Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    372

    Bester Zeitpunkt für die Wartung

    Hallo

    heute rief mich der Heizungsbauer an und wollte einen Termin nächste Woche für die Wartung machen. In meinem alten Mietshaus kamen die immer vor Beginn der Heizperiode.
    Die letzte Wartung ist jetzt 1 Jahr her.
    Wäre es nicht besser bis zum September zu warten zu Begin der Heizperiode oder ist es egal, zu welchem Zeitpunkt die Wartung durchgeführt wird?

    Gruß
    Micha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bester Zeitpunkt für die Wartung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von feivelmaus67 Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht besser bis zum September zu warten zu Begin der Heizperiode oder ist es egal, zu welchem Zeitpunkt die Wartung durchgeführt wird?
    Im Prinzip ist es egal, Hauptsache die Wartungsintervalle werden nicht zu lang. Ich bevorzuge VOR Beginn der Heizperiode. Hat den "kleinen" Vorteil, daß die Kiste bestmöglich vorbereitet in die Zeit geht in der sie richtig schuften muss.

    Aber ich beobachte meinen Öler regelmäßig, und es kam auch schon vor, daß ich zwischendurch eine "Wartung" machen musste. Einmal war das gelieferte Heizöl schuld, ein anderes Mal hat die Brennerdüse Stress gemacht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Beim Ölkessel würde ich 2 Wartungen bzw. Reinigungen vorsehen, wenn nicht mit schwefelarmen Heizöl geheizt wird und wenn die Trinkwassererwärumg auch über den Kessel betrieben wird. Gerade nach der Heizperiode ist der Kessel voll mit den Ölbestandteilen, die nicht durch den Schornstein nach draußen befördert wurden und würde den Wirkungsgrad der TWE noch schlechter machen. Auch ist die Verschmutzung des Kessels konstruktionsabhängig.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Beim Ölkessel würde ich 2 Wartungen bzw. Reinigungen vorsehen, ......
    Ist einerseits schon richtig. Hängt auch davon ab, wieviel Öl verbrannt wurde. Aber wie will man das einem Endkunden erklären? Irgendwann landen wir bei Wartungskosten die selbst noch die Kosten für den Ölverbrauch überschreiten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Tja Ralf, dann dürfen wir eben kein Öl und keine festen Brennstoffe mehr verheizen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen