Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98

    Genauigkeit der Estrichhöhe

    Hi

    Gibt es eine Regelung welche Genauigkeit der Estrichleger bei der Einbringung des Estrichs einhalten kann/muss?

    Meines Erachtens wurde der Estrich bei uns in allen Räumen mindestens 5mm, teiweise aber auch 15mm zu hoch ausgeführt. Stellt dies einen Mangel dar? (m.E. schon, oder?)

    Wäre so ein Mangel rein praktisch vom Estrichleger jetzt noch korrigierbar (oder geht soetwas nicht, oder nur mit unvertretbar hohem Aufwand?)

    Gruß
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Genauigkeit der Estrichhöhe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast

    Die üblichen Sachen...

    ... Toleranzen nach DIN 18202. Wer hat den Meterriß gemacht? Estrich für FBH? hat der Heizer evtl vorher schon zu hoch gebaut, damit die Mindestüberdeckung da ist? Daß ein Estrichleger freiwillig mehr einbaut, kommt mir komisch vor...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast

    Meines

    Erachtens ist "nix genaues weiss man".

    Wie wurden die Höhendifferenzen gemessen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Hallo

    ja es ist ein Estrich über einer FB-Heizung.
    Der Meterriß wurde vom Rohbauer eingezeichnet.
    Hätte der Heizungsbauer schon höher als erlaubt/vorgesehen die Dämmung verlegt, hätte ich vom Estrichleger einen Hinweis erwartet.

    Die Messung hatte bisher nur ich bezogen auf den Meterriß und auf die Deckenhöhe vorgenommen. Ein gemeinsamer Vor Ort Termin mit dem Estrichleger steht noch aus; ich wollte nur im Vorfeld schon mal wissen, ob man einen ggf. zu hoch verlegten Estrich überhaupt nochmal korrigieren kann. (wenn sich denn herausstellt, dass er wirklich zu hoch ausgeführt wurde).

    Letzteres gilt es noch zusammen mit dem Estrichleger und Architekt zu prüfen.

    Gruß
    Tom


    PS: Welche Toleranzen definiert denn die DIN 18202?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Warum ist die Höhe derart kritisch?
    Bei 5cm bis 15cm würde ich das einsehen, aber doch nicht im Bereich von Millimetern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Dipl.-Bauingenieur
    Beiträge
    5
    Hallo,

    welche Estrichart wurde eingebaut, Zement- oder Caciumsulfatestrich?
    Wo wurde gemessen; nur im Wandbereich, wo der Meterriss angezeichnet ist?
    Thema Aufschüsselung durch ungleichmäßige Austrocknung bei zementgebundenem Estrich, dadurch kann die Abweichung am Meterriss entstehen.
    Am besten, der 'VorOrtTermin' wird erstmal durchgeführt.

    Freundliche Grüße
    M. Fuhrmann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Ok, allerbesten Dank für den Input; vor Ort Termin werde ich machen. Hoffe dadurch klärt es sich. Ich sehe es jetzt auch nicht mehr so kritisch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen