Ergebnis 1 bis 1 von 1

Estrich nass ? Trocknung erforderlich ?

Diskutiere Estrich nass ? Trocknung erforderlich ? im Forum "Bautenschutz" auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    79

    Estrich nass ? Trocknung erforderlich ?

    Hallo,

    ich wollte mal die Fachleute fragen, was ihr von meinem Feuchteproblem, haltet ?
    Wir hatten im DG im Hohlraum neben dem Drempel eine kleine bis mittlere Überschwemmung , bedingt durch ein bei Kälte geplatztes Heizungsrohr und einen Heizungsmonteur der im Heizraum Wasser nachfüllte das dann dort austrat. Ich schätze mal grob deutlich über 50 L, weil ich allein mehrere Kärcher -Nasssauger voll abgesaugt habe.
    Das Wasser zog dann die Hohlblock Steine hoch und drang auch zwischen Betondecke und Gußasphalt-Estrich.
    Der Bauschaden Sanierer will jetzt (nach Feuchtemessung)im angrenzenden Wohnraum Löcher bohren und dort Luft durchblasen zur Austrocknung.
    Der Versicherungs Gutachter hält das für unnötig, weil der Gussasphalt sowieso wasserundurchlässig sei und die Feuchte mit der Zeit im durchlüfteten Raum zw. Dach und Drempel abgeführt würde.
    Ausserdem meinte er, daß der Boden evtl. keine Styropor Dämmung habe und da das Trocknungsverfahren dann eh nicht funktioniert. Ich habe allerdings keine Ahnung ob unter dem Estrich noch eine Dämmschicht ist.
    Meine Frage ist jetzt : muss ich bei der Sache mit Schimmel rechnen oder trocknet das wirklich wieder von selbst durch ? Habt ihr Tips für mich ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich nass ? Trocknung erforderlich ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren