Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Austria
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    8

    Frage Geländersteher auf Flachdach

    Hallo!
    Wir müssen auf unseren nutzbaren Balkon (=Flachdach über Vorhaus) ein Geländer anbringen.

    Meine Frage nun: gibt es eine wärmetechnisch einwandfreie Möglichkeit soche Steher (Alu 10x10cm) auf einen gedämmten Flachdach anzubringen (keine Attika vorhanden).
    Sind Montageplatten statisch ausreichend?

    Ergänzend die Abmessungen: 2m25 x 6m50 davon eine lange Seite Hauswand. Also das Geländer wird ein U.

    Lg
    Günther
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geländersteher auf Flachdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Sinnvollerweise befestigt man das nicht von oben, sondern seitlich an den Stirnseiten oder (bei überstehenden Platten) gar umgreifend von unten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Austria
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    8
    Hallo Julius

    umgreifend geht ja nicht da ist das Vorhaus drunter.
    Seitlich stellt sich aber das gleiche Problem, ODER??

    Lg
    Günther
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von brushy Beitrag anzeigen
    umgreifend geht ja nicht da ist das Vorhaus drunter.
    Dann halt am Vorhaus.

    Seitlich stellt sich aber das gleiche Problem, ODER??
    Noe. Auch am Vorhaus - oder was spricht dagegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Austria
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    8

    Vielleicht....

    habe ich mich falsch ausgedrückt.
    Mir geht es um eine WÄRMEBRÜCKENFREIE Montage der Steher und da ist es doch wohl egal ob von oben oder von der Seite.

    Lg
    Günther
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Nach DIESER Aussage, hoffe ich doch sehr, daß das Geländer von jemanden montiert wird der sich damit auskennt.

    Mit "Seitlich" meint Ryker natürlich "in Deckenhöhe" oder tiefer. Nicht in die Dachfläche hinein

    Uups, der Julius hat´s gesagt (hab jetzt keinen "Schäm" Smiley)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ganz einfach. das zauberwort heisst planung. kostet also geld.

    geh zu nem ziviltechniker mit viel ahnung von statik, a bissl ahnung von
    bauphysik
    und etwas ahnung von abdichtung .. dann ist das erste problem gelöst.
    natürlich soll der auch überwachen.

    das zweite problem: ein fähiger dachdecker, der deine konstruktion eindichtet.

    das metallgebastel seh ich nicht als problem .. obwohl, wenn ich an einige
    im forum veröffentlichte glanzleistungen denke ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Kommt denn ein Plattenbelag auf das Dach, es soll ja nutzbar sein wie weiter geschrieben wurde.
    Dann kann doch ein Geländer auf Betonplatten aufgeschraubt und befestigt werden, ohne in die Flachdachfläche einzugreifen. Ich gehe mal davon, daß die vorhandene oder geplante Wärmedämmung die entsprechende Festigkeit aufweist.

    Planer und Statiker sind gefragt..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Austria
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    8

    Daumen hoch Enttäuscht

    bin ich schon etwas von den Antworten.
    Denn scheinbar geht es nur darum einer oder mehreren Berufsgruppen die "gebührende" Ehre
    zukommen zu lassen.

    Aber genau wegen solcher Aussagen wie es Herr Klaus Gross getätigt hat, schwindet mein Vertrauen in Handwerker und Planer immer mehr.

    Auf lose verlegten Betonplatten? Das ist sogar mir klar welch statischer unfug das ist. Selbst wenn sie verklebt wären...

    Ausserdem möchte ich mich nur informieren welche Möglichkeiten es gibt; um solchen
    Leuten die ihr Handwerk "erlernt" haben aber trotzdem keine Ahnung haben oder aus Bequemlichkeit einfach die Standardlösung anbieten die Stirn zu bieten. Ich möchte mir halt keinen aufschwatzen lassen sondern verstehen was auf meinem Flachdach gespielt wird.

    Natürlich wird das Geländer von einer Firma montiert.
    Aber alle die ich bislang darauf angesprochen habe wussten nicht mal worüber ich rede und das lag nicht an meiner unklaren Ausdrucksweise!

    brushy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    glaubst du ein planer, der sich mit solchen "spässen" abgibt, hat einen riesigen
    fundus an kompetenten handwerkern, denen man sowas aufs auge drücken kann?
    da ist jeder froh über seine "handverlesenen".

    "gibs nem dachdecker/schreiner/schlosser/irgendwas - der macht das" .. da wäre
    ich sehr vorsichtig. was bis jetzt hier an völlig unbrauchbaren haurucklösungen gekommen
    ist, ist schon ziemlich peinlich.

    tatsächlich greifen auch bei so einem "kleinen" problem meist mehrere gewerke ineinander
    und auch die planung erstreckt sich über mehrere gewerke.
    da müssen schon mal alle miteinander reden. wäre gut, wenn das alle, auch die
    handwerker, einsehen würden (ich weiss auch, was auf planerseite "draussen" rumläuft,
    aber ... kategorischer imperativ!)

    die leute, die du fragst, sitzen fröhlich (?) in ihrem elfenbeinturm - wie lange noch,
    ist wurscht ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen