Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Welzheim
    Beruf
    Lebensmitteltechniker
    Beiträge
    35

    Kosten Baugenehmigung :-(

    Hallo zusammen,

    habe diese Woche die Benachrichtigung bekommen das ich meine Baugenehmigung im Rathaus abholen kann. Allerdings erst wenn ich die 2126,-€ überwiesen habe. Der Betrag kommt mir nun ziemlich hoch vor, handelt es sich doch nur um ein Einfamilienhäuschen. Leider ist bei dem Schreiben keine Kostenaufstellung o.ä. dabei.
    Im Antrag haben wir Erstellungskosten in Höhe von ca. 230000,- € angegeben.

    Was haltet ihr davon?

    Mein Häuschen:
    http://bauexpertenforum.de/showthread.php?t=31639
    Gruß Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten Baugenehmigung :-(

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    hingehen, einsehen. Bei der Baugenehmigung ist die Aufstellung dabei.

    Baugenehmigungsverfahren - voll?
    Befreiungen?
    Landratsamt beteiligt?
    Anhörungen?
    ...

    -> Kannst zwar meckern, aber nur, wenn du Zeit hast und nicht bauen willst.
    Es gibt ne Gebührenordnung der Gemeinde. Alles einsehbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Gastronom
    Beiträge
    75
    Da solltest Du mal genauer nachbohren.

    Habe meine Genehmigung am 04.04.2009 erhalten. Gebühr 630,-€ !!!!!
    Haus soll in Köln gebaut werden. Baukosten ca. 265000,-€

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Wenn es das Welzheim ist (http://de.wikipedia.org/wiki/Welzheim), dann gehen sie zum Landratsamt RMK, Gebührensatzung (http://www.rems-murr-kreis.de/Gebueh...te01012008.pdf) und schauen auf Seite 6 stehen Baugenehmigungsgebühren.
    Die mit dem vorliegenden Gebührenbescheid vergleichen, dann weitersehen.
    Gruß
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Welzheim
    Beruf
    Lebensmitteltechniker
    Beiträge
    35
    Hallo zusammen!

    Hab den Betrag überwiesen und mir die Genehmigung erstmal geholt. Drin war die Gebührenaufschlüsselung. Die Baukosten wurden mit 244000,- höher angesetzt, es wurden 5,4 von T. für die Baugenehmigung und 1 von T. für die Bauabnahme berechnet. Macht 1586,-
    (Wie in Peters Gebührensatzung, Danke auch!)

    Zusätzlich Befreiungen für Stellplatz, Balkon, Außentreppe und Dachvorsprung welche sich auf einer ehm. Verkehrsgrünfläche befinden (im Plan UG westlich der Knödellinie), macht 540,- :-(

    Gegen die Genehmigungsgebühr kann ich wohl nix machen, aber die Befreiungen sind eine Frechheit, mein Vater hat das betreffende Stück vor über 30 Jahren für teures Geld gekauft!

    Werd da mal anrufen!
    Gruß Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von Heiko79 Beitrag anzeigen
    Gegen die Genehmigungsgebühr kann ich wohl nix machen, aber die Befreiungen sind eine Frechheit, mein Vater hat das betreffende Stück vor über 30 Jahren für teures Geld gekauft! Werd da mal anrufen!
    Wenn du das Landratsamt genau so höflich bittest wie hier, werden sie die erteilten Befreiungen sicherlich gern zurücknehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Heiko79 Beitrag anzeigen
    ...aber die Befreiungen sind eine Frechheit, mein Vater hat das betreffende Stück vor über 30 Jahren für teures Geld gekauft!...
    da wirst du auf taube ohren stoßen, wenn zwischenzeitlich
    nun mal von der gemeinde ein B-plan für das betreffende
    gebiet aufgestellt wurde. (der übrigens öffentlich angekündigt
    wird und einsehbar ist.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Welzheim
    Beruf
    Lebensmitteltechniker
    Beiträge
    35
    Hallo,

    meine Beschwerde hatte Erfolg, die Gebühren für die Befreiungen wurden auf den Mindestsatz reduziert - hab 300€ weniger gezahlt. Es lohnt sich also doch nicht alles zu schlucken und mal nachzufragen!
    Gruß Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen