Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Verfüllen der Baugrube

Diskutiere Verfüllen der Baugrube im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wolfen
    Beruf
    Maschienenbau
    Beiträge
    17

    Verfüllen der Baugrube

    Hallo Forum

    Mein Problem war Feuchtigkeit im Keller meines Hauses Bj1976. Festgestellt habe ich dan das fast alle Regenwasserleitungen zu sind, ich also aufgegraben das an der schlimsten stelle im keller das rohr kapput war. Durch das aufgraben habe ich festgestellt das die Abdichtung an vielen stellen defekt ist. Die haben da damals alles mit Bauschutt und Müll verfüllt sogar ein Fahrrad und einen kasten Bier (leider nur lehre Flaschen) habe ich gefunden. Also alles bis runter aufgegraben, gereinigt, zwei lagen KMB aufgetrage letzte mit Gewebe und 80 cm Periemeterdämmung angeklebt. Jetzt stelle ich noch eine Noppenbahn davor und dan gehts ans verfüllen.
    Ich hoffe ich habe soweit alles richtig gemacht.
    So nun meine eigentliche Frage mit welchem Material soll ich am besten verfüllen?
    Bei mir ist Lemiger Boden und haben kein drükendes Wasser.

    Ich hoffe mir als Laien kan jemand helfen und danke schonmal.
    MfG Rene`
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verfüllen der Baugrube

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast
    Sand / Kies-Sand-Gemisch z.B. 0/32


    Feinkornanteil < 10 %


    lagenweises Verdichten nicht vergessen

    Gruß


    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    OS Koordinator
    Beiträge
    106
    Welchen Wärmedurchlasswert hat die Dämmung? bei 80cm muss der ganz schön hoch sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    @trader:
    wenn du schon unten warst, haste denn mal nach der drainage geschaut??? oder gibt es keine??? ansonsten ist der vorschlag von thor65 o.k.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wolfen
    Beruf
    Maschienenbau
    Beiträge
    17
    Vielen dank für die schnellen Antworten echt klasse das Forum.
    @ Don Stefano ich meinte natürlich 80mm.
    @ LiBa Hannover eine Drainage habe ich nicht ich denke und hoffe mal das abdichten genügt.
    Aller wieviel cm solte ich verdichten und warum muß der Feinkornanteil < 10 % sein hat das was mit dem verdichten zu tun? Also reinen Sand kann man nicht nehmen habe noch so 3 m3 übrig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    lagenweise verdichten heißt im Zweifelsfall max 30cm Schüttlagen. Sand ist suboptimal.

    Beim Verfüllmaterial seh ich die Sache nicht ganz so eng wie Thor. Receycling 0/32 sollte geeignet sein.
    In der oberen Lage würde ich durchaus bindiges Material verwenden. Dann sickert Oberflächliches Wasser nicht so stark durch.

    Zum Verdichten nimmste am Besten einen Grabenstampfer. Das ist damit zwar deutlich zeitaufwändiger, diese Geräte sind aber verhältnismäßig leicht und haben eine hohe Verdichtungsleistung.

    Das ist damit zwar deutlich zeitaufwändiger, diese Geräte sind aber verhältnismäßig leicht und haben eine hohe Verdichtungsleistung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    241
    Hi,

    also du hast keine Sickerleitung! Lehmigen Boden! Also kann auch schlecht was wegsickern!

    Also ich würde nur bindiges Material auffüllen!!! Bei nichtbindigen Material machst du dir selber ein Schwimmbecken, da Oberflächenwasser durchsickern kann und sich im Arbeitsraum aufstaut, da es nicht wegsickern kann (lehmiger Boden).

    Noch was, eine Sickerleitung ist nicht dafür da, das Oberflächenwasser entfernt wird. Die hast du zwar nicht, aber das wird ganz oft falsch aufgefasst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wolfen
    Beruf
    Maschienenbau
    Beiträge
    17
    Danke für eure Antworten.
    Jetzt bin ich aber nicht wirklich schlauer.Soll ich nun Sand / Kies-Sand-Gemisch z.B. 0/32
    oder mit bindigem Material ( also wieder Lehm rein ) verfüllen?.
    Was soll ich nun machen? Ich wolte eigentlich nächste Woche damit anfangen.

    MfG Rene`
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    wie ich das so sehe , wird das nächste woche nix , der eine hü , der andere hot , wobei ich die niederbayerische lösung zu dieser jahreszeit und bei diesem wetter für eher ungeeignet halte ...........

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Bindiger Boden ist bei der derzeitigen Witterung kritisch beim Einbau
    Was gibts bei euch den günstig? Receycling, Wandkies? Beides ist deutlich unempfindlicher was Wasser angeht.
    Mit dem Sand kannste ja auch den Boden im Garten abmagern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    @alex
    gut durchnässt lässt sich bindiger boden mit einer http://www.erento.com/mieten/geraete...377500778.html optimal verdichten ...........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Wolfen
    Beruf
    Maschienenbau
    Beiträge
    17
    @ Alex 2008
    Hab gerade mal geschaut was es bei uns gibt:
    Kiessand,gesiebt 0/32
    Ziegelrecycling 0/32
    Baustoffgemisch 0,32
    Betonrecycling 0/32
    Kiessand,Frostschutzmaterial 0/32
    Die Preise unterscheiden sich nicht viel je Tone.Was ist da am besten geeignet? Aber irgenwie lese ich hier raus das bindiges Material besser ist nur nicht zu dieser Jahreszeit oder wie.
    Ich möchte nur bei dieser Sache keinen Fehler machen das ausschachten (mit der Hand) war anstrengend genug.


    @ wasweissich 23,80 am Tag? ich denke mal wen ich die Nachbarin frage kriege ich das günstiger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast
    das problem wird sein , bis du das alles eingequaddelt hast , sind 96 hochleistungsbaterien AA verschlissen , kosten ca 50€ .......

    das mit dem bindigen boden ist so gut garnicht , war mehr ironisch....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    ist eigentlich alles geeignet. Bindiges Material quasi als Abdichtung oben drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    gast3
    Gast

    Sorry ..

    Zitat Zitat von howa Beitrag anzeigen
    Also ich würde nur bindiges Material auffüllen!!! Bei nichtbindigen Material machst du dir selber ein Schwimmbecken, da Oberflächenwasser durchsickern kann und sich im Arbeitsraum aufstaut, da es nicht wegsickern kann (lehmiger Boden).
    aber das ist


    Gruß

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen