeigen
    ups
    Sorry, vielleicht blöde frage. Aber was passiert bein "normalem" Estrich, wenn man den nach ca. 1 Woche auf 2 von 10m² fliest? Trocknet diese Stelle nichtmehr aus (Schimmel etc.)? Geht der Estrich an dieser Stelle kaputt?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Gruß Thomas
    Doch, irgendwann trocknet die Stelle auch aus. In der Zwischenzeit kann zum zu unkontrollierten Rissen und Aufwölbungen kommen.

    Bevor man einen Heizestrich mit Oberbelägen versieht, sollte immer eine Feuchtigkeitsmessung nach CM Methode durchgeführt werden.

    Kurze Frage: Steht die WP und der Speicher auf dem Heizestrich?

    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Ausserdem muss nch ein Wasserspeicher aufgestellt werden ca. 1m Durchmesser 2m hoch.
    In diesem Zusammenhang würde mich noch die Estrichdicke interessieren.
    Bei 1,5t Gewicht.

    Da werden keine Sockel geplant?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Ludwigsfelde
    Beruf
    Baustoffhändler
    Beiträge
    18
    Es gibt Möglichkeiten auf jungen Estrich zu Fliesen.

    z.B. Everflex von PCI oder das auslegen einer Entkopplungsmatte (diffusionsoffen).

    persönlich halte ich davon aber nichts, ein Estrich sollte erst trocken sein sein das dauert halt seine Zeit.

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    63
    zuerst vielen Dank für die Antworten.

    @operis: Heizestrich? Nein die Geräte stehe auf Zementestrich ohne FBH.

    @berni: Es ist ein 560l Pufferspeicher (wiegt der 1,5t befüllt?) Dicke des Estriches ist im Heizungsraum mit 50mm geplant (und 90mm Dämmung) Warum wird kein Sockel geplant? :grübel

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Zitat Zitat von Berni Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang würde mich noch die Estrichdicke interessieren.
    Bei 1,5t Gewicht.

    Da werden keine Sockel geplant?

    Darauf wollte ich hinaus, danke Berni...

    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134
    Zitat Zitat von Thomas75 Beitrag anzeigen
    zuerst vielen Dank für die Antworten.

    @operis: Heizestrich? Nein die Geräte stehe auf Zementestrich ohne FBH.

    @berni: Es ist ein 560l Pufferspeicher (wiegt der 1,5t befüllt?) Dicke des Estriches ist im Heizungsraum mit 50mm geplant (und 90mm Dämmung) Warum wird kein Sockel geplant? :grübel

    Gruß
    Thomas

    Für das Wohnzimmer hat uns der Planer gerade gefragt, ob wir da ein Kaminöfchen oder einen richtig großen Ofen hinstellen wollen. Für letzteren hätte man nämlich ein Stück Verbundestrich machen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen