Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Das letzte große Abenteuer der zivilisierten Welt: T7 und T8 in Westfalen

Diskutiere Das letzte große Abenteuer der zivilisierten Welt: T7 und T8 in Westfalen im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578

    Das letzte große Abenteuer der zivilisierten Welt: T7 und T8 in Westfalen

    Dieser Thread soll nach und nach die Abenteuer und Erlebnisse, den Frust aber auch die Lust beim Bauen mit T7 und T8 sowie V.plus in Westfalen erzählen.

    Wir "Vaupe" und "Westfalenland" sind ausgezogen, um das Unmögliche weit ab vom Schlagmann-Sektor gegen die Widrigkeiten des hier im Norden tätigen Steinlieferanten (Außendienstler und Bauberater) und Rohbauer umzusetzen. Unabhängig voneinander haben wir bisher versucht hier im Forum und in der rauen Welt unseren Traum vom Bauen zu leben. Nun soll der Rest der Welt mitlesen können - wenn er denn will.

    Heute gibt's als Auftakt den ersten Teil der Vorgeschichte...

    Sowohl Vaupe als auch Westfalenland haben lange überlegt mit welchem "Wandbildner" sie denn ihr Traumhaus hochziehen lassen wollen. Aus fast den gleichen Gründen (kein WDVS, etc pp) sind wir am Ende zu den Tx-Steinen aus Bayern gekommen und dann relativ schnell in dieses Forum. Wir haben beide hier lange und still mitgelesen, haben die Baumurks-Seite von Josef mehrfach & komplett bestaunt und uns überzeugen lassen, dass man für einen teuren Stein nicht am Planer und schon gar nicht beim Rohbauer sparen sollte.

    Sowohl Vaupe als auch ich sind durch die Baugebiete getingelt -auf der Suche nach anderen Tx Verrückten und damit waren nicht unbedingt andere Bauherren gemeint sondern vor allem auch Rohbauer mit Tx-Erfahrung. Wir haben beide viele Rohbauten gesehen deren Ausführungsqualität uns gar nicht gefallen hat. Vaupe hat irgendwann einen kleinen Maurerbetrieb gefunden (erzähl mal wie eigentlich...), der einen sehr guten und kompetenten Eindruck gemacht hat. Nur ist der leider abgesprungen. Ich habe mir ein Architektenbüro mit gutem Ruf und einem "eigenen" Bau-Ing., der sich um die Planung und vor allem um die Überwachung kümmert, gesucht. Die habe ich gefragt, wem sie einen solchen Bau zutrauen. Man nannte mir zunächst 2 Maurerbetriebe aus Nachbarstädten, die T9-Erfahrung haben, und man fragte den lokalen "Lieblingsrohbauer", ob er sich sowas zutraut. Auch ein alteingessener Betrieb und wie die anderen auch nicht der billigste ;-)

    Und dann ging die Planung der Bauvorhaben los - Vaupe übernehmen Sie!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Das letzte große Abenteuer der zivilisierten Welt: T7 und T8 in Westfalen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Ob Tx oder Px oder Kx wer gute arbeit abliefert und sein beruf kann dem ist es egal was er einbaut. Wer bei Tx pfuscht der wird auch bei seit jahren eingebaute KS pfuschen.
    Ich denke Ihr sucht ein Außerirdischen! Ihr seid auf der falschen planet. Hört damit entlich auf zu erwähnen das es keiner kompetenten handwerker in NRW gibt der Tx mauern kann!
    Bevor T9 er auf´m markt gab hat man in NRW den allerbesten stein Liaplan Ultra 10 gemauert.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Westfalen
    Beruf
    Selbst.
    Beiträge
    173

    Das Westfalen-Adventure "Fortsetzung"

    Frohe Ostern an Alle,
    hallo Westfalenland,

    1.)...wie wir an den T-8 gekommen sind? Nun ja, dass ist ne lange Geschichte! Schlussendlich lässt sich das wohl nicht rational erklären, aber mir war der monolithische Wandaufbau einfach am sympathischsten. Kein "Dings oder Bums" an der Hütte und MASSIV! Typisch westfälich sollte es sein (damit man mit dem Kopf auch mal durch die Wand kann kam Holz nicht in Frage - schmerzt zu wenig, blutet nicht lang genug nach).

    Und, es muss 300 Jahre halten, damit ich im Alter weniger Renovierungsstau habe.

    Last but not least hatte sicher Josefs "subtile Bruderschaft" mit Schlagmann und dem Forum einfach viel Überzeugungskraft.

    Also reine Bauchentscheidung. "KS" geht, "Üddong" geht, "Beddong" geht, "Holz" geht, Toast "geht nicht", Fachwerk geht...... Alles machbar und bauphysikalisch o.k. (nix mit atmende Wand usw. soweit wahren wir auch schon)

    Mit den o g. westfälischen Grundanforderungen und den heutigen EnEv-Standards blieb nun nicht mehr viel Auswahl. Die Entscheidung war somit gefallen.

    T-8, 36,5er mit Josef´s V-Plus-Dünnbettmörtel (wenn schon gegen den Strom, dann richtig...)

    2.)... wer kloppt das Ganze zusammen. Ne´noch längere Geschichte!!!

    Erste Variante: ich bin ab zum Bruder (bei einem ehemaligen Bauträger beschäftigt) und seinem Architekten. ........ schlussendlich mal eben aus der Hüfte geschossen und schlussendlich nicht "unser Haus".

    Zweite Variante: Wie viele andere auch, ab zum Bauträger (H...H, Schw..., Web.... usw. usw. Ein brauchbares Angebot war dabei. Aber mit unserer Änderungsvorstellungen wie T-8, WP, Räume, usw. jenseits von Gut und Böse.

    Schlussendliche Entscheidung: Raumprogramm und Entwurfsplanung macht ein Architekt. Techn. planen sollte es ein Bau.-Ing. machen und so wurde es angegangen.

    Fortsetzung folgt...............

    @ Yilmaz:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Westfalen
    Beruf
    Selbst.
    Beiträge
    173

    @ Yilmaz

    Hallo,

    wer hat denn wann und wo erwähnt, dass es KEINE kompeteten Handwerker gibt? Wie Du selbst schreibst. es gibt "sonne und sonne" (Achtung, westfälisch)

    Aber mal nebenbei gefragt:

    Situations-Beispiel:
    Du hast die beim T-8 mauern den Meniscus im Knie zerrissen und muss beruflich bedingt schnell wieder fit sein.......

    Du hast die Wahl zwischen einem Chirurgen der im Jahr 800 Knie-Operationen macht und einem Chirurgen, der zwar perfekt die Gebährmutter entfernt - jedoch vor 20 Jahren das letzte Knie von Innen gesehen hat.

    Beide sind also GUT!

    Aber zu wem gehst Du wohl jetzt hin frag ich mich???

    Also Ball flach halten - und wenn´s ein Ausserirdischer ist, auch egal. Solange er in die Sozialkasse einzahlt ist´s doch o.k.

    Grüße und schöne Ostern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Hi Yilmaz,

    Vaupe und ich verzweifeln nicht am Rohbauer, da haben/werden wir beide einen guten finden (siehe Text oben). Es gibt auch bei uns gute Maurer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Ok, in süd deutschland ist t9er beliebt in NRW KS mit verblendfassade! In süden hat man probleme mit verblendmauerer, auch ok. Aber Ihr dürft nicht die Details von Josef ausdrucken und die ganze baugebiete in NRW abfahren und schauen ob jemand nach diese datails gemauert hat. Sicher werden viele am anfang zweifeln ob sie es 100% ig hinbekommen aber spätestens nach 4 stunden haben sie sich mit dem stein vertraut gemacht! Sucht euch gute firmen, geht alles mit dennen einzeln durch und ich bin mir sicher es wird sauberer gemauert als ein Bau in Süddeutschland (musterbau).
    Schöne Restostern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Frieden. Uns ging's nur darum, dass man einen Tx-Rohbau nicht mit den bei uns üblichen "Toleranzen" hochzieht und dass hier keiner die Thalhammer-Details 1 zu 1 umsetzt ist uns auch klar. Wir suchen (eigentlich ist er auch schon gefunden...) halt beide einen Rohbauer, der sagt "ich darf das Haus bauen" und sich auf eine spannende weil nicht-alltägliche Herausforderung freut.

    Aber: selbst bei gutem Verbauer, braucht's immernoch eine gute Planung. Und in dem Stadium samma gerade... Details kommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Krieg der welten gabs doch nicht
    einen Tx-Rohbau nicht mit den bei uns üblichen "Toleranzen" hochzieht
    was soll ich hier drunter verstehen? Ist die din bei uns anders?
    Wir suchen (eigentlich ist er auch schon gefunden...) halt beide einen Rohbauer, der sagt "ich darf das Haus bauen" und sich auf eine spannende weil nicht-alltägliche Herausforderung freut.
    Das ist es...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen

    was soll ich hier drunter verstehen? Ist die din bei uns anders?

    Wenn nachher eh dick WDVS draufkommt gilt der Spruch, dass (ein...?!) Zentimeter auf Rohbau kein Maß ist vielleicht noch - aber wenn der Stein auch die Dämmung ist, wünsche ich mir einen Maurer, der mindestens in Zentimetern - besser in halben Zentimetern denkt und noch wichtiger: einen Rohbauer, der AUFMERKSAM und BEI ALLEM MITDENKT, weil es der Planer und auch der Bauberater nicht unbedingt zu 100% tut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von VAUPE Beitrag anzeigen

    1.)...wie wir an den T-8 gekommen sind? Nun ja, dass ist ne lange Geschichte! Schlussendlich lässt sich das wohl nicht rational erklären, aber mir war der monolithische Wandaufbau einfach am sympathischsten. Kein "Dings oder Bums" an der Hütte und MASSIV! Typisch westfälich sollte es sein (damit man mit dem Kopf auch mal durch die Wand kann kam Holz nicht in Frage - schmerzt zu wenig, blutet nicht lang genug nach).

    U
    ..willkommen im Club..!

    MASSIV?...versuch mal eine rationale Erklärung was für dich massiv ist....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Die WDVS ist zwar dick aber der Untergrund ist identisch. Es ist dann auch eine sache von Überwachung. Ihr beide kommt aus westfalen Mark Carden als Öbv bausachverständiger der sich mit T9 auch gut auskennt . Er wäre in diesem fall empfehlenswert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Welche Massivbauweise ist denn im Bereich Dach und Innenausbau Obergeschoß geplant?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter
    Avatar von Westfalenland
    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    578
    Mark darf mindestens bei einem der beiden Bauten nicht als öbuv SV tätig werden.

    Er ist ausführender Unternehmer...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Ich häng hier mal den Link zur Vorgeschichte ein.

    T-7 und die Thalhammer-Details
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Welche Massivbauweise ist denn im Bereich Dach und Innenausbau Obergeschoß geplant?
    Stahlbetondach mit aufliegender Dämmung und Wellblechdeckung. "Bombensicher", garantiert!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen