Ergebnis 1 bis 7 von 7

Perimeterdämmumg EPS oder XPS

Diskutiere Perimeterdämmumg EPS oder XPS im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    22

    Perimeterdämmumg EPS oder XPS

    Hallo Bauexperten,

    brauche Rat zum Thema Perimeterdämmung.

    Wir erstellen zur Zeit ein EFH. Das UG ist bis auf einen Fensterbereich mit ca. 2 qm bis 15 cm unter Fussbodenhöhe EG im Erdreich.
    Vorgesehen im LV war für das UG nach aussen Abdichtung mit Vandex , XPS-Dämmung und Noppenbahn
    Ausgeführt wurde Bitumendickschicht mit EPS-Dämmung.
    Das Auffüllen des Arbeitsraumes ist noch nicht erfolgt, weil wir die Dämmung noch nicht abgenommen haben. Ich befürchte, dass sich das EPS im Laufe der Zeit mit Wasser vollsaugt. Das Erdreich ist sehr Lehmhaltig und kaum Wasserdurchlässig. Eine Ringdrainage wurde verlegt.
    Wer kann etwas sagen, zum Unterschied XPS und EPS im Erdreich als Perimeterdämmung?

    Im voraus vielen Dank

    Mannelino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Perimeterdämmumg EPS oder XPS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast

    Lassen Sie sich ...

    ... die Zulassung zeigen, Punkt 1. Und dann fragen Sie 2. mal nach dem Minderpreis, falls 1. i.O.ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    22

    Danke

    Eine Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik wurde vorgelegt.
    Bei der Anwendung im Keller mit dem Vermerk:Perimeterdämmung teilweise.
    Bleibt die Frage, was ist teilweise.
    Nach den Datenblättern nimmt ESP bis zu 5% Wasser auf. Dies hat eine Reduzierung des Isolationswertes zur Folge. Ich nehme an, dass Gewichtsprozente gemeint sind. Volumenprozente würden den Isolationswert auf Null drücken.
    XPS nimmt kein Wasser auf. Der Dämmwert bleibt erhalten.
    Für mich bleibt die Frage: Wie verschlechtert sich der Isolationswert, wenn es beim ESP zu einer Sättigung mit Wasser kommt?
    Im laufe der Jahre ist damit zu rechnen.
    An die Wertminderung habe ich noch nicht gedacht. Die ist auf jeden Fall vorhanden, da XPS teurer ist.

    Grüße Mannelino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Was vollsaugen ist die eine Sache.
    Wenn EPS mit Druckwasser (aufstauend oder dauern anstehend) beaufschlagt wird, ist es eine ganz andere Sache.
    Dann sind die 5% eher Wunschdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    22
    Hallo Mark,
    Danke für Ihre Präzisierung.
    Der Begriff vollsaugen ist von mir und vielleicht zu pauschal.
    Wegen der Ringdrainage glaube ich nicht, dass wir mit Druckwasser rechnen müssen.
    Ich denke nur an die Feuchtigkeit, die von oben oder durch Beschädigungen in der Noppenfolie eindringen kann, und sich im laufe der Zeit in im EPS ansammelt.
    Eine vernünftige Abdichtung der Noppenfolie nach oben sehe ich im Moment nicht.
    Die Gefahr von Beschädigungen in der Noppenfolie ist sicher vorhanden.
    Glauben SIe, dass die 5 % Wasseraufnahme unter diesen Vorraussetzungen eingehalten werden.
    Viele Grüße Mannelino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,137
    Die Noppenfolie ist Schutz gegen mechanische Beschädigung beim Verfüllen, nicht gegen Wasser. Bei XPS bräuchte man die nicht unbedingt, weil das Zeug auch mechanisch robuster ist.

    XPS kostet bei üblichen Dämmstärken höchstens 2 €/m² mehr, ist angenehmer zu verabeiten und braucht keine Noppenfolie. Eigentlich verstehe ich nicht, warum überhaupt noch EPS für Perimeterdämmungen verwendet wird.

    Solange die Drainage funktioniert, geht auch EPS, aber mit XPS würde ich mich wohler fühlen. Soll's der Kellerbauer doch wieder runterreißen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    22
    Vielen Dank für Eure Beiträge.

    Das EPS wurde inzwischen ausgewechselt gegen XPS.

    Viele Grüße Mannelino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen