Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Maueröffnungen für Innentüren

Diskutiere Maueröffnungen für Innentüren im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113

    Maueröffnungen für Innentüren

    Hallo,
    ich habe eine einfache Frage,
    Wie gross werden Öffnungen in einer Innenwand aus Porenbeton für normale Standart Holztüren gelassen, das ist doch bestimmt im Gegensatz zu Fenstern genormt?
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Maueröffnungen für Innentüren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Türgrößen sind genormt. Ob Porenbeton oder sonstwas ist dabei egal.

    Die üblichen Rohbaumaße der Öffnungen im Mauerwerk sind dabei
    76 cm, 88,5 cm oder 101 cm Breite und 201 cm oder 213,5 cm Höhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Die Norm ?? Mauerwerks-DIN ?

    Ich versuch mal:

    Öffnungsbreite: x*12,5cm+1cm(Stoßfuge)
    Öffnungshöhe: x*12,5cm+1cm(Lagerfuge) + Bodenaufbau

    Die Maurer und Architekten und sonstigen mögen mich korrigieren

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Die Höhen gelten aber über endgültigem Fussboden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Die Höhen gelten aber über endgültigem Fussboden!
    Dieser Aufbau wurde zumindest früher, immer als 4 cm Dämmung plus 4 cm Estrich = 8 cm angenommen. Aus irgendwelchen Gründen war der Aufbau später in der Regel höher und die Türen mußten unten gekürzt werden.

    Bei normalen Zimmertüren war das ohne große Folgen. Aber bei Bad- und Küchentüren wurde die Versiegelung gegen Feutigkeit abgeschnitten. Später zogen die Türen die Feuchtigkeit hoch und hatten schwarze Pilzkulturen am Fuß.

    Besser ausreichend Höhe lassen oder den selbstbetonierten Türsturz unten mit eingelegtem Porenbeton für eine Änderungen der Höhe vorbereiten.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Rheinberg
    Beruf
    Trockenbauer
    Beiträge
    19

    Maueröffnungsmaße

    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Türgrößen sind genormt. Ob Porenbeton oder sonstwas ist dabei egal.

    Die üblichen Rohbaumaße der Öffnungen im Mauerwerk sind dabei
    76 cm, 88,5 cm oder 101 cm Breite und 201 cm oder 213,5 cm Höhe.
    Ich krieg immer die Krise, wenn ich beim Türeneinbau auf verengte Öffnungen stoße.
    DIN-Türenmaße sind in cm : 61,0 / 73,5 / 86,0 / 98,5
    Optimale Türöffnungsbreiten in cm : 65,0 / 77,5 / 90,0 / 102,5
    Habe in meinem Handwerkerleben schon so einige Öffnungen nachstemmen müssen. Deshalb liebe Maurer: Lieber einen cm mehr geben als sich an die "üblichen Rohbaumaße" halten. Der Schreiner bzw. Türenmonteur wirds dir danken. Auch in der Öffnungshöhe lieber einen mehr als zu wenig. Meterriß plus 101 bis 102 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Trier
    Beruf
    Zeichner
    Beiträge
    113
    Danke allen,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen