Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Alzey
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Beiträge
    3

    Entscheidungshilfe Bodenrenovierung

    Hallo,

    nach Besichtigung unseres Hauses haben wir 2 Vorschläge von Firmen bekommen für die Bodenrenovierung des EG.

    Aber wir sind genauso schlau wie vorher

    Unser haus ist Bj 1900 und das Erdgeschoss ist mit Bruchsteinen gemauert mit ca.50 cm Aussenwände. Das OG besteht aus Fachwerk mit Lehm.
    Das EG ist nicht unterkellert und 60 m² groß. Zur Hälfte wurde nachträglich eine ca. 20 cm Betonplatte eingebracht und die andere Hälfte eine ca. 8 cm Platte Beton. Es besteht zu beiden Hälften ein Höhenunterschied von 12 cm.

    Vorschlag 1.

    Erdboden
    15cm Kies,
    10 cm Unterbeton,
    Abdichtung aus Schweißbahn G200 S4 AL
    trittfeste Wärmedämmung
    Lattung
    Massivholzdielen

    Vorschlag 2:

    Erdboden
    Geotextilvlies
    20 cm Glasschaumgranulat/Technopor
    Folie
    Lattung
    Massivholzdielen

    Gefühlsmäßig tendiere ich zu Vorschlag 2. Ich weiß nicht ob es richtig ist in einem so alten Haus durch einbringen einer Bodenplatte mir auch das Wasser ins Haus hole. Wie gesagt ist mehr aus dem Bauch heraus.

    Abgesehen von der Trocknungszeit von Vorschlag 1 gibt es auch einen großen Unterschied was die Kosten betrifft?


    Vorab schonmal Danke für die hoffentlich zahlreichen Ratschläge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Entscheidungshilfe Bodenrenovierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sorry, liebes Kindermädchen.
    1) Dies ist kein DIY oder On-Line-Planungsforum
    2) Kann so etwas nur nach einer SORGFÄLTIGEN Planung mit vorausgehender Bestandsaufnahme geklärt werden.

    Planungen sind regelmäßig nichts, was Firmen vornehmen können oder sollten.

    Einen Planer mit Sanierungserfahrung suchen und beauftragen, dann klappts auch mit dem Boden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Alzey
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Beiträge
    3

    ich .....

    ....möchte weder eine DIY Anleitung noch eine 24h Hotline.
    Da beide Handwerker von ihrem Aufbau überzeugt sind, war mein Wunsch eine Hilfestellung zu bekommen welcher Aufbau vorzuziehen wäre.


    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Beide, der eine oder andere, keiner von beiden???

    Nochmal - es gibt Dinge, die muss man an Hand des Objektes, seines Zustands, der Möglichkeiten und unveränderlichen Gegebenheiten usw. entscheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Celle
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    21
    Manchmal galube ich echt Ihr Architekten habt Angst das Ihr arbeitslos werdet.
    Wenn man nach einem Trend fragt wäre eine Antwort doch ok, und vielleicht hat jemand ja positive oder negative Erfahrungen mit einer der genannten Optionen gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Genau das ist ja das Problem. Viele Objekte lassen sich nicht ohne weiteres vergleichen.
    Beim Einen bleibt der absolute Baumurks schadenfrei, beim Anderen kommt es bereits durch kleine Schlampereien zu schlimmen Schäden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Meinst wirklich, dass ich mir einen Kopf um einen Auftrag in Alzey mache oder dass ich einen Deal mit einem Kollegen dort habe, der umschichtig mir dann Frager aus meiner Umgegend "zutreibt"???
    Is jetzt nicht Dein ernst - oder???

    Ganz klare Sache. Was immer wir hier raten, wäre zu 99,9 % falsch.

    Ausschachten -> wie Tief (oder flach) sind die alten Wände gegründet. Sackt der Kasten weg nach dem Ausschachten, ist das Geschrei groß, der Personenschaden vielleicht noch grösser.
    Warum der Höhenunterschied??
    Ist der Untergrund tragfähig
    Was passiert, wenn die Fläche plötzlich dicht ist? Werden dann die Wände naß?
    Liegen da Rohre???
    ....?
    ....?
    ....?

    Und das sollen wir hier per Ferndiagnose mit 2 Möglichkeiten erschlagen.
    Ich gehe davon aus, dass weder noch geht.

    Auch wenn der Ex-Staatskommunikationsmonopolist gerade mal wieder damit wirbt, dass man alles - vom Spass bis zur Lebenspartnerin - aus dem I-Net bekommen kann, so diese Aussage doch schlicht falsch. (Und befördert meinen Brechreiz)

    Es gab mal eine "Magnum"-Folge, da fuhr er in einem E-Type rum. Der Kopf ragte deutlich über die Windschutzscheibe.
    Wahrscheinlich hatte er auch gefragt - Ich fahre Ferarri, kann ich dann einen E-Type fahren?
    Und irgendeiner, der Angst hatte, man würde ihm Verkaufsabsichten unterstellen, hat dann ohne Frage nach der Körpergrösse geantwortet.
    Das Ergebniss -> s.o.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen