Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Kosten für Außenputz

Diskutiere Kosten für Außenputz im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    4

    Kosten für Außenputz

    Hallo,

    wir haben von unserem Gipser, der den Innenputz gemacht hat, ein Angebot für den Außenputz bekommen. Laut unserem Architekten ist der Preis jedoch zu hoch. Unser Haus hat inkl. Garage ca. 550m² Außenfläche und keine Besonderheiten wie Erker, etc. Das Angebot umfasst:

    - Schienen setzen
    - Abkleben
    - Materialübergänge mit Gewebe verspachteln
    - Faserleichtputz aufbringen
    - Sockel mit Zementputz verputzen
    - Rauhputz aufbrigen
    - Sockel filzen
    - Alles 2x streichen (da dies laut Gipser günstiger sei, als einen farbigen Oberputz zu nehmen)

    Preis hierfür wären 19€/m². Das Angebot bezieht sich nur auf die reine Arbeitsleistung, da Gerüst und komplettes Material von uns gestellt werden. Passt der Preis oder haltet ihr ihn ebenfalls für zu hoch? Standort unseres Hauses ist Baden-Württemberg.

    Gruß
    Base
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten für Außenputz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Frag mal Deinen Architekten, ob sein Honorar nicht auch ein wenig zu hoch ist, oder wovon er so lebt. 19€/m² ist vollkommen in Ordnung, besonders, wenn alle Leistungen inbegriffen sind (Schienen setzten, abkleben, Laibungen, etc.). Dann sogar sehr günstig. Bezieht Dein Archi seine AN sonst von "unser aller Hammer"?
    Der Preis Bedarf keinerlei Diskussion, auch nicht in BW (oder bekommen da alle Gipser ihre Lebenshaltungskosten vom Amt?).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Die Art deiner Fragestellung verstehe ich nicht ganz.
    Wenn du wirklich einen Architekt hast, hat der dann auch eine Auschreibung gemacht? Denn das gehört zu seinem Leistungsumfang dazu. Mit Ausschreibung müsstet ihr mehrere Angebote haben und könntet über einen marktgerechten Preis sicher sein.

    Ob der von dir genannte Preis i.O. ist kann dir übers Forum sicher keiner sagen, denn es ist vieles unklar z.B. wieviel lfm Schienen, Gewebe, Laibungen . . .

    Außerdem würde ich sehr davon abraten nur die Arbeitsleistung zu kaufen. Wenn es in 2 Jahren Risse gibt, dann kann wird das der Putzer erstmal auf die Qualität des bauseits gestellten Material schieben und dann musst du erstmal beweisen dass dein Material richtig gelagert und transportiert usw. war . . .

    Wenn du sparen willst, dann kannst du vielleicht das Gerüst selber stellen, aber alles andere würde ich von einem Fachunternehmen aus einer Hand kaufen, denn sonst wird die Gewährleistung unterlaufen und das ist schade.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Also ehrlich ...

    Zitat Zitat von sk8goat Beitrag anzeigen
    Wenn du sparen willst, dann kannst du vielleicht das Gerüst selber stellen, ...
    ... bitte keine Leib und Leben gefährdende Tipps hier einstellen .

    Mods: bitte xxxxen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Ob der von dir genannte Preis i.O. ist kann dir übers Forum sicher keiner sagen, denn es ist vieles unklar z.B. wieviel lfm Schienen, Gewebe, Laibungen . . .
    Der Preis ist definitiv in Ordnung, soviel kann man ohne Ortskenntnis sagen. WEIL: der Preis ginge sogar klar wenn keine Fenster zu bearbeiten, Schienen zu setzen, Leisten zu kleben etc. wären. 25-30 Lohnminuten für Unterputz & Oberputz kannste rechnen (Also selbst in Regionen mit niedrigeren ASL-Löhnen von 32-35€/h stimmt die Rechnung, wenn der Chef kein Geld mitbringen möchte.)
    Außerdem würde ich sehr davon abraten nur die Arbeitsleistung zu kaufen. Wenn es in 2 Jahren Risse gibt, dann kann wird das der Putzer erstmal auf die Qualität des bauseits gestellten Material schieben und dann musst du erstmal beweisen dass dein Material richtig gelagert und transportiert usw. war . .
    Sehe ich nicht ganz so. Der AN hat das gelieferte Material zu prüfen, sonst übernimmt er alle Risiken. Werkvertrag bleibt Werkvertrag, egal ob der AG das Material auf den Hof stellt oder der Händler des AN (der ja durchaus derselbe sein kann, Frage bleibt wers bezahlt).
    Trotzdem stimme ich Dir zu, da das Material mit Baustellenaufschlag wohl über den AN genauso teuer ist als wenn man es als Bauherr bestellt.
    @Volker: gibt ja Menschen die Gerüstbauer in der Verwandschaft haben................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    da Gerüst und komplettes Material von uns gestellt werden
    Vermutlich steht es aber einfach aus der Bauphase noch da!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Also, das soll ehrlich kein Tipp sein bei dem sich jemand gefährden soll.
    Natürlich sollte minde. einer dabei sein der es kann, wir reden ja hier nicht von einer Alu-Klappleiter.
    Natürlich muss man immer wissen was man tut und das gilt genauso für das bedienen einer Tischkreissäge und einfach alles was irgendwie gefährlich sein könnte.
    Bei uns kommt es oft vor, dass einer ein Mietgerüst selber stellt (evtl. mit einem Bekannten der Gerüstbauer ist) und dadurch ein paar Hunder Euro spart.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    @sk8goat

    also das aller letzte was mir als BH einfallen würde,
    wäre ein gerüst zu stellen, auch wenn der bekannte
    wegen meiner gerüstbauer ist.

    wer ist in der haftung wenn was passiert?
    der bekannte gerüstbauer bestimmt nicht....

    fällt einer runter, das gerüst entspricht
    nicht der UVV, ist querschnittsgelähmt oder
    kommt zu tode, ist schluß mit lustig
    und hausbau oder renovierungsmaßnahme....

    im gegensatz zu den anschließenden finanziellen
    verpflichtungen, sind die paar hundert € ersparnis ein witz!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    und da hier ein architekt das BH zu betreuen scheint,
    ich würde mich auf deinen vorschlag niemals einlassen:

    "In einem aktuellen Fall hat das OLG Stuttgart einen Architekten für einen dramatischen Bauunfall mit in die Haftung genommen. Was war hier passiert:
    Weil ein Baugerüst nicht den Unfallverhütungsvorschriften entsprach (Die Fangbreite betrug 54 anstatt 90 cm), stürzte ein Bauarbeiter von einem Gerüst auf den acht Meter tieferen Boden und erlitt irreparable Querschnittslähmungen.
    Das OLG entschied, dass der bauleitende Architekt (sekundär) neben dem Unternehmer verkehrssicherungspflichtig gewesen sei.

    Diese Pflicht treffe ihn als Architekt immer dann, wenn er Gefahrenquellen erkannt habe oder er diese bei gewissenhafter Beobachtung der ihm obliegenden Sorgfalt hätte erkennen können.

    Im konkreten Fall war es als Bauleiter seine Aufgabe, für den Bauherrn die Kontrolle darüber auszuüben, ob der Gerüstbauer das Gerüst verkehrssicher errichtet hat. Und da hätte er als Fachmann erkennen müssen, dass das Gerüst nicht der DIN-Vorschrift entsprach (hier DIN 4420)"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Bad Soden am Taunus
    Beruf
    Renovierer
    Beiträge
    303
    Hallo,
    nicht gleich auf Verdacht lospoltern, auch wenn sachlich natürlich nichts gegen die Einwände spricht.

    Ich las es eher so, dass das Gerüst bauseits (zur Verfügung) gestellt wird und nicht unbedingt vom AG aufgestellt wird.

    Herr Niellson sieht es ja ähnlich.
    Andernfalls natürlich volle Zustimmung, vielleicht klärt Base ja noch auf.

    Gruß Budenzauber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    boa,

    ich hab mein gerüst auch selber aufgestellt, mit nem bekannten der halt nen großen hänger voll hat, hat fast fürs ganze haus gereicht:-))
    naja nun ists wieder weg und es ist nichts passiert.......(gott sei dank)

    ob der preis in ordnung ist kann ich dir nicht sagen-da helfen eig. nur gegenangebote.... aber da ich den innenputz selber gemacht hab kann ich sagen das putzen eine sch--ß arbeit ist wer lernt freiwillig putzer.......... den außenputz lass ich machen

    viele grüße
    pascal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von sk8goat Beitrag anzeigen
    Bei uns kommt es oft vor, dass einer ein Mietgerüst selber stellt (evtl. mit einem Bekannten der Gerüstbauer ist) und dadurch ein paar Hunder Euro spart.
    wer poltert los?
    ich bezog mich darauf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    wer lernt freiwillig putzer

    Herr Niellson sieht es ja ähnlich
    Warum schreiben mich 9 von 10 mit IE? Pippi Langstrumpfs Herr Nilsson, nicht Brigitte Nielsen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Bäcker oder so ?
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Herr Nilsson Beitrag anzeigen


    Warum schreiben mich 9 von 10 mit IE? Pippi Langstrumpfs Herr Nilsson, nicht Brigitte Nielsen.


    Na das ist doch klar......lieber eine in die jahre gekommene Brigitte Nielsen als
    den Herrn Nilsson von Pipi...

    Tschuldigung

    Viele Grüße an Herrn Nilsson
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    herr niElsson,

    fetten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen