Ergebnis 1 bis 8 von 8

Sachverständiger-Architekt-Statiker-Bauleiter

Diskutiere Sachverständiger-Architekt-Statiker-Bauleiter im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Reedereibefrachter
    Beiträge
    5

    Sachverständiger-Architekt-Statiker-Bauleiter

    Hallo liebe Bauexperten!

    Ich möchte ein kleines Reihenhaus erwerben und sanieren lassen.
    Vor Erwerb möchte ich das Haus auf seine Substanz prüfen lassen, dann soll das Erdgeschoss komplett umgebaut werden, offene Küche, Bäder versetzt, Fassade, Kellerwände neu versiegelt und so weiter. Um den finanziellen Umfang der Sanierung zu umreissen: Meine vorsichtige Schätzung 50-60K Euro, aber ohne dass ich viel Ahnung davon habe.

    Jetzt stellt sich mir die Frage welche Gewerke tatsächlich an Bauplanung und Ausführung (ohne die tatsächlichen Handwerkerleistungen) tätig werden müssten. Bei näherer Betrachtung bräuchte ich also einen Sachverständigen, Architekten, Statiker und Bauleiter wass mir etwas viel erscheint für so ein kleines Häuschen.

    Gibt es sowas nicht alles aus einer Hand, und wie nennen sich diese Leute dann?

    Wenn ein solches Multitalent mitliest gerne per PN melden.

    Vielen Dank für Eure Tipps

    Grüsse
    Tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sachverständiger-Architekt-Statiker-Bauleiter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Reedereibefrachter
    Beiträge
    5
    Na sowas da hab ich den Anfangs-Ankertread 'Brauche ich das Viergestirn' tatsächlich übersehen ... Mea Culpa.
    Da werde ich mich jetzt mal durchsuchen.
    Sorry.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Gibt es sowas nicht alles aus einer Hand, und wie nennen sich diese Leute dann?
    architekten!
    und einen statiker wird er bei bedarf auch noch kennen oder er ist im büro angeschlossen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Selm
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    320
    Zitat Zitat von sepp Beitrag anzeigen
    architekten!
    und einen statiker wird er bei bedarf auch noch kennen oder er ist im büro angeschlossen.
    für 6,50 €/h
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    nö..
    meiner arbeitet fürn kasten bier am tag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    4-Gestirn

    Moin Moin,

    wie wär es mal mit einer eierlegenden Wollmilchsau aus dem Baugewerbe.

    Bitte das erste Gespräch mit einem Architekten führen und dann festlegen welche Fachleute hinzugezogen werden müssen, wenn die ersten Pläne zum Umbau vorliegen.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316

    Ganz neu: Das Fünfer-Gestirn

    Hallo @Clambake,

    vielleicht hilft es, wenn man bei der Suche nach einem geeigneten Architekten darauf achtet, dass sich dieser auch als Vor-Ort-Berater outet.

    Die energetische Baubegleitung ist nach meiner Erfahrung oftmals das "fünfte Rad" am Wagen.

    Das beginnt häufig bereits damit, dass bei der "Begutachtung" der Gebäudesubstanz nicht gründlich genug gearbeitet wird, dass EnEV-Nachweise falsch gerechnet bzw. falsche oder nicht mit dem potentiellen Sanierer abgestimmte Voraussetzungen angenommen werden, EnEV-Berechnungen werden nicht korrekt umgesetzt, öffentlich geförderte Sanierungen entsprechen nicht den Förderbedingungen oder die Sanierungs-Maßnahme entspricht überhaupt nicht den EnEV-Anforderungen.

    (Wer glaubt, dass diese Übertreibungen -wenn überhaupt- nur auf "Neubau mit GU/GÜ/BT" zutrifft ... wie hier ... veröffentlicht, der glaubt wohl auch an eine nicht nur lauf- und schwimm-, sondern auch noch flugfähige eierlegende Wollmilchsau, die den immer komplizierter werdenden Planungs- und Ausführungsrahmen als Einzelindividuum -und möglichst auch noch für gaaanz kleines Geld- gerecht werden kann.)

    Dabei machen es die Restriktionen der EnEV 2009 gewiss nicht leichter ...

    Die bereits seit langem praktizierte Spezialisierung und Aufgabenteilung im Bereich der Planung, Leistungsausführung und -kontrolle von Bauausführungen im Bestand ist wohl zukünftig speziell aus energetischer Sicht stark weiterentwicklungsbedürftig stellt jedoch auch zunehmend höhere Anforderungen an die Koordinierung dieser Leistungen ...

    Bei der Recherche nach einem ersten geeigneten Anlaufpartner würde ich persönlich sehr viel Wert darauf legen, aufgeführte Referenzen insbesondere darauf hin ab zu prüfen, ob diese Abstimmungs- und Koordinierungsphilosophie nachweisbar praktiziert wird.

    Mit freundlichem Gruß aus Erfurt

    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    lass´n doch erstmal nen verständigen archi finden - wenn der von sich
    aus die beiziehung weiterer experten vorschlägt, kennt er zumindest seine
    grenzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen