Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Info!!! Zu viel Mehrwersteuer für den Trinkwasseranschluß zwischen 2000 und 2008!

Diskutiere Info!!! Zu viel Mehrwersteuer für den Trinkwasseranschluß zwischen 2000 und 2008! im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von tieto
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Pharmakant
    Benutzertitelzusatz
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man si
    Beiträge
    348

    Info!!! Zu viel Mehrwersteuer für den Trinkwasseranschluß zwischen 2000 und 2008!

    Mal wieder eine absolute Frechheit:

    Bauherren haben zwischen 2000 und 2008 zu viel Mehwertsteuer auf ihren Trinkwasseranschluß bezahlt.

    Seit dem Jahr 2000 berechnen die Gemeinden 16 Prozent Mehrwertsteuer auf die Kosten, seit 2007 sind es 19 Prozent.

    Laut Bundesfinazhof darf aber nur der ermäßigte Steuersatz von 7% berechnet werden.

    Die zu viel gezahlte Steuer können die Bauherren von ihrem Wasserversorger zurückverlangen, was ein paar hundert Euro für jeden Häuslebauer bedeutet.

    Weiter Infos bei Google und hier:

    http://www.volksstimme.de/vsm/nachri...em_cnt=1354341

    http://www.l-iz.de/Wirtschaft/Leipzi...812301933.html

    Grüsse

    Tieto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Info!!! Zu viel Mehrwersteuer für den Trinkwasseranschluß zwischen 2000 und 2008!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566

    Hallo Tieto,

    das Thema hatten wir zwar schon, aber trotzdem vielen Dank für deinen Beitrag und die Links.

    Ermäßigte Mehrwertsteuer auf Trinkwasserhausanschlüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von tieto
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Pharmakant
    Benutzertitelzusatz
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man si
    Beiträge
    348
    Nachtrag:

    Jetzt ist es auch vom Bundesfinazministerum amtlich besiegelt!

    Dieser Entscheidung hat sich nun auch nach langem Zögern das Bundesfinazministerum (BMF; Schreiben vom 07.04.2009) angeschlossen.

    Allerdings gilt, dass Wasserlieferung und Arbeiten an den Hausanschlüssen vom selben Unternehmen vorgenommen werden mussten. Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist und der Anschluß zwischen 2000 und 2008 gesetzt wurde, kann die Steuer zurückgefordert werden. Es reicht ein einfacher Brief mit Rechnungskopie.

    Es wird dabei zu einem sachlichen Umgangston geraten, da die Unternehmen unverschuldet in diese Lage gekommen sind und nun zusätzlichen Verwaltungsaufwand durch die Erstattung haben.

    http://www.bundesfinanzministerium.d...tml?__nnn=true

    http://www.bundesfinanzministerium.d...cationFile.pdf

    Grüsse

    Tieto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    Was ist, wenn bestimmte allgemeine Bodenarbeiten mit dem Anschluss verbunden waren und diese pauschal mit abgerechnet wurden, aber z.B: Stromanschluss mit reingelegt wurde?

    Beispiel:

    Strom X Euro + Y Euro Meter
    Wasser Z Euro + A Euro Meter

    Pauschale Wiederherstellung der Oberfläche im öffentlichen Verkehrsraum 300 Euro.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    Zeit mal Danke zu sagen
    ich hab bei unserem Wasserversorger angerufen und die Differenz von den 19% zu 7% wird problemlos erstattet. Ist zwar etwas Formularkram, aber es lohnt sich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    26
    Ich sag auch mal "Danke".
    Als der erste Threat eröffnet wurde, habe ich mir gleich das Urteil ausgedruckt und meine Stadtwerke angeschrieben.

    Die haben sich zwar irgendwie nie gemeldet aber nach Erinnerung haben die Mitarbeiter mir telefonisch gesagt, dass noch die Entscheidung vom BFM abgwartet wird.

    Tja, dann dürfte ja bald Knatter kommen......ich freue mich.

    Danke an Boggart für den ersten Hinweis und danke auch an tieto für weitere Infos.

    Bussi Shenja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Beruf
    Sped.kaufmann
    Beiträge
    402
    Auch ich habe mich mit mein Versorger in Verbindung gesetzt.

    Sie werden kurzfristig (~2 Wochen) auf alle Betroffenen zukommen, und die zuviel gezahlte MwSt unaufgefordert zurückerstatten.

    Hört sich gut an. Und ~140€ kann ich immer gut gebrauchen.



    gruß
    Huisje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Im schönen Bayern
    Beruf
    IT
    Beiträge
    329
    Zitat Zitat von Huisje Beitrag anzeigen
    Auch ich habe mich mit mein Versorger in Verbindung gesetzt.

    Sie werden kurzfristig (~2 Wochen) auf alle Betroffenen zukommen, und die zuviel gezahlte MwSt unaufgefordert zurückerstatten.

    Hört sich gut an. Und ~140€ kann ich immer gut gebrauchen.
    Ich hab' von meinem Versorger auch schon was gekriegt (nach Widerspruch), bin mal gespannt, wann die 800€ überwiesen werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    boa 800€ als Differenz von 19 zu 7% ... was haben die bei Euch gelegt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Im schönen Bayern
    Beruf
    IT
    Beiträge
    329
    Zitat Zitat von flashbyte Beitrag anzeigen
    boa 800€ als Differenz von 19 zu 7% ... was haben die bei Euch gelegt
    Auf meinem Grund eigentlich gar nix, das ist nur die Erstattung von den Erschließungsbeiträgen...
    Bei 330 qm Geschoßfläche (obwohl das untere Geschoß nur aus Garage und Lagerraum besteht, jeweils 13,90€ + UST) und 1600 qm Grund (je 1,67€ + UST) kommt da halt einiges zusammen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    Danke!

    189 Euro gab es für mich zurück.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Mir liegt inzwischen die detaillierte Abrechnung unseres Wasserwirtschaftverbandes vor:
    • Hausanschlußpauschale
    • Planung, Bauleitung und Verwaltung
    • Einsatz für Tiefbauwerker
    • Minibagger mit Fahrer

    Alles unaufgefordert mit 7% MwSt.

    Netterweise haben die nicht sofort den Graben wieder zugeschüttet, sondern nur die Leitung bedeckt. So konnten Telefon und Strom im selben Graben verlegt werden. Der Minibagger kam ein paar Tage später nochmal vorbei und hat alles zugemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter
    Avatar von tieto
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beruf
    Pharmakant
    Benutzertitelzusatz
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man si
    Beiträge
    348
    Zitat Zitat von Quelle Beitrag anzeigen
    Danke!

    189 Euro gab es für mich zurück.
    Bitte!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    2,020

    Unglücklich 7%

    ...habe gerade mal meine Rechnung aus 12/2008 geprüft. Die haben leider alles richtig gemacht.

    Baukostenzuschuss pauschal 1304.-EUR
    Anschlusskosten pauschal ohne Tiefbau 880.-EUR
    6 m Leitungsl. im Grundstück 60.-EUR

    Netto 2244.- MwSt. 7%, 157.08, Gesamt 2401.08 EUR
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    unsere Gemeinde hat jetzt eine erste "Stellungnahme" dazu veröffentlicht. Demnach wollen sie allen noch nicht endgültig abgerechneten Anschlüssen die MWSt. automatisch ohne Antrag erstatten.
    Für die bereits abgeschlossenen Abrechnungen besteht angeblich keine Pflicht einer Erstattung und man will in der nächsten Gemeinderatssitzung darüber entscheiden, ob man in diesen Fällen auch erstatten will.

    Dachte das ist grundsätzlich Pflicht?

    Uwe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen