Ergebnis 1 bis 2 von 2

Wieviel Gefälle in Garage durch unterschiedliche Estrichhöhen?

Diskutiere Wieviel Gefälle in Garage durch unterschiedliche Estrichhöhen? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    IT-Consultant
    Beiträge
    15

    Wieviel Gefälle in Garage durch unterschiedliche Estrichhöhen?

    Hallo,

    ich habe zwei Einzelgaragen, in die bald Zementstrich gelegt werden soll. Die Betonfundamente sind ebenerdig ohne Gefälle. Eine Dämmschicht ist nicht vorgesehen.

    Garage 1 hat nur ein Garagentor zur Straße.
    Garage 2 hat zwei Garagentore, eins vorne zur Straße und eins hinten zum Garten.

    Der Architekt schlägt vor, Gefälle in die Garage einzubringen durch unterschiedliche Estrich-Höhen:
    Bei Garage 1: Gefälle von der Gartenseite zur Straßenseite
    Bei Garage 2: Gefälle von der Mitte der Garage zur Straßenseite und zum Garten

    Jemand von der beauftragter Estrichfirma sagte mir, er würde nur minimales Gefälle vorsehen für beide Garagen, sodass das Wasser wenigstens abfließen kann. Zuviel Gefälle sollte es nicht sein, maximal zwei bis drei Zentimeter Höhenunterschied. Das Gefälle sollte aber nur zu einer Seite sein.

    Im Forum hier gabe ich aber auch gelesen, dass unterschiedliche Estrichdicken Probleme verursachen können, weil der Estrich reißen könnte. Das würde bedeuten, jetzt kein Gefälle mehr vorzusehen.

    Jetzt meine Fragen?
    - Sollte man Gefälle reinbringen in die Garage?
    - Wenn ja, wie stark sollte das Gefälle sein?
    - Wenn ja, bei der Garage mit zwei Toren, Gefälle nach vorne und hinten oder nur zu einer Seite?

    Danke für Eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wieviel Gefälle in Garage durch unterschiedliche Estrichhöhen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach bnplfbef,

    ein wirkungsvolles Gefälle fängt erst bei 1,5% an.
    Bei einer angenommenen Länge der Garage von 6 m wären das bei 1,5% 9 cm.
    Vorher bewegt sich kein Wasser in die gewollte Richtung, jedenfalls nicht ohne Nachhilfe.

    Weniger ist Pipifax.
    Dies würde z.B. bei einem Estrich auf Trennschicht mit der Festigkeitsklasse CT-30-F5 bedeuten, du fängst vorne mit 5 cm an, plus 9 cm = hinten 14 cm Estrichdicke.
    Diese Ausführung ist nach DIN 18560 nicht ohne weiteres fachgerecht herzustellen.
    Estriche sind gleichmäßig dick herzustellen.

    Wenn Dein Archi denn ein Gefällefreak ist, hätte er schon Gefälle im Rohbeton planen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen