Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 130

Bin neu hier und etwas durcheinander :)

Diskutiere Bin neu hier und etwas durcheinander :) im Forum Schlüsselfertig Bauen ? auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54

    Bin neu hier und etwas durcheinander :)

    Hallo liebe Bau- Community

    ich bin ganz neu hier in eurem Forum, und schon fange ich gleich mal an, mit der Hoffnung, das mir ein paar Experten oder Erfahrene ein paar Tipps geben können!

    Wir sind noch ein recht junges Päärchen und möchten günstig bauen, da uns leider nicht ganz so viel Geld zur Verfügung steht. Das Grundstück, was uns gefällt, ist leider auch relativ teuer (250qm für 145 TEU -nähe von München) und deshalb haben wir uns hier bei Fertighausanbietern erstmal informiert!
    Unsere erste Anlaufstelle, nämlich XY haben uns einen Vorschlag für E+1+D gerechnet, für 120 TEU inkl. Bodenplatte. Aber nicht KWF-gefördert, sondern nach "standart" Ausführungen, sprich mit Gas-Heizung, ohne schnick-schnack. Nachdem wir gestern auf einer Musterhausausstellung waren, haben wir aber dann doch die Unterschiede (zumindest laienhaft) verstanden, und würden bei so einem "großen" Projekt, doch lieber eine bessere Dämmung, ein besseres Heizsystem etc. haben.
    Ne ganz doofe Frage, weil es mir gerade einfällt: wird eigtl. überall gedämmt, oder nur im Dach?? (ich bin übrigens eine Frau und darf solche Fragen stellen!! )
    Ausserdem hat uns einer dieser BÜ `s (ja hab mich bisschen mit den Begriffen hier ausseinandergesetzt) irgendwas von einer Lüftung erzählt, die sich dann sehr günstig auf das Klima im Haus auswirkt und ingesamt Heizungskosten von ca. 300 Euro im Jahr also wenn das so ist, zahle ich gerne am Anfang etwas mehr und habe dann soooo wenig Kosten!!
    -naja - wir würden wahrscheinlich, wenn wir einen Architekten beauftragen, nie im Leben auf diesen günstigen komplettpreis kommen - andererseit werden wir uns für so viele Jahre verschulden - und dann irgendetwas schlechtes haben? ich weiss es nicht? Wie sind eure Erfahrungen mit XY? Gibt es die Möglichkeit qualitativ gut zu bauen, und dabei nicht ganz so viel Geld auszugeben? Eigenleistungen wie Boden, Malerarbeiten übernehmen sowieso wir.
    Ganz lieben Dank und viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bin neu hier und etwas durcheinander :)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Accuresed Beitrag anzeigen
    -naja - wir würden wahrscheinlich, wenn wir einen Architekten beauftragen, nie im Leben auf diesen günstigen komplettpreis kommen -
    Ja - da würde ich doch mal fragen - warum denn nicht?
    Was kann irgendein GÜ, was Architekten nicht können??? Ist der ein Wohltäter der Menschheit?? Doch wohl nicht.

    Die Erfahrung zeigt, dass Sie von einem Architekten ähnliche Kosten bekommen, wenn er mit dem selben ( bei 120T hundsmiserablen) Qualitätsstandard anbieten darf. (Oder sollte ich lieber MUSS schreiben??)
    Nur werden Ihnen die wenigsten Architekten eine Kostenermittlung vorlegen, bei der mangelhafte Ausführungen zumindest billigend in Kauf genommen werden.
    Wenn aber mit gutem Qualitätsstandard gerechnet wird, haben die Billigheimer unten rechts erstmal gewonnen.
    Später kommt dann das (meist böse) Erwachen

    MfG

    PS:
    Firmennamen gelöscht wg. Abmahngefahr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    TsTsTs...

    ... weiblich und dann Versicherungskaufmann.

    Gehn wirs mal logisch an: gleiche Leistung, gleicher Preis. Da jetzt das richtige zu finden, wird die Aufgabe sein.

    im übrigen: es heißt GU oder GÜ, aber nicht BÜ
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... weiblich und dann Versicherungskaufmann.
    ich habe irgendwie keine Berechtigung in "mein Profil" zugehen. Wollte es auch schon abändern....

    äh ich meine natürlich GÜ hehe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ja - da würde ich doch mal fragen - warum denn nicht?
    Was kann irgendein GÜ, was Architekten nicht können??? Ist der ein Wohltäter der Menschheit?? Doch wohl nicht.

    Die Erfahrung zeigt, dass Sie von einem Architekten ähnliche Kosten bekommen, wenn er mit dem selben ( bei 120T hundsmiserablen) Qualitätsstandard anbieten darf. (Oder sollte ich lieber MUSS schreiben??)
    Nur werden Ihnen die wenigsten Architekten eine Kostenermittlung vorlegen, bei der mangelhafte Ausführungen zumindest billigend in Kauf genommen werden.
    Wenn aber mit gutem Qualitätsstandard gerechnet wird, haben die Billigheimer unten rechts erstmal gewonnen.
    Später kommt dann das (meist böse) Erwachen

    MfG

    PS:
    Firmennamen gelöscht wg. Abmahngefahr
    ok. danke wg. dem Löschen.
    Was mich halt wirklcih wundert ist, dass es im i-net nur gute Erfahrungsberichte mit dieser Firma gibt. Was spricht wirklcih dagegen? Die WErkstoffe? STeht das alles inder Baubeschreibung und kann man das dann auf Wunsch abändern lassen? Oder lohnt es sich dann, das direkt einem Architekten in die Hand zu geben? Und wenn ich mich doch für diese GÜ-Firma entscheide, ist es dann sinnvoll, einen Architekten dazuzubuchen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ich weiss ned, wer xy ist - ist aber wurscht: natürlich gibts nur positive
    berichte. alle anderen werden weggemahnt

    zu "120" e+1+d sag ich schon mal garnix .. den baustandard kenn ich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54
    @ MLS

    Sooo schlimm? Kann man da nicht wohnen?? Zahlt man sich dumm und dämlich mit den Heizkosten? Ist das einzige, was danach "sichtbar" ist, tatsächlich nur die Heizung, oder merkt ein Laie irgendetwas von diesem "rundum-Sorglos-Paket" -Günstig-Anbieter im Gegensatz zu einem konventionell gebauten Massiv-Haus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von bruchpilot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    ANGESTELLTER
    Beiträge
    491
    Guck doch mal in den Parallel-Fred von "Eduard", da wurde in dieser Richtung schon Vieles durchgekaut. Auch diverse Vorschläge kamen, was möglich ist und wie man`s anstellen könnte.

    Good luck!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ich hab an anderer stelle schon geschrieben, dass es durchaus derartige
    "firmen" gibt, die brauchbare qualität abliefern: dann, wenn es keine (keine!)
    abweichungen von deren standardplänen und standardbauabläufen gibt.
    hängt natürlich auch erheblich vom regionalen franchisenehmer ab.

    also, im positiven sinn: vereinfachung des bauens.

    wie die praxis aussieht .. da gibts hier genug lesestoff (sowohl, was
    bautrüger, sichübernehmer als auch wolkenkuckucksheimarchitekten
    betrifft)

    ach ja .. wetten, dass am ende (und auch ziemlich bald nach vertrag)
    mehr als 120k aufgerufen werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es sind die vielen Kleinigkeiten, die Sie als Laie nicht sehen (können), die zumindest billigend (in doppeldeutiger Wortbedeutung) in der Kalkulation drinstecken, die gegen Normen, Fachregeln, Verarbeitungsrichtlinien verstoßen oder zwar zulässig, aber unterste Schublade sind.

    Egal mit welchem GÜ Sie bauen, eine baubegleitende Qualitätsüberwachung durch eine(n) von IHNEN beauftragten Fachmann/Fachfrau ist IMMER zu empfehlen.
    Und wenn Sie das bei den Gesprächen mal ansagen, beobachten Sie mal die Reaktionen

    Sicher kann man in solchen Häusern auch wohnen, aber wenns im Dachboden schimmelt, durch die Fensteranschlüsse und Steckdosen zieht, der Boden sich wellt, die Gipskarton-Fugen reissen, dann sagen Sie mit Jörg Dräger:
    Das ist Ihr Preis
    Oder besser - Das sind seine Folgen.

    Besonders spannend wird das bei bundesweiten GÜ, die als Franchiser laufen (davon gibts einige). Da lesen Sie dann lobende Worte aus A-Stadt.
    Aber Sie bekommen, weil in B-Dorf bauend, einen ganz anderen Franchise-Partner mit einer ganz anderen Einstellung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    im Gegensatz zu einem konventionell gebauten Massiv-Haus?
    Massiv oder Holzständer/rahmen/etc. - das ist eigentlich nicht der Gegensatz.
    Mit beiden Methoden lassen sich sehr gute Häuser bauen und grottenschlechte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54
    kann man eigentlich davon ausgehen, dass wenn ich einen GÜ beauftrage in KW40 weise zu bauen, dass es dann qualitätiv gut ist, oder hat das eine nix mim andern zu tun??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es gbt gute und schlechte GÜs.
    Für EnEV Standard genauso wie für KfW ?0
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54
    und woher weiss ich letzendlich, ob das ein guter oder ein schlechter ist? Baubeschreibung? Und wenn ich feststellen sollte, dass zb. ein Dämmstoff nicht dem enspricht, was ich gerne möchte, kann ich das dann auch ändern lassen, somit ist dann das problem aus gelöst, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    München
    Beruf
    Vers.kauffrau
    Beiträge
    54
    Kann mir (wenn man das darf) jemand einen Architekten aus München empfehlen?
    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen