Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    IT
    Beiträge
    93

    Idee Leerrohr zwischen zwei Gundstücken

    das Gundstück meiner Eltern und meins liegen sich gegnüber. Getrennt durch eine öffentliche Straße.
    Von Grundstück zu Grundstück sind es ca. 8m.
    Mein Wunsch wäre ein Leerrohr, das die zwei Grundstücke miteinander verbindet um z.B. eine Netzwerkverbindung herzustellen ( WLAN ist als Alternative klar ).

    Das ich die Strasse nicht einfach öffnen kann ist mir auch bewusst. Deshalb würde mich mal interessieren ob so was hier zulässig wäre ?

    http://rohrverlegung.tracto-technik....cfm?menuID=117
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Leerrohr zwischen zwei Gundstücken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Beim zuständigen Tiefbauamt anfragen, ob die zulassen, dass "Fremdleitungen" im öffentlichen Verkehrsraum liegen! Nur die können was dazu sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zulässig -> Frage an den Strasseneigentümer (Gemeinde/Land)

    Frag aber erstmal nach den Kosten und laß Dir alternativ ein Angebot für eine Standleitung geben.
    Letzteres könnte durchaus preiswerter sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Ich vermute mal dass Du dafür keine Genehmigung erhalten wirst.

    Mitzureden haben da nicht nur die Straßeneigner sondern auch diejenigen die Leitungen im entsprechenden Bereich liegen haben. Und die Tiefenstaffelung der Leitungen ist tw. recht dicht.
    von oben nach unten mit tw. gerade mal 20cm Abstand
    Telekom
    Strom
    Gas
    Wasser
    Kanal

    Diese "Erdraketen" sind nun mal alles andere als Präzisionsgräte (man beachte das Wörtchen ungesteuert)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbständig
    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr
    Beiträge
    911
    Hallo,

    ich hab' "vor kurzem" für mich selbst unterhalb einer Strasse Leitungen verlegen dürfen / müssen. Es drehte sich um Zu- und Abwasserleitungen etc.

    Zum einen haben wir uns bewusst gegen das "Durchschiesen" unterhalb der Strasse / mittels einer Erdrakte entschieden. Wir mussten an einem bestimmten Punkt raus aus der Erde -> und die Erdrakte kann zwar genau sein, aber garantieren wird's Dir keiner! (Hängt stark von den Bodenverhältnissen ab).

    Generell braucht man -egal welche Lösung gewählt wird- immer die Genehmigung des Strasseneingentümers. In unserem Fall war dies überhaupt kein Problem. Ganz normale behördliche Auflagen über die Tiefe, Durchmesser wurden uns natürlich gemacht - dies hat aber in unserem Fall sehr gut gepasst.

    Nur für eine LAN-Verbindung wird sich's finanziell sicherlich nicht lohnen! Interessant wird's aber dann, wenn man gemeinsam Ver- und Entsorungsleitungen, Telefon und evtl. auch eine gemeinsame Heizung betreiben will (Fernwärme im kleinen) ....

    Wenn' Du's wirklich ernsthaft angehen willst, dann solltest Du ganz am Anfang erstmal den Landkreis / Gemeinde (Strasseneigentümer) um Urlaubnis anfragen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen